Klimapolitik
Zertifikate sind der einzige Weg

Karl-Hein Paqué erklärt im Zeit-Interview über Zertifikathandel
Paqué
Karl-Heinz Paqué. © Photothek / Thomas Imo

Im Zeit-Interview erklärt Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit  Vorsitzender Karl-Heinz Paqué, warum der Zertifikathandel die beste Lösung ist, Klimaziele zu erreichen.

„Wer glaubt, der Zertifikatehandel verteuere den CO2-intensiven Konsum nicht, beschwindelt sich selbst. Ein höherer Preis ist das beste Mittel, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren und so die globale Erwärmung zu mindern – und am genauesten hält man das zulässige Emissionsbudget nun mal über Zertifikate ein“, erklärt Karl-Heinz Paqué im Zeit-Interview.

Eine Steuer würde nicht helfen, denn „mit dem Handel von Zertifikaten steuert man die Menge der CO2-Emissionen direkt: Die Politik legt die erlaubte Höchstmenge fest und verteilt oder versteigert die entsprechende Menge an Zertifikaten. Der Preis für das Recht, eine Tonne CO2 zu emittieren, bildet sich dann am Markt.

Das Interview erschien erstmals am 14. Juni 2019 in der Zeit Online.