#FEMALEFORWARD #FAQ
"Man muss immer bereit sein, die Extrameile zu gehen"

Interview mit Franziska von Hardenberg
Franziska von Hardenberg

Gründen wollen viele. Aber letztendlich machen einfach zu wenige Menschen in unserem Land den ersten Schritt. Vor allem zu wenige Frauen. Dabei steckt so viel positives hinter einem eigenen Unternehmen.

Eine, die bereits mehrfach gegründet hat, ist Franziska von Hardenberg. Vielen sicher besser bekannt als Sissi Hardenberg.

Bevor die Mutter von zwei Kindern ihr erstes Unternehmen, den Blumenversandhandel BLOOMY DAYS gründete, schloss sie erfolgreich ihren Master ab und verantwortete danach den Bereich Marketing und PR bei einem Fashion Retailer in Berlin. Darauf folgten leitende Positionen im Bereich Operations bei verschiedenen Rocket Internet Ventures.

Nachdem BLOOMY DAYS Ende 2017 Insolvent ging und verkauft wurde, lies sich Sissi Hardenberg nicht von ihrem Weg abbringen. Im Gegenteil: Nur 5 Monate später stand mit HOLY GOLDY bereits das nächste Unternehmen von ihr in den Startlöchern. Und wird seitdem immer erfolgreicher.

Doch auch politische Themen und die Nachwuchsförderung liegen ihr am Herzen. Ob zwei Jahre lang als Mitglied im Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ oder als Beisitzerin im Bundesverband Deutsche Start Ups. Als Coach ist sie außerdem bei der FEMALE FUTURE FORCE von EDITIONF aktiv und seit zwei Jahren ist sie außerdem im Beirat der START UP TEENS.

Für ihr Engagement wurde sie 2015 sogar als „Vorbild-Unternehmerin“ vom Bundesministerium für Wirtschaft ausgezeichnet. 2017 erlebte sie dann einen besonderen Moment. Sie veranstaltete den „Salon Privé“, bei dem sie die führenden Digitalunternehmer Deutschlands zu einem privaten Kamingespräch mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel einlud.

Gründen und andere beim Gründen unterstützen. Für Franzi von Hardenberg eine Herzensangelegenheit. Mehr dazu erfahrt ihr im Interview mit ihr.

 

Ab wann war dir klar, dass du ein eigenes Unternehmen gründen wirst?

Das wusste ich schon sehr früh. Schon mit 12 Jahren war es mein Traum Unternehmerin zu werden.

Gründerin und Zweifach-Mutter. Kein Problem für dich?

In meinem jetzigen Set Up lässt es sich sehr gut miteinander vereinbaren. Früher war das schon schwieriger. Wenn man viele Angestellte hat, sehen die meist nur den Chef oder die Chefin und nicht die Mutter. Das Verständnis, wenn man früher geht, um sein Kind noch zu sehen, fehlte mir sehr. Deshalb habe ich mich auch jetzt für einen anderen Weg entschieden, bei dem wirklich ich entscheiden kann, wie und wo ich meine Zeit am sinnvollsten nutze.

Was inspiriert dich?

Reisen. Das ist in den letzten Jahren viel zu kurz gekommen. Aber jetzt jagt eine spannende Reise die nächste und darauf freue ich mich riesig!

Wie viel Mut braucht Gründen?

Sehr viel. Aber Mut allein reicht nicht. Man braucht auch Leidenschaft, Disziplin und Durchhaltevermögen.

Warum sollten viel mehr Frauen gründen?

Weil Frauen nachweislich erfolgreicher sind. Sie suchen sich Themen aus, für die sie eine Leidenschaft haben und gehen immer die Extra-Meile für den Erfolg. Es ist ein logischer Faktor, dass mehr Frauen gründen müssen, damit die Start Up Wirtschaft insgesamt erfolgreicher wird. 

Am Dienstag, 05.November um 12:00 Uhr kannst du Franziska Hardenberg im Live-Video bei Instagram Deine Fragen stellen.