Gamification
Das Menschenrechte-Kartenspiel

Rights Card Game

©

Das Human Rights Card Game wurde speziell für Kinder entwickelt. Die Spieler lernen dabei, wie sie richtig auf Menschenrechtsverletzungen reagieren sollen. Sie dafür müssen Lösungsideen vorschlagen, um andere Spieler zu überzeugen und abwägen, ob die vorgeschlagenen Lösungen die Probleme effektiv lösen können.

Die Situationen beziehen sich auf die Rechte auf Leben, Freiheit, Privatsphäre, Sicherheit, frei von Folter oder unmenschlicher Behandlung zu sein, oder auf Religion und Meinungsfreiheit.

Die Initiative, Spiele als Lernmittel zum Thema Menschenrechte zu entwickeln, kam vom Justizministerium. Das Ministerium bat FNF um Unterstützung bei der Entwicklung innovativer Werkzeuge für Schüler, um das Bewusstsein für Menschenrechte zu fördern.

In Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen wurden Erweiterungspakete produziert, die sich auf bestimmte Menschenrechtsthemen konzentrierten, z.B. in Zusammenarbeit mit Amnesty International die "Human Rights Defender Cards" und mit A21 das "Human Rights Trafficking Cards"-Set.