Archiv des Liberalismus
Liberale Literatur unter der Lupe 1/22

Neue Bücher zu Liberalismus und Demokratie: Die Literaturkritik 1/2022
ADL Rezensionen
© FNF

Freiheit in Gefahr? Demokratie – eine deutsche Affäre? Konspirative Netzwerke liberaler Demokraten? Die Abgründe des Rathenau-Mordes? Das „selbstbestimmte“ Leben von Hermann Otto Solms? Oder das Empowerment jüdischer Frauen? Wer darüber – und über 21 Neuerscheinungen zur liberalen Demokratie, zu Menschenrechten, zur Geschichte des Liberalismus – mehr erfahren will, greife zur Literaturkritik des Archivs des Liberalismus. Unter dem kritischen Blick unserer fachlichen Rezensenten zeigt sich, welche Lektüre neue Ideen, welche eher fragwürdige Thesen bietet.

Die „Literatur unter der Lupe“ will Anregungen geben, die neuen Studien prüfen und den liberalen Blick auf den Buchmarkt schärfen. Mehrfach jährlich wird die Buchkritik aktueller Neuerscheinungen zu Geschichte und Theorie des Liberalismus und der liberalen Demokratie veröffentlicht. Die Rezensionen sind über das Internetangebot des Archivs des Liberalismus sowie auf dem online-Forum recensio.net abrufbar.

Kontaktadresse für alle, die aktiv durch Kommentare oder Rezensionsvorschläge an der wissenschaftlichen Begleitung der Liberalismus-Forschung teilnehmen wollen, ist wolther.von-kieseritzky@freiheit.org.

  • Amartya Sen: Elemente einer Theorie der Menschenrechte / Rezensiert von Rainer Schöttle

  • Hans-Jürgen Papier: Freiheit in Gefahr. Warum unsere Freiheitsrechte bedroht sind und wie wir sie schützen können / Rezensiert von Jana Licht

  • Patrick J. Deneen: Warum der Liberalismus gescheitert ist / Rezensiert von Hans-Georg Fleck

  • Thorsten Polleit: Ludwig von Mises. Der kompromisslose Liberale / Rezensiert von Andreas Stoffers

  • Frido Mann: Democracy will win. Bekenntnisse eines Weltbürgers / Rezensiert von Thomas Clausen

  • Hedwig Richter: Demokratie. Eine deutsche Affäre. Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart / Rezensiert von Birgit Bublies-Godau

  • Jörg Koch: Einigkeit und Recht und Freiheit. Die Geschichte der deutschen Nationalhymne / Rezensiert von Jürgen Frölich

  • Horst Dippel: Moderner Konstitutionalismus. Entstehung und Ausprägungen. England – Nordamerika – Frankreich – Deutschland – Europa/Europäische Union – Lateinamerika / Rezensiert von Ewald Grothe

  • Wolfram Pyta (Hrsg.): Krieg und Revolution. Historische Konstellationen seit der Französischen Revolution / Rezensiert von Reinhard Mehring

  • Shulamit Volkov: Deutschland aus jüdischer Sicht. Eine andere Geschichte vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart / Rezensiert von Reinhard Mehring

  • Joachim Radkau: Malwida von Meysenbug. Revolutionärin, Dichterin, Freundin: eine Frau im 19. Jahrhundert / Rezensiert von Ulrich Sieg

  • Wolfgang Haaß: Konspiratives Netzwerk der Demokraten. Hecker, Itzstein und der Hallgarten-Kreis / Rezensiert von Michael Wettengel

  • Marlis Czycholl-Tantzen: Theodor Tantzen 1877-1947. Privates aus dem Leben des ehemaligen Ministerpräsidenten von Oldenburg / Rezensiert von Jürgen Frölich

  • Thomas Nitschke: Die Gartenstadt Hellerau. Eine „Pädagogische Provinz“ und ihre Gegner / Rezensiert von Jana Licht

  • Nadine Rossol/Benjamin Ziemann (Hrsg.): Aufbruch und Abgründe. Das Handbuch der Weimarer Republik / Rezensiert von Christoph Nonn

  • Thomas Hüetlin: Berlin, 24. Juni 1922. Der Rathenaumord und der Beginn des rechten Terrors in Deutschland / Rezensiert von Wolfgang Michalka

  • Rebecca Denz: Bürgerlich, jüdisch, weiblich. Frauen im Centralverein deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens (1918-1938) / Rezensiert von Christiane Scheidemann

  • Michael Wildt: Zerborstene Zeit. Deutsche Geschichte 1918-1945 / Rezensiert von Jürgen Frölich

  • Karsten Linne: Die Bruderschaft der „Entwickler“. Zur Etablierung der Entwicklungspolitik in der Bundesrepublik Deutschland 1956 bis 1974 / Rezensiert von Dirk van Laak

  • Ines Soldwisch: Das Europäische Parlament 1979–2004. Inszenierung, Selbst(er)findung und politisches Handeln der Abgeordneten / Rezensiert von Tobias Kaiser

  • Hermann Otto Solms: Frei heraus. Mein selbstbestimmtes Leben / Rezensiert von Andreas Stoffers

Bei Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:

Helena von Hardenberg, Presse und Digitale Kommunikation
Helena von Hardenberg
Referatsleitung Presse & Digitale Kommunikation
Telefon: +49 30 288778-565