Podcast
#10 Talking about Environment

Podcast IAF TALK

©

Für Liberale ist Privateigentum ein definierendes Merkmal einer freien Gesellschaft. In unserem Seminar "Liberals, Property and the Environment" untersuchten wir, wie das Konzept des Privateigentums möglicherweise eine Lösung für so unterschiedliche Probleme wie Umweltverschmutzung, Landdegradierung, Überfischung, Abholzung, Artensterben und Abfall sein könnte. Kann die Durchsetzung von robusten Eigentumsrechten dazu beitragen, die Umwelt zu schützen, Gebiete zu sanieren, die erheblichen Schaden erlitten haben, und das Ziel der Nachhaltigkeit bei der Nutzung natürlicher Ressourcen zu fördern? Würden  arme und benachteiligte Teile der Gesellschaft davon profitieren? Inwieweit würde eine erfolgreiche "grüne" und "blaue" Wachstumspolitik von den Bemühungen profitieren, einen auf Eigentumsrechten basierenden Ansatz für Wirtschaftswachstum und Wohlstand anzuwenden und zu fördern?

In dieser Folge treffen wir Dr. Emmanuel Martin, einen Ökonomen aus Frankreich, und Sven Gerst, einen Doktoranden der Politischen Philosophie am Department of Political Economy des King's College London, die dieses Seminar moderiert haben und uns nicht nur einen Einblick in dieses wichtige Thema geben, sondern auch ihre Eindrücke von einer ganz besonderen Exkursion mit augenöffnenden Erfahrungen und den wichtigsten Erkenntnissen aus diesem Seminar teilen werden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)


 

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Folge gefallen hat! Wenn ja, freuen wir uns über eine Bewertung und ein Abo. Sie finden uns auf allen wichtigen Podcast-Anbietern wie Apple Podcasts (iTunes), Google Podcasts, Spotify oder Deezer.