Memorial International
Theodor Heuss Preis würdigt russische Menschenrechtsorganisation Memorial International

memorial

Die russische Historikerin und Bürgerrechtlerin Irina Scherbakowa

© picture alliance / Candy Welz/dpa | arifoto UG

Memorial International ist die größte und älteste unabhängige Menschenrechtsorganisation Russlands. 1987 entstand eine erste Vorläufergruppe, 1992 wurde Memorial International offiziell gegründet. Einer der Organisatoren und erster Ehrenvorsitzender der Gesellschaft war Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow. 2021 wurde die Organisation durch einen Gerichtsbeschluss liquidiert.

Memorial International hatte zunächst vor allem die Aufarbeitung der massenhaften Verbrechen zum Ziel, die durch totalitäre Regime begangen wurden. Aus dieser Aufarbeitung erwuchs das Gedenken an staatliche Repressionen in der ehemaligen Sowjetunion. Daneben trat die Arbeit zur Verteidigung von Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechten. Damit wurde Memorial zu einer international hochgeachteten und bewunderten Nicht-Regierungsorganisation.

Bei der Theodor Heuss Preisverleihung 2022 wird Memorial International vertreten durch Jan Rachinskii (Vorsitzender), Elena Zhemkova (Geschäftsführende Vorständin) und Dr. Irina Scherbakowa (Gründungsmitglied des Vorstands).

https://www.memo.ru/

Bei Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:

Helena von Hardenberg, Presse und Digitale Kommunikation
Helena von Hardenberg
Referatsleitung Presse & Digitale Kommunikation
Telefon: +49 30 288778-565