liberal - Debatten zur Freiheit

Das Magazin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
liberal-Magazin
Das neue liberal-Magazin ist da. Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

liberal ist im Abonnement kostenlos – die gedruckte Version und auch jene im handlichen Tablet-Format (als iPad-Version oder Android-Version). Das Debattenmagazin erscheint sechs Mal jährlich und ist im gut sortierten Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel erhältlich.

„Die Politik hat den Datenschutz zu häufig als Täterschutz diskreditiert“, findet die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Im Interview mit dem Debattenmagazin liberal sagte die FDP-Politikerin unter Anspielung auf die Vorratsdatenspeicherung weiter, der Staat selbst habe sich immer sehr interessiert an den Daten seiner Bürger gezeigt, leider auch in Situationen, in denen es nicht einmal einen Anfangsverdacht gegen sie gebe. „Bei einem konkreten Verdacht auf eine Straftat, zum Beispiel der Mitgliedschaft in einer terroristischen oder kriminellen Vereinigung, muss der Staat sich kundig machen können, sei es durch das Abgreifen von Daten oder eine Telefonüberwachung. Das ist auch für uns Liberale einsichtig. Aber der Staat geht inzwischen dazu über, auch ohne Anlass möglichst viel wissen zu wollen.“

Das gesamte Interview gibt es in der neuen liberal-Ausgabe, die heute mit dem Schwerpunkt „Wir sind digital“ erscheint.

Außerdem im Heft 3.2016:

KONGENIALES LIBERALEN-DUO: Warum sind der Ex-Manager Thomas Sattelberger und der Ex-Pirat Bernd Schlömer Freie Demokraten geworden?

VIEL HILFT VIEL: Geld für die Integration der Flüchtlinge hält der Migrationsexperte Axel Börsch-Supan für gut investiertes Geld.

REDE ZUR FREIHEIT: Ryszard Petru führt Polens Oppositionspartei Nowoczesna als Start-up.

Autor der Freiheit des Monats

Wer wird Autor der Freiheit des Monats? Jeden Monat stellen wir Ihnen drei Veröffentlichungen des Vormonats vor, die sich mit den Themen Freiheit und Liberalismus beschäftigen. Sie entscheiden per Abstimmung, welchen der Beiträge Sie für den wertvollsten halten. Wer die meisten Stimmen erhält, wird Autor der Freiheit für den betreffenden Monat.

Hier geht's zur Abstimmung

Kontakt/ Impressum:

liberal – Debatten zur Freiheit
Das Magazin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Reinhardtstr. 12
10117 Berlin
redaktion@libmag.de

Gesamtleitung: Kirstin Härtig 
Redaktion: +49 (0) 30 288778-51

Für unverlangt eingesandte Manuskripte übernehmen wir keine Haftung und senden diese aus Zeit- und Kostengründen nicht zurück.

Für Abo- und Bezugsangelegenheiten: abo@libmag.de oder +49 (0) 30 2201 2634