Belarus
Widerstand in Belarus

Die Polizei setzt einen Wasserwerfer gegen Demonstranten während einer Kundgebung in Minsk, Belarus, ein

Die Polizei setzt einen Wasserwerfer gegen Demonstranten während einer Kundgebung in Minsk, Belarus, ein

© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited

Es war ein Tag, der Geschichte machen sollte: Am 9. August 2020 gingen Hunderttausende Belarussen auf die Straße, um gegen die offensichtlich gefälschte Präsidentschaftswahl zu protestieren. Solche Proteste hatte Belarus bis dato nie gesehen: Nicht nur angesichts der Rekordzahl der Teilnehmenden, die freie und faire Wahlen forderten, sondern auch angesichts der Brutalität des Vorgehens gegen die Demonstrationsteilnehmer. Es folgten Massenverhaftungen, Misshandlungen und Anklagen gegen Protestierende. Präsidentschaftskandidatin Tsikhanouskaya, viele Oppositionelle und deren Unterstützer mussten Belarus verlassen. Trotzdem blieben viele belarussische Bürger zuversichtlich, dass sie durch ihre klare Positionierung gegen das Regime das Land verändern könnten.

Zwei Jahre nach den Protesten klingen die Stimmen unserer Human Right Defenders immer noch nach. Von Gewalt, Haft und Vertreibung sprechen die Berichte.

Maria Kalesnikava - „Sie sprach weiterhin über die Gewalt und forderte die Behörden auf, sie zu stoppen"

Tatsiana Khomich, sister of arrested Belarussian opposition politician Maria Kalesnikava, Belarusian opposition leader Svetlana Tikhanovskaya and Belarusian political activist Veronika Tsepkalo attend the Charlemagne Prize (Karlspreis) ceremony in the town hall of Aachen, Germany

Die belarussische Oppositionspolitikerin Maria Kalesnikava ist eines der prägendsten Gesichter der Proteste gegen Machthaber Alexander Lukaschenko. Im Jahr 2021 wurde sie zu elf Jahren Haft verurteilt - ihren Kampfeswillen hat sie dennoch nicht verloren. Ein Gespräch mit ihrer Schwester Tatsiana Kohmich.

Weiterlesen

Pavel Liber - „Diese Wahlen haben für uns alle alles verändert“

Präsidentschaftswahl in Weißrussland - Nachdem sich der Amtsinhaber Lukaschenko trotz des Verdachts von massivem Wahlbetrug zum Sieger erklärt hat, kommt es noch in der Wahlnacht zu Massenprotesten und schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Während des Präsidentschaftswahlkampfs 2020 rief Pavel Liber, belarussischer Software-Ingenieur und Senior Director beim IT-Unternehmen EPAM Systems, die Plattform „Golos“ – die Stimme - ins Leben, einem Online-Tool, das die Fairness der Wahlen bewerten und eine alternative Auszählung der Stimmen ermöglichen soll.

Weiterlesen

Siarhej Zikratski - „Es gab die Chance, etwas zu verändern, was ich immer wollte“

Lawyer Siarhej Zikratski

Siarhej Zikratski ist ein bekannter belarusischer Rechtsanwalt, der sich auf Rechtshilfe für Unternehmen, Medien und IT-Firmen spezialisiert hat. Nach den Präsidentschaftswahlen 2020 wurde er in zahlreiche politisch motivierte Fälle verwickelt und verteidigte unrechtmäßig inhaftierte Bürger vor Gericht.

Weiterlesen

Hier können Sie die gesamt Publikation "Human Rights Defenders - Kämpfen für Freiheit und Demokratie" herunterladen. 

09 Aug.
9.08.2022 18:00 Uhr
virtuell

Belarus: Das Volk, das die Welt kaum hört

Was ist von der Demokratiebewegung geblieben? Welche Rolle spielt das Land im Ukrainekrieg?

Mehr zum Thema

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Bei Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:

Helena von Hardenberg, Presse und Digitale Kommunikation
Helena von Hardenberg
Referatsleitung Presse & Digitale Kommunikation
Telefon: +49 30 288778-565