Südkorea
Südkoreas Justizminister Park Beom Kye zu Besuch bei der Naumann-Stiftung

Park Beom Kye,  Südkoreas Justizminister und Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Professor Karl-Heinz Paqué im Hauptstadtstudio
Park Beom Kye, Südkoreas Justizminister und Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Professor Karl-Heinz Paqué im Hauptstadtstudio © FNF

Zum Auftakt seines Deutschlandbesuches traf Südkoreas Justizminister, Park Beom Kye, den Vorstandsvorsitzenden der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Professor Karl-Heinz Paqué im Hauptstadtstudio. Begleitet wurde der Minister von der Sprecherin des Justizministeriums und der Abteilungsleiterin für Vereinigungsangelegenheiten. Was kann Südkorea aus den Erfahrungen der deutschen Wiedervereinigung lernen? Wie gelang es der damaligen Führungsspitze aus Helmut Kohl und Hans-Dietrich Genscher die Wiedervereinigung gegenüber der eigenen Bevölkerung überzeugend zu verargumentieren? Professor Karl-Heinz Paqué hat sich mit diesen Fragen intensiv auseinandergesetzt, zuletzt in seinem 2020 erschienen Buch „Gespaltene Nation? Einspruch!“ Das gegenseitige Vertrauen vor Ort in Seoul blickt auf Jahrzehnte der Projektarbeit zurück. Die Fragen der Wiedervereinigung beider Koreas spielten dabei immer eine wichtige Rolle.