Digitale Währungen
Der Aufstieg des e-RMB - Chinas Pläne für seine CBDC

Innenpoliotische Kontrolle, Globale Dominanz, und Handlungsoptionen für Europa
The Rise of the e-RMB: Domestic Control, Global Influence

©

Chinas neue Digitalwährung wird gerade in vielen Teilen Chinas umgesetzt und bald landesweit für kleinere Transaktionen eingeführt - vorerst. Diese neue Währung wird der Chinesischen Volksbank [englische Eigenbezeichnung: „People’s Bank of China“, im Folgenden abgekürzt „PBOC“] und somit der Kommunistischen Partei Chinas fast unbegrenzten Einblick in die Finanzaktivitäten ihrer Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen bieten, je nach Standpunkt in wohlmeinender oder übelwollender Absicht. Während physisches Bargeld immer noch für Transaktionen auf dem Schwarzmarkt und in ländlichen Gebieten verwendet werden wird, wird der e-RMB auf längere Sicht jedoch dominieren.

Seine rechtliche und technologische Infrastruktur wird die Verbreitung und Verwendung vorantreiben, so dass er zu der Währung wird, die man jederzeit überall in China verwenden kann. Echtzeit-Sichtbarkeit von Transaktionen, gekoppelt mit der Nutzung fortgeschrittener Analysewerkzeuge, KI und einer Vorliebe für Wirtschaftsplanung werden der Polizei, den Regulierungsbehörden, dem Überwachungsstaat und den wirtschaftspolitischen Planern gleichermaßen enormen Nutzen einbringen. Der Nutzen für normale Bürgerinnen und Bürger wird über die derzeitigen günstigen und schnellen Bezahlformen hinaus begrenzt sein. Dennoch ist zu erwarten, dass innovative Privatunternehmen, die aus der Programmierbarkeit des e-RMB Nutzen ziehen können, einige nützliche Dinge daraus entwickeln werden.

Im Windschatten von Chinas Wirtschaftswachstum und seiner Handelsmacht verbreitet sich das CIPS-System derzeit schnell und wird von vielen Ländern und wichtigen weltweiten Finanzinstitutionen genutzt. In Verbindung mit der Sichtbarmachung und den Kontrollfunktionen des e-RMB könnte dies für die PBOC ein zuverlässiger Weg sein, es dem RMB zu erlauben, außerhalb Chinas Grenzen freier zu zirkulieren. Der RMB könnte sich als internationale Währung viel stärker verbreiten und den Euro und US-Dollar verdrängen. Das Ziel von CIPS besteht darin, zu einer Alternative zum vom Westen dominierten SWIFT-System zu werden. SWIFT hat dazu mit der PBOC ein Joint-Venture gegründet, um genau dieses Ziel voranzubringen.

Welche Handlungsoptionen haben die USA und Europa?

Es ist unwahrscheinlich, dass die USA die Absicht und Voraussicht haben, die Einführung der Kombination aus CIPS und e-RMB zu verzögern, bevor sie sich weit genug verbreitet hat, um eine globale Alternative zu bieten, zum jetzigen vom Westen dominierten System internationaler Transferzahlungen.

Europa kann möglicherweise eine Rolle dabei spielen, Regeln für CIPS zu setzen, bevor es sich etabliert hat. Die Voraussetzung dafür ist, dass Europa jetzt erhebliche Anstrengungen in Forschung, Politik und Diplomatie unternimmt, um mit China über die Verbreitung von CIPS und den e-RMB zu verhandeln. Europa sollte eine Überregulierung der Geldtransferoptionen (einschließlich Kryptowährungen) für den Privatsektor vermeiden, so dass es eine attraktive Alternative zu dem neuen chinesischen System anbieten kann.

Es ist unbestreitbar, dass die PBOC seit fast acht Jahren weltweit führend ist bei der Entwicklung und dem Testen eines CBDC (Digitalen Zentralbankgelds), welches einer großen Bandbreite innenpolitischer Prioritäten dient, insbesondere denen, die es der Regierung ermöglichen, ihre Kontrolle über die chinesischen Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen zu verfestigen. In Verbindung mit dem CIPS-System wird das CBDC schließlich das Potenzial des RMB entfesseln, und wird es China erlauben die Vorteile einer wahrhaft internationalen Währung für sich zu nutzen.

Die Absicht Chinas ist klar, sie sind auf das Ziel fixiert und es ist sicher, dass sie damit vorankommen werden. Der Rest der Welt braucht eine starke und klar durchdachte Antwort auf diese dramatische Verschiebung der weltweiten ökonomischen und monetären Strukturen, bevor daraus eine Machtverschiebung erwächst.

 

Die komplette Studie können SIe hier herunterladen.