Buchen
Die Präsentation des Buches «Andrei Sacharow. Der Mann, der keine Angst hatte»

фото с презентации книги

©

Das Buch "Andrei Sacharow. Der Mann, der keine Angst hatte" war das abschließende "Sacharow"-Projekt, das von der Friedrich-Naumann-Stiftung zum hundertsten Geburtstag von Andrei Sacharow unterstützt wurde. Dieses lebendige, bilderreiche Buch soll Schulkinder mit Sacharow und der ihn umgebenden Realität vertraut machen.

Die einzigartige Erzählweise des Buches wurde durch die gemeinsame Arbeit von Historikern, Archivaren, Künstlern, Schriftstellern, Redakteuren und Museumskuratoren zusammengestellt. Der Haupterzähler ist jedoch Andrei Sacharow selbst: Der Text basiert auf seinen Erinnerungen, Artikeln, Interviews und Briefen.

панель презентующих книгу

Woher kommt der Mut?

So lautete der Titel einer Diskussion, die im Anschluss an die Präsentation auf der jährlichen Non-Fiction-Buchmesse in Moskau Anfang Dezember stattfand. An der Veranstaltung nahmen Anna Narinskaia, Kuratorin der Ausstellung „Sacharow. Das neue Jahrhundert“., Irina Scherbakowa, Leiterin der Jugend- und Bildungsprogramme der internationalen Menschenrechtsorganisation Memorial*, Juri Kwiatkowski, Theaterregisseur, Sergei Lebedenko, Autor des Telegrammkanals bookngrill und des Podcasts Literatur-Link, Ksenia Nowohatko, Autorin des vorgestellten Buches, und Natalia Samover, Koordinatorin der Ausstellungs- und Ausstellungsaktivitäten des Sacharow-Zentrums*, teil.

 

аудитория презентации

Die Experten diskutierten über die Bedeutung von Sacharow und seinen Ideen in der heutigen Zeit sowie über den bemerkenswerten Lebensweg des Physikers, Menschenrechtsverteidigers und Nobelpreisträgers. In der anschließenden Diskussion versuchten die Experten und das Publikum herauszufinden, woher denn der Mut kommt.

Auf der Website des Verlags Samokat kann man mehr über das Buch erfahren und es kaufen.

*Eingetragen vom Justizministerium in das Register der ausländischen Agenten