Innovation for Democracy Café
Melden Sie sich an für die erste Episode unseres Innovation for Democracy Cafés!

innovation4democracy

Unsere erste Episode „Wie Können Open Data und Civic Tech Initiativen die Zivilgesellschaft Fördern?“ wird am 20. April 2022 um 11:00-12:30 Uhr MESZ online stattfinden.  Seien Sie dabei! Das Anmeldeformular finden Sie hier. In dieser Episode gehen wir der Frage nach (1) warum Open Data wichtig ist, wie Open Data der Regierung zu den Bürgern gehören kann, und wie man Daten verarbeitet; und (2) wie die Zivilgesellschaft und Civic-Tech-Gemeinschaften zusammenarbeiten können, wie Open Data es fördern kann, und wie man die Bedarfe beiderseits erklärt.

Diese Episode wird Chinesisch-Englisch simultan übersetzt.

Zu jeder Episode des „Innovation for Democracy Cafés“ laden wir zwei bis drei Gäste ein, und sprechen mit ihnen über ihre Projekte, und über verschiedene Aspekte der innovativen Demokratieförderung: Wie können wir Technologie dazu nutzen um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte voranzubringen? Wie können wir eine sinnvolle Kooperation zwischen der Zivilgesellschaft und Technologie ermöglichen? Was ist Open Data und warum ist es wichtig? Und viele mehr. Das Innovation for Democracy Café wird von Ya-wei Chou moderiert, der Programm Managerin für das Thema Innovation für Demokratie des FNF Global Innovation Hubs in Taiwan.

In dieser ersten Episode haben wir zwei Gäste: Frau Hung-wen Tseng ist die stellvertretende Generalsekretärin von Green Citizens’ Action Alliance (GCAA). Frau Tseng wird zwei innovative Projekte vorstellen, die Technologie für mehr Nachhaltigkeit verwenden: die „Thau-bing“ Website für Umweltdaten Visualisierung („Thau-bing“ bedeutet „durchsichtig“ auf Taiwanisch. Der komplette Name der Website ist „透明足跡”, was „durchsichtiger Fußabdruck“ auf Mandarin bedeutet.) und die Scan-it-before-buying-it App (掃了再買).

Die Thau-bing Website sammelt und visualisiert Umweltdaten, um der breiten Öffentlichkeit zu helfen, Umweltdaten einfacher zu überprüfen und abzurufen. Die Datenbank der Website ist mit der „Scan-it-before-buying-it“ App verknüpft, die kostenlos von Google Play heruntergeladen werden kann. Durch Scannen des Barcodes eines Produkts mit der Scan-it-before-buying-it App können die Verbraucher die Daten über Umweltverschmutzungen des Herstellers des Produkts sehen, die in der Datenbank der Thau-bing Website zusammengestellt sind. GCAA war eines der fünf besten Teams beim 2020 Presidential Hackathon mit einem Projekt, im dem man Regulierungslücken bei der Kontrolle der von Fabriken verursachten Umweltverschmutzung auf landwirtschaftlichen Flächen entdeckt. Das Projekt wurde ebenfalls auf Basis der Thau-bing Website entwickelt.

Für alle diese Projekte waren die Kooperation mit Civic-Tech-Gemeinschaften und die Nutzung und Verfügbarkeit von Open Data entscheidend.

Unser zweiter Gast ist Frau Adriana Groh, Projektleiterin von the New Hanse in Deutschland. Frau Groh hat viele spannende Civic-Tech-Projekte und Initiativen über Data Commons geleitet. Sie wird uns einen Überblick darüber geben, wie man digitale Souveränität fördert, wie wir dazu beitragen können dass Open Data von der Öffentlichkeit wirklich verstanden und genutzt werden kann, und wie man damit die Bürgerbeteiligung und die Verantwortung der Regierung gleichzeitig stärkt.

 

Lernen Sie unsere Gäste kennen!

Adriana Groh, Projektleiterin von The New Hanse

andreana

Adriana Groh leitet zurzeit ein Projekt über Digitale Souveränität, Teilhabe und Data Commons beim neu gegründeten The New Institut in Hamburg. Vorher war sie Direktorin beim Prototype Fund, ein Innovationsfonds der Open Knowledge Foundation und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Sie hat gemeinsam mit anderen einige Tech-Projekte eingeleitet, wie zum Beispiel eine Chat-App für die Bundestagswahlen 2017 und 2021 und den #WirVsVirus Hackathon 2020. Sie studierte Public Policy und Demokratische Innovationen in Frankfurt und Maastricht.

Hung-wen Tseng, Stellvertretende Generalsekretärin von Green Citizens’ Action Alliance

mb

Frau Tseng arbeitet zurzeit als stellvertretende Generalsekretärin bei der GCAA. Sie glaubt, dass Offenheit und Transparenz der Schlüssel dazu sind, Korruption zu verhindern, das Vertrauen der Bevölkerung in die Regierung wiederherzustellen, einen Dialog zwischen der Bevölkerung der Regierung, Unternehmen und allen Interessengruppen anzuregen, und Unternehmen zu höchsten Leistungen zu motivieren. Deshalb hat sie die Thau-bing Website für Umweltdaten Visualisierung eingerichtet. Bis jetzt erhält die Website ungefähr 100,000 Besuche pro Monat. Und auch die Scan-it-before-buying-it App (掃了再買) nutzt die Daten dieser Webseite. Mit einem Projekt das Regulierungslücken im Bereich der Verschmutzung landwirtschaftlichen Flächen aufspürte, wurde GCAA als eines der fünf besten Teams des 2020 Presidential Hackathons gewählt.

Wenn Sie an dem Event teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte hier bis zum 19. April 2022 an!

Sie können unser Programm hier herunterladen.

Falls Sie Fragen haben, schreiben Sie bitte an yawei.chou@freiheit.org