Veranstaltungen

Archivführung

Mindestens einmal im Jahr veranstaltet das ADL ein Symposion zu einem Schwerpunkt der internationalen Liberalismus-Forschung. Die dort gehaltenen Vorträge werden in der Regel anschließend im Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung publiziert.

Interessenten wenden sich an Dr. Jürgen Frölich
Tel. 02261/3002-170 oder E-Mail: juergen.froelich@freiheit.org

Jahrestagung

Jahrestagung 2018 in Jena: Liberale und Frieden
Jahrestagung 2017 in Bonn: Zwei Jahrhunderte Liberalismus im Rheinland
Jahrestagung 2016 in Bonn: Die Ära Genscher-Lambsdorff 1969–1992
Jahrestagung 2015 in Stuttgart: Liberale zwischen Ideal- und Realpolitik
Jahrestagung 2014 in Friedrichsruh: Deutscher Liberalismus und Bismarck
Jahrestagung 2013 in Bonn: Die europäischen Liberalen und der Erste Weltkrieg
Jahrestagung 2012 in Hannover: Liberalismus und Zivilcourage – 175 Jahre Göttinger Sieben
Jahrestagung 2011 in Frankfurt/M.: Gibt es eine liberale Erinnerungskultur? 150. Jahrestag der Gründung der Deutschen Fortschrittspartei
Jahrestagung 2010 in Heilbronn: 150 Jahre Friedrich Naumann
Jahrestagung 2009 in Bonn: Liberale Außenpolitik im 20. Jahrhundert
Jahrestagung 2007 in Gummersbach: Es begann mit Heuss in Heppenheim. Sechs Jahrzehnte Freie Demokratische (Bundes-) Partei
Jahrestagung 2006 in Gummersbach: Eugen Richter und der Liberalismus seiner Zeit

 

Kooperationsprojekte mit Schulen

Das Archiv führt Kooperationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen der Liberalismus-Geschichte mit Schulen durch, die zu Tagesbesuchen in das ADL kommen. Diese Kooperationsveranstaltungen sind Teil des von der Landesregierung Nordrhein-Westfalens durchgeführten Projekts der Bildungspartnerschaften Archiv-Schule. Kooperationen bestehen derzeit mit der Gesamtschule Marienheide (seit 2013) und der Grundschule Gummersbach-Niederseßmar (seit 2010).

Kooperationsprojekte mit Universitäten

Das ADL kooperiert mit mehreren deutschen Universitäten (2013-2015: Aachen, Gießen, Köln, Marburg, Wuppertal), indem es Lehrveranstaltungen mit konzipiert und in seinen Räumen unter Verwendung des Archivmaterials durchführt.

Veranstaltungen und Vorträge

Das ADL nimmt Aufgaben der Politischen Bildung wahr, indem die in ihm beschäftigten zwei Historiker (inkl. des Archivleiters) Text- und Wortbeiträge zur Liberalismusgeschichte bereitstellen. Sie tun dies durch Veröffentlichungen und Vorträge. Die Aufsätze erscheinen in Sammelbänden, Zeitschriften von Geschichtsvereinen oder im Internet. Die Vorträge zur Liberalismusgeschichte werden in öffentlichen Veranstaltungen der Stiftung, anderer Institutionen der Politischen Bildung, an Schulen und vor Geschichtsvereinen gehalten.

Führungen

Regelmäßig, aber auch auf besonderen Wunsch werden Führungen in den Räumen, insbesondere in den Magazinen des ADL durchgeführt, in denen über die Arbeit des Archivs informiert wird.