Update 4: Altersvorsorge, die sich auszahlt

Nachricht29.09.2016
Vorsorge die sich lohnt
CC0 Public Domain/ Pixabay.com/unbearbeitet

Heute unprofitabel:

  • Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank belastet Sparer, Unternehmen, Pensionsfonds und Rentenkassen. Die Vorgaben für gesetzliche, betriebliche und private Rentenversicherungen orientieren sich noch heute an den Zinsen vergangener Jahrzehnte. Das Geld fließt daher zwangsweise vor allem in Pfandbriefe, Staatsanleihen und andere unrentable Anlagen.

  • Das Problem: Versicherte, die privat vorsorgen, erhalten kaum Rendite. In den Unternehmen explodieren die Kosten für die Pensionsrücklagen. Im Alter rechnet das Sozialamt Geringverdienern die private Vorsorge auf die Grundsicherung an. Das ist ungerecht: Sie erhalten nicht mehr Geld als jemand, der nicht fürs Alter vorgesorgt hat.

  • Ab 2017 steigen die Sozialabgaben auf über 40 Prozent. Die kalte Progression, das Festhalten am Solidaritätszuschlag und die Umlagen der Energiewende sind Lasten, die es den Menschen erschweren, privat vorzusorgen.

Morgen rentabel:

  • Damit sich Altersvorsorge lohnt, ermöglicht der Staat institutionellen Anlegern eine breitere Anlagenvielfalt, einschließlich Aktien und Wagniskapital. Gerade bei langen Anlagezeiträumen erhöhen sich so die Chancen auf Rendite.

  • Die freiwillige private oder betriebliche Altersvorsorge wird nur teilweise auf die Grundsicherung angerechnet – erst ab einem bestimmten Betrag und nur langsam steigend.

  • Rente und Sozialhilfe unter einem Dach: Die gesetzliche Rentenversicherung bearbeitet und zahlt künftig sowohl die gesetzlichen Renten als auch die steuerfinanzierte Grundsicherung.

  • Im Grundgesetz wird eine finanzielle Belastungsgrenze für Bürger verankert, die mehr Spielraum für private und betriebliche Vorsorge schafft.

 

Publikationen zum Thema

Altersvorsorge

Die Herausforderungen für die Rentenpolitik sind enorm. Die demografische Entwicklung verändert unsere Gesellschaft und der Arbeitsmarkt wird immer vielseitiger. Mutige Reformen sind gefordert, um die Interessen von Jung und Alt angemessen zu reflektieren. Liberale Rentenpolitik bietet die Grundlage für eine faire, verlässliche und moderne Altersvorsorge. Denn das Rentensystem ist nur leistungs-und tragfähig, wenn die klassischen drei Säulen zu einem individuellen, flexiblen und transparenten Baukastenmodell weiterentwickelt werden. Mehr