Update 2: Verkehr ideologiefrei machen

Nachricht12.07.2016
Die Verkehrssysteme müssen für den Wettbewerb geöffnet werden, um neue Chancen nutzen zu können.
Die Verkehrssysteme müssen für den Wettbewerb geöffnet werden, um neue Chancen nutzen zu können.CC BY-SA 3.0 Wikipedia/ bearbeitet

Heute Stillstand:

Ein Haupthindernis für die Mobilität der Zukunft sind ideologische Barrieren. Wer den Straßenverkehr verteufelt, muss sich fragen lassen: Wo fahren dann die Elektroautos der Zukunft? Auch mit der einseitigen Bevorzugung bestimmter Verkehrsträger kommen wir nicht voran: Wir brauchen eine sinnvolle Kombination aus Bahn-, Straßen- und Luftverkehr sowie mehr Gütertransport auf den Flüssen.

Morgen Mobilität:

  • Die Bahn braucht Wettbewerb, auch im Fernverkehr. Um ihn zu garantieren, müssen wir Netz und Fahrbetrieb trennen – der ist nicht Aufgabe einer Staatsbahn. Im Regionalverkehr funktioniert der Wettbewerb mit privaten Unternehmen bereits gut – der Betrieb ist effizienter, die Kunden sind zufrieden.
  • Wir brauchen eine bundesweite Strategie für den Luftverkehr. Die Flughäfen müssen besser zusammenarbeiten und den Verkehr effizienter regeln.
  • Ein einheitlicher europäischer Luftraum muss das Lotsen-Wirrwarr der nationalen Zuständigkeiten ablösen. Verzichten können wir hingegen auf eine Luftverkehrsteuer, die einzig dem Finanzminister hilft.
  • Elektromobilität und selbstfahrende Autos sind keine Science-Fiction. Sie werden den Straßenverkehr schon in wenigen Jahren umweltfreundlicher und flüssiger machen. Deshalb ist der sinnvolle Ausbau unserer Straßen dringend nötig.
  • Mit mehr Geld müssen wir die Digitalisierung fördern, die es ermöglicht, Verkehrsströme besser und effizienter zu lenken. Die nötigen Experten müssen wir heute ausbilden.

Update 2: Verkehr ideologiefrei machen

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Publikationen zum Thema

Mobilität

Das Ziel der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist eine gesellschaftliche Debatte über ein Update in der Verkehrspolitik. Die Broschüre "Mobilität" gibt Lösungsansätze, den Verkehr in Deutschland clever zu organisieren. Mehr