Stipendiaten
Auslandsakademie 2019

Begleiten Sie die Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung auf ihrer Reise nach Indien
alt

Die Auslandsakademie 2019 wird eine Gruppe von 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Friedrich-Naumann-Stiftung nach Neu-Delhi und Bangalore führen. Begleiten Sie die Stipendiaten über den Auslandsakademie-Blog auf ihrer Reise:  

Indien – gigantischer Schmelztiegel und größte Demokratie der Welt

„Wir sind eine einzigartige Nation – derart einzigartig, dass wir die Identität des Inders nicht auf eine einzelne Sprache, Religion, Ideologie beschränken – derart einzigartig, dass wir diese überwältigende Diversität innerhalb unserer Grenzen zelebrieren“, sagt der indische Historiker Ramachandra Guha.

Wenn Mitteleuropäer an Indien denken, haben sie für gewöhnlich Bilder von farbenfrohen Festen, traditionellen Tänzen und traumhaften Bauwerken vor Augen. Doch Indien ist so viel mehr. Dieser Vielvölkerstaat mit fast 1,4 Milliarden Menschen existiert seit sieben Jahrzehnten als dezentralisierte Republik, die zig Religionen, Ethnien und Sprachen unter einer Flagge vereint. Die größte Demokratie der Welt durchläuft aber immer wieder Veränderungen und hat mit Instabilität zu kämpfen. Indien hat viele Gesichter: die armen Leute auf den Straßen, die überfüllten Städte, die Hochtechnologie, eine aufstrebende Wissenschaft und Wirtschaft. Es gibt Vieles, was wir über Indien noch nicht wissen.

Genau diese Faszination möchten wir aufnehmen und aufsaugen. Die Auslandsakademie 2019 wird eine Gruppe von 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten nach Neu Delhi und Bangalore führen. Zwei Städte, die uns einen Einblick in die Größe des Landes und seine kulturelle Diversität geben werden.

Während der Auslandsakademie vom 24. Februar bis 3. März werden wir uns mit politischen und zivilgesellschaftlichen Vertretern vor Ort treffen, um über die weiterhin existierende soziale Kluft, die Krise der staatlichen Institutionen und die Fortschritte in puncto Frauenrechte zu sprechen. Wir werden erfahren, wie so viele Menschen in diesem gigantischen Schmelztiegel zusammenleben können, welche Erfolge die aufstrebende Wirtschaft verbucht und wie es momentan um die Demokratie bestellt ist. Auf der Reise nicht fehlen werden die kulturellen Schätze Indiens inklusive dem weltberühmten Taj Mahal in Agra, der Gerüche und Farben eines indischen Marktes oder der abenteuerlichen Fortbewegungsmittel des Landes.

Folgt unserem Blog und begleitet uns. Wir teilen unsere Gedanken und Erlebnisse mit Euch und freuen uns auf Nachfragen und Eure Neugier.