Sonderstipendien Medizin

Nachricht06.11.2015
Stipendien, Begabtenfürderung, Stiftung für die Freiheit
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die Stiftung

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit ist die Stiftung für liberale Politik in Deutschland. Sie tritt für freiheitliche Werte und Politik ein. Sie will durch Bildungsarbeit, Forschung und Projekte Menschen in die Lage versetzen, Politik besser zu verstehen und sich selbst am politischen Prozess zu beteiligen. Sie arbeitet in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland, um dort an der Entwicklung von Rechtsstaat, Marktwirtschaft und Demokratie mitzuwirken sowie für liberale Antworten auf politischer Ebene zu sorgen.

Förderung

Das Sonderprogramm zur Förderung ausländischer Medizinstudenten ist ein wichtiger Baustein für unser liberal geprägtes Bildungsprofil.

Gefördert werden zwei Studierende aus den palästinensischen autonomen Gebieten der Fachbereiche Humanmedizin bzw. Zahnmedizin, die bereits den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (Physikum) in Deutschland erfolgreich abgeschlossen haben. Das Medizinstudium muss an einer deutschen staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule erfolgen. Eine Immatrikulation muss vorliegen. Exzellente Leistungen, überzeugende Motivation sowie ein ausgeprägtes gesellschaftliches Engagement aus liberal-freiheitlicher Grundüberzeugung werden erwartet.

Das Stipendium bietet eine Grundsicherung in Höhe von 850,00 € pro Fördermonat zzgl. Krankenversicherung pro Fördermonat. Studienaufenthalte und Praktika im Ausland werden nicht gefördert.

Was wir bieten

  • Unser Stipendium bietet eine Grundabsicherung in Höhe von 675 € pro Fördermonat zzgl. eines Zuschlages zur Krankenkassen bis maximal 125 €  monatlich.
  • Das Stipendium wird zunächst für ein Jahr vergeben. Eine Verlängerung ist auf Antrag möglich. Die Höchstförderdauer beträgt insgesamt 3 Jahre.
  • Durch die Mitarbeiter der Begabtenförderung werden Sie individuell und persönlich betreut. Vertrauensdozenten sowie Mentoren aus dem Mentorenprogramm der stipendiatischen Gesundheitsinitiative stehen Ihnen unterstützend und beratend zur Seite.
  • Sie tauchen bei uns in ein Netzwerk aus Politik und Wissenschaft im nationalen und internationalen Kontext ein. Über das Programm der ideellen Förderung erhalten Sie die Möglichkeit, sich in unterschiedlichsten interdisziplinären und transdisziplinären Kontexten fortzubilden und Ihre Kompetenzen auszubauen. Sie knüpfen wichtige Kontakte für einen verlässlichen strategischen Karriereweg in Wissenschaft, Wirtschaft und/oder Politik.

Die Stipendien werden aus Spendenmitteln gezahlt.

Auswahl

Die Stipendien werden aktuell nicht neu ausgeschrieben.

Am 8. Dezember 2015 konnten aus allen eingegangenen Bewerbungen erfolgreich zwei Stipendiaten ausgewählt werden:

Obada Rabaia und Abdalrahiem Jbara

Sie wurden zum 01. Januar 2016 in die Förderung aufgenommen.

''Die Chance, Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zu sein, verstärkt unseren Glauben an die Prinzipien, für die wir immer schon einstanden: Chancen durch Bildung und Weiterbildung. Als Medizinstudierende aus den Palästinensischen Autonomiegebieten lernen wir in Deutschland ein System kennen, das Fortschritt und Innovation dynamisch versteht und lebt. Wir haben hier erfahren dürfen, dass  der Wert unserer Arbeit geschätzt wird; dass das Interesse an Bildung und Weiterbildung enorm groß ist und wir in allem frei und erfolgsorientiert denken und handeln können. Die Meinungen der Anderen werden respektiert. Die Freude an Teamarbeit und gegenseitiger Hilfe werden vor allem auch durch das Stipendium gefördert. Die Stiftung stärkt und fördert jene Prinzipien, für die die deutsche Gesellschaft für uns steht: Toleranz und Chancen."

Stipendium, Medizin, Palästina
Stipendiat Obada Rabaia
Stipendium, Medizin, Palästina
Stipendiat Abdalrahiem Jbara