Innovation

On the “Road to Innovate”

Guatemala erneut das Zentrum der zentralamerikanischen Startup-Welt

Meinung01.10.2018David Henneberger
Innovate Entrepreneurship Summit in Guatemala
Innovate Entrepreneurship Summit in Guatemala1001 Noches

Bereits zum dritten Mal fand Ende September der Innovate Entrepreneurship Summit in Guatemala statt. Das zum größten regionalen Startup-Event der Region avancierte Projekt, organisiert von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und ihrem regionalen Partner, der Alianza para Centroamérica, zog dieses Mal über 1000 Teilnehmer an. Unter den Impulsgebern waren auch der innenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und langjährige Vorsitzende der Jungen Liberalen, Konstantin Kuhle, und Alexander Görlach, liberaler Publizist und Fellow der University of Cambridge. Vorangegangen war dem Summit auch in diesem Jahr wieder die “Road to Innovate”, eine Veranstaltungsserie in den wichtigsten Metropolen Zentralamerikas von Guatemala bis Panama.

Neben Konferenzen und Workshops zu klassischen Themen für junge Unternehmen wie Marketing, Finance und Geschäftsmodellen wurde auf dem Summit in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf die Unterstützung junger Künstler und Kreativer gelegt. Der bekannteste Modeschöpfer Costa Ricas, Fabricio Berrocal, kam ebenso ehrenamtlich nach Guatemala wie der Direktor der bedeutendsten mexikanischen Stiftung zur Förderung zeitgenössischer Kunst, Fundación Alumnos. Erstmals gab es auch eine Mentoringcorner, in der junge Unternehmer sich ganztägig zu ihren spezifischen Herausforderungen in 1:1-Gesprächen von erfahrenen Unternehmern briefen lassen konnten. Auch die noch immer stark verbesserungsbedürftigen politischen Rahmenbedingungen in Zentralamerika wurden mehrfach thematisiert.  

 

On the “Road to Innovate”

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Der jährlich im Rahmen des Summits vergebene Preis für das beste zentralamerikanische Start-up des Jahres ging in diesem Jahr an das Unternehmen Dronex aus El Salvador, das durch den Präzisionseinsatz von Dronen den Einsatz von Schädlings- und Unkrautvernichtungsmitteln in der Landwirtschaft reduziert - was den Bauern zudem Effizienzgewinne verschafft. Der deutsche Botschafter in Guatemala, Harald Klein, ließ es sich nicht nehmen, den Preis gemeinsam mit Konstantin Kuhle, Diego de León, CEO des Innovate Summits, und David Henneberger, Projektleiter der Stiftung in Zentralamerika, zu überreichen.

Für Medienanfragen kontaktieren Sie unseren Lateinamerika-Experten der Stiftung für die Freiheit:

David Vincent Henneberger
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Mexiko
Tel.: +5255 5550 1039