Presseeinladung: „60 Jahre Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit“

Festakt am 10. Mai 2018 in Berlin
60 Jahre weltweit für liberale Werte und eine offene Gesellschaft
60 Jahre weltweit für liberale Werte und eine offene Gesellschaft © Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Herunterladen

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit freut sich, Sie anlässlich ihres 60. Geburtstages zu einem Festakt einzuladen.

Termin: Donnerstag, 10. Mai 2018, 18 Uhr (Einlass: 17 Uhr)
Ort: Station Berlin, Luckenwalder Str. 4-6, 10963 Berlin

Es ist uns eine besondere Freude und Ehre, dass die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel, die Festrede halten wird.

Als weitere Redner haben zugesagt der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bundestagspräsident a. D., Professor Dr. Norbert Lammert, und der Bundesvorsitzende der Freien Demokraten Christian Lindner MdB.

Programmübersicht:

18:00 Uhr Beginn der Veranstaltung

18:15 Uhr

  • Begrüßung: Prof. Dr. Jürgen Morlok, Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF)
  • Grußwort: Prof. Dr. Norbert Lammert, Bundestagspräsident a. D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
  • Grußwort: Christian Lindner MdB, Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag
  • Rede: Dr. Wolfgang Gerhardt, Vorstandsvorsitzender der FNF

19:00 Uhr Festrede: Dr. Angela Merkel MdB, Bundeskanzlerin

19:30 Uhr Schlusswort: Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Minister a. D., Stellv. Vorsitzender des Vorstandes der FNF

anschließend Empfang

Für Ihre Akkreditierung bis Samstag, den 5. Mai 2018, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihres Geburtsdatums und Geburtsortes an den unten angegebenen Kontakt.

Bitte beachten Sie die Akkreditierungsbestimmungen und Hinweise zum Einlass: Alle Personen Ihres Teams (Kamera, Ton, Licht) müssen angemeldet werden. Aufgrund der erhöhten Sicherheitsbestimmungen bitten wir Sie, Ihren Presseausweis plus ein Personaldokument mitzubringen. Es werden Einlass- und Taschenkontrollen durchgeführt, wodurch entsprechende Wartezeiten entstehen können.

Pressekontakt: Doris Droste, Pressereferentin der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, presse@freiheit.org, Tel. 030 28 87 78 54, Mobil: 0151 12 65 63 91, www.freiheit.org