Presseeinladung: 50 Jahre Archiv des Liberalismus

Feierstunde am 22. November 2018
12.11.2018Gummersbach
Logo 50 Jahre Archiv des Liberalismus
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Archiv des Liberalismus feiert 50. Geburtstag

Termin: Donnerstag, 22. November 2018, 15 Uhr
Ort: Theodor-Heuss-Str. 26, 51645 Gummersbach, Halle der Theodor-Heuss-Akademie

Anlässlich seines 50. Geburtstages lädt das Archiv des Liberalismus (ADL) der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zu einer Feierstunde am 22. November nach Gummersbach ein. Das ADL bildet das historische Gedächtnis des Liberalismus in Deutschland und Europa und ist das älteste Archiv der sechs Politischen Stiftungen in Deutschland.

Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, hält die Festrede. Die Grußworte sprechen Angela Freimuth, Vizepräsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen, Dr. Stefan Ruppert, Parlamentarischer Geschäftsführer der FPD-Bundestagsfraktion, Dr. Renate Höpfinger, Leiterin des Archivs für Christlich-Soziale Politik der Hanns-Seidl-Stiftung, und Prof. Dr. Eckart Conze, Mitherausgeber des „Jahrbuchs zur Liberalismus-Forschung“ und stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung. Außerdem präsentiert der Archivleiter Prof. Dr. Ewald Grothe die Festschrift „50 Jahre Archiv des Liberalismus“, die von den Anfängen bis heute die Entwicklung des ADL nachzeichnet und anhand von 50 ausgewählten Fundstücken aus dem Bestand dokumentiert. Erwartet werden Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung ein.

Grußworte

Angela Freimuth
Vizepräsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen, FDP-Landtagsfraktion, Düsseldorf

Dr. Stefan Ruppert
Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Berlin

Dr. Renate Höpfinger
Leiterin des Archivs für Christlich-Soziale Politik der Hanns-Seidl-Stiftung, München

Prof. Dr. Eckart Conze
Philipps-Universität Marburg, Mitherausgeber des „Jahrbuchs zur Liberalismus-Forschung“ und stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender
der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung

Festvortrag
Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Potsdam

Schlusswort
Prof. Dr. Ewald Grothe, Leiter des Archivs des Liberalismus

anschließend Empfang

Musikalisches Rahmenprogramm: fishing4compliments

Das Archiv des Liberalismus (ADL) sammelt und erschließt neben umfangreichem Aktenmaterial unter anderem Druckschriften, Plakate und andere Werbemittel, Fotos, Filme und Videos mit Bezug zum organisierten Liberalismus seit 1945. Das ursprüngliche Parteiarchiv des FDP-Bundesverbandes wurde im Jahr 1968 von der Friedrich-Naumann-Stiftung übernommen und in Gummersbach zu einem modernen Archiv ausgebaut. Zum Bestand gehören Unterlagen der FDP auf Bundes- und Landesebene, der Friedrich- Naumann-Stiftung, verschiedener liberaler Organisationen, der Liberalen Internationalen sowie Nachlässe und Dokumente liberaler Persönlichkeiten wie Thomas Dehler, Martha Dönhoff, Hans-Dietrich Genscher, Hildegard Hamm-Brücher, Wilhelm Külz, Wolfgang Mischnick, Otto Graf Lambsdorff und Walter Scheel. Das Archiv verfügt über 4,8 Kilometer Akten und ca. 42.000 Publikationen zur Geschichte, Philosophie und Politik des Liberalismus.

Weitere Arbeitsschwerpunkte des Archivs sind die Historische Liberalismus-Forschung und die politische Bildungsarbeit. So werden Kooperationsveranstaltungen mit Universitäten und Schulen durchgeführt. Außerdem gibt das ADL eine eigene Fachzeitschrift, das „Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung“, heraus und veröffentlicht Tagungsbände zur Liberalismus-Geschichte.

Wir bitten um Ihre Akkreditierung unter presse@freiheit.org bis zum 19. November 2018.