Rede zur Freiheit
14. Berliner Rede zur Freiheit mit Ahmad Mansour

Der Psychologe und Extremismusexperte hält in diesem Jahr die 14. Rede zur Freiheit. Er thematisiert hierbei die Wichtigkeit gelebter Integration.
Ahmad Mansour
© Heike Steinweg

Die 14. Berliner Rede zur Freiheit hält dieses Jahr Ahmad Mansour. Der Psychologe und Extremismusexperte thematisiert offen wie kaum ein anderer die Herausforderungen, vor denen Deutschland als Einwanderungsland steht. Die „Jahrhundertaufgabe“ Integration sei nur zu bewältigen, wenn die Werte der offenen Gesellschaft von allen konsequent gelebt und verteidigt werden. Mansour wirbt für eine liberale Demokratie, in der Toleranz gelebt wird – und für eine Streitkultur, in der verschiedenste Meinungen einen Platz haben.

Wir laden Sie herzlich zur diesjährigen Berliner Rede zur Freiheit mit Ahmad Mansour ein. Im Anschluss an die Rede diskutieren Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin a.D. und stv. Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung, Ahmad Mansour und der innenpolitische Sprecher der FDP im Deutschen Bundestag, Konstantin Kuhle MdB zum Thema Integration.

Seien Sie live im Stream dabei.

Begrüßung

Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué
Vorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

14. Berliner Rede zur Freiheit

Ahmad Mansour
Psychologe und Autor

Gespräch

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Stv. Vorstandsvorsitzende der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen

Konstantin Kuhle
Innenpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag

Ahmad Mansour
Psychologe und Autor

Wir würden uns freuen, Sie zu der digitalen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Bei Medienanfragen kontaktieren Sie bitte

Johann Ahlers
Johann Ahlers
Leitung Presse und Digitale Kommunikation
Telefon: + 49 30 288 778 561