liberal - Das Magazin für die Freiheit

Neue Ausgabe: Deutsche Klimapolitik laut Studie ineffektiv und ineffizient
liberal
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

liberal ist im Abonnement kostenlos – die gedruckte Version und auch jene im handlichen Tablet-Format (als iPad-Version oder Android-Version). Das Magazin für die Freiheit erscheint sechs Mal jährlich. 

Aktuelle Ausgabe des Magazins für die Freiheit "liberal"

Am deutschen Energiewesen kann und wird das Weltklima nicht genesen. Auf dieses Fazit lässt sich ein neues Gutachten zur deutschen Klimapolitik bringen, wie das Magazin liberal in seiner neuen Ausgabe berichtet. Die Studie wurde vom renommierten Energieexperten Professor Dr. Manuel Frondel (Essener RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Ruhr-Universität Bochum) im Auftrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit erstellt.

Darin stellt Frondel fest: Die Subventionierung alternativer Energietechnologien, der Kohleausstieg und teure Energieeffizienzauflagen, wie sie Deutschland betreibt, sind „nahezu wirkungslos, solange es kein globales Abkommen gibt, mit dem der Ausstoß an Treibhausgasemissionen auf internationaler Ebene gesenkt werden kann." Der Experte weiter: „Statt weiterhin mit hohen Subventionen den Ausbau der erneuerbaren Energien als primäre Klimaschutzstrategie zu forcieren, sollte Deutschland im Rahmen der G20-Verhandlungen auf den Abschluss eines internationalen Abkommens zur Etablierung eines einheitlichen CO2-Preises drängen.“ Frondel befürchtet, dass „die immer weiter ausufernden Kosten für die deutsche Energiewende zu einer schwindenden Akzeptanz in der Bevölkerung führen und die übrigen Länder das deutsche Experiment als Negativbeispiel ansehen“, dem auf keinen Fall nachgeeifert werden sollte.

Außerdem in der neuen liberal-Ausgabe:

  • EIGENER TAKT: Zwei Musikfestivals in Osteuropa ziehen Zehntausende junge Menschen aus ganz Europa an und zeigen dabei gleichzeitig politische Haltung.
  • HÜTER DER WAHRHEIT: Die Online-Initiative „Schmalbart“ macht Front gegen gefälschte Nachrichten und Menschenfeindlichkeit im Internet.
  • DIGITALES LERNEN: Für die Schüler am Gymnasium in Würselen ist digitales Lernen schon längst gelebte Wirklichkeit.
  • LEBEN VON DER SUBSTANZ: FDP-Chef Christian Lindner und Hightech-Investor Frank Thelen diskutieren, wie der Staat eine Gründungswelle initiieren kann.

Das Magazin für die Freiheit, liberal, erscheint sechs Mal jährlich und ist über www.freiheit.org/liberal erhältlich. liberal ist im Abonnement kostenlos – die gedruckte Version und auch jene im handlichen Tablet-Format (als iPad-Version oder Android-Version).

Chefredakteurin liberal - Das Magazin für die Freiheit
Kirstin Härtig

Telefon: +49(0)30.288778-51
E-Mail:kirstin.haertig@freiheit.org
redaktion@libmag.de