Wahlen

Indien: 900 Millionen Menschen wählen neues Parlament

Ronald Meinardus, Regionalbüroleiter Südasien, schätzt die Stimmung ein

Nachricht15.04.2019Julia Gresförder
Die Wahlen in Indien haben begonnen.
Die Wahlen in Indien haben begonnen.picture alliance / Pacific Press

Die größte demokratische Wahl der Welt hat am 11. April 2019 in Indien begonnen. Bis zum 19. Mai werden die 900 Millionen Wahlberechtigten in sieben Phasen über die Kandidaten abstimmen.

Favorit ist der amtierende Premierminister Narendra Modi, seine Herausforderin ist Priyanka Ghandi, Enkelin der indischen Ex-Premierministerin Indira Gandhi.

Dr. Ronald Meinardus, unser Regionalbüroleiter Südasien, schätzt die Stimmung in Indien vor der Wahl ein. 

Indien: 900 Millionen Menschen wählen neues Parlament

Wählen können die Menschen 1.700 Parteien in 29 Bundesstaaten. Die Riesenwahl benötigt dementsprechend Wahlhelfer – elf Millionen Helfer, um genau zu sein – zudem 2,3 Millionen Wahlcomputer. Diese sowie weiteres Equipment für die Wahl werden mit Helikoptern, Boten, Zügen und auch Elefanten in die einzelnen Bezirke gebracht.

Die Auszählung der Stimmen soll am 23. Mai beginnen.