Geringe Wirtschaftsfreiheit in Bremen

Nachricht25.03.2015
Wirtschaftsfreiheit Bremen

Bremen belegt in der Studie "Wirtschaftsfreiheit in den deutschen Bundesländern 2014"den zehnten Rang unter allen deutschen Bundesländern. Mit 5,6 Punkten liegt der K-Index-Wert, der die wirtschaftliche Freiheit aller Bundesländer anhand von zehn verschiedenen Indikatoren im Zeitraum von 1994-2011 misst, im unteren Drittel der Länderwertung.

Unter den westdeutschen Bundesländern weißt der Stadtstaat die niedrigste Platzierung auf. Ursache für diese nur unterdurchschnittliche Bewertung ist die vergleichsweise hohe Steuerbelastung der Unternehmen bei einem durchschnittlichen Umfang der Staatstätigkeit. Die erhebliche Arbeitsmarktprobleme Bremens spiegeln sich in einem sehr hohen Anteil an Sozialhilfebeziehern in der Bevölkerung wieder. Das bedeutet insgesamt überdurchschnittlich hohe staatliche Eingriffe in das Wirtschaftsgeschehen der Stadt Bremen.

Wirtschaftsfreiheit in den deutschen Bundesländern - Länderreport Bremen

Zum Liberalen Institut