Freiheitspreis 2012

Wolfgang Kersting

Nachricht03.02.2015
Wolfgang Kersting
Wolfgang Kersting bei dem Freiheitspreis 2012Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Mit Wolfgang Kersting ehrt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine der bedeutendsten Persönlichkeiten im Diskurs der politischen Philosophie. Als skeptischer Aufklärer vertritt Kersting die Werte von Freiheit und Gerechtigkeit innerhalb der zeitgenössischen Debatte mit außergewöhnlicher Präzision. Gerechtigkeit in einer Ordnung der Freiheit herrscht dann, wenn die Grundrechte garantiert werden, die Gesetze alle Bürger gleich behandeln, das Eigentum sicher ist und Chancengleichheit hergestellt wird. Kersting scheut dabei auch unbequeme Antworten nicht und tritt Vereinfachungen entgegen. Mit dem Freiheitspreis zeichnet die Stiftung alle zwei Jahre eine Persönlichkeit aus, die Impulse für die Entwicklung einer liberalen Bürgergesellschaft gegeben hat und damit zur Fortentwicklung freiheitlicher Werte und Ziele in der Welt beiträgt.

Publikationen zum Thema

Freiheitspreis 2012

Mit Wolfgang Kersting ehrt die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit eine der bedeutendsten Persönlichkeiten im Diskurs der politischen Philosophie. Als skeptischer Aufklärer vertritt Kersting die Werte von Freiheit und Gerechtigkeit innerhalb der zeitgenössischen Debatte mit außergewöhnlicher Präzision. Gerechtigkeit in einer Ordnung der Freiheit herrscht dann, wenn die Grundrechte garantiert werden, die Gesetze alle Bürger gleich behandeln, das Eigentum sicher ist und Chancengleichheit hergestellt wird. Kersting scheut dabei auch unbequeme Antworten nicht und tritt Vereinfachungen entgegen. Mit dem Freiheitspreis zeichnet die Stiftung alle zwei Jahre eine Persönlichkeit aus, die Impulse für die Entwicklung einer liberalen Bürgergesellschaft gegeben hat und damit zur Fortentwicklung freiheitlicher Werte und Ziele in der Welt beiträgt. Inhalt: Eröffnung Dr. Wolfgang Gerhardt MdB Vorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Grußwort Jörg-Uwe Hahn MdL Hessischer Minister der Justiz, für Integration und Europa, stellvertretender Ministerpräsident des Landes Hessen Begründung der Jury Dr. Karen Horn Vorsitzende der Jury des Freiheitspreises, Geschäftsführerin Wert der Freiheit gGmbH Laudatio Dr. Klaus von Dohnanyi Bundesminister a.D., ehem. Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Rede des Preisträgers Prof. Dr. Wolfgang Kersting Politischer Philosoph und Publizist Mehr