Freiheitspreis 2010

Necla Kelek

Nachricht03.05.2016
freheitspreis
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die Sozialwissenschaftlerin und Frauenrechtlerin Dr. Necla Kelek erhält den Freiheitspreis 2010 der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. Das hat die Jury bei einer Sitzung in Berlin entschieden. Die Stiftung ehrt mit Necla Kelek eine Frau, die in der Integrationsdebatte mit hohem persönlichem Einsatz und nicht ohne Risiko für mehr Offenheit und Ehrlichkeit eintritt.

Publikationen zum Thema

Freiheitspreis 2010

Die Soziologin Necla Kelek hat in der Frankfurter Paulskirche den Freiheitspreis der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit erhalten. "Uns war klar, dass diese unsere Wahl nicht ohne Widerspruch bleiben würde; dass es Menschen geben würde, die mit den Thesen von Frau Kelek nicht übereinstimmen oder sich sogar provoziert fühlen", sagte die Vorsitzende der Jury, Karen Horn. "Wir ersuchen all die, auf die dies zutreffen mag, um ein wenig Besonnenheit, um Toleranz und Respekt nicht zuletzt gegenüber dem hohen Gut der Meinungsfreiheit. Wir fordern dies gerade wegen der Freiheit, unserem höchsten Gut." Die Broschüre dokumentiert alle Redebeiträge der Preisverleihung. Mehr