Freiheit zerrinnt lautlos und langsam

Raif Badawi sitzt seit 2000 Tagen im Gefängnis
Freeraif, Raif Badawi, Raif Badawi Award, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit
Motiv der Stiftung für die Freiheit im Rahmen des Badawi-Awards 2017. #FreeRaif #FreeThemAll © Friedrich-Naumann-Stiftung Herunterladen

Raif Badawi sitzt seit 2000 Tage im Gefängnis. Seine Frau Ensaf Haidar kämpft unermüdlich für seine Freilassung. Sie wurde mit dem Goldene Victoria für Pressefreiheit 2017 von der VDZ honoriert. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger spricht mit PRINT & More über die Verdienste und das Engagement der Stiftung für die Freiheit für den Raif Badawi Award.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger © Tobias Koch

Die Stiftung für die Freiheit strebt an, dass es auf der ganzen Welt immer mehr selbstbewusste, politisch aktive Bürger gibt. Was muss passieren, damit wir die Gefahren einer Erosion unserer Freiheitsrechte erkennen?

Dazu gehört das nachhaltige Sensibilisieren für die Freiheitsrechte, auch indem Entwicklungen in einigen EU-Mitgliedsstaaten hin zu einer illiberalen Demokratie mit Einschränkungen der Meinungs- und Pressefreiheit wie in Ungarn und Polen deutlich kritisiert und nicht hingenommen werden. Denn das zeigt, dass die tatsächliche Bedrohung auch von demokratisch gewählten Regierungen ausgehen kann.

Warum setzt sich die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit von Raif Badawi ein?

Die Stiftung engagiert sich weltweit für die Menschenrechte. Raif Badawi bekannte sich auf seiner Website öffentlich zu liberalen Werten und Ideen wie Presse- und Meinungsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit und religiöser Toleranz.

Als liberale Stiftung ist es für uns selbstverständlich, uns für in Not geratene Menschenrechtsverteidiger starkzumachen. Mit der jährlichen Verleihung des »Raif Badawi Award für mutige Journalisten in islamisch geprägten Gesellschaften« schaffen wir Aufmerksamkeit für Badawi und weitere couragierte Journalisten und Journalistinnen, die unter schwersten Bedingungen für Meinungsfreiheit eintreten. Diese Menschen verdienen und brauchen unsere Unterstützung.

Theoretisch könnten die Auspeitschungen von Raif Badawi immer freitags wieder aufgenommen werden. Eine Situation, an der Angehörige zerbrechen können. Seine Frau Ensaf wurde über die Jahre immer stärker statt schwächer. Woher nimmt sie die Kraft?

Ensaf Haidar ist eine starke und entschlossene Persönlichkeit, die aus Liebe zu ihrem Mann einen fast aussichtslosen Kampf führt. Unermüdlich setzt sie sich für die Freilassung ihres Mannes ein. Diese innere Kraft strahlt sie bei gleichzeitiger Ruhe aus. Es zeichnet Ensaf Haidar aus, dass sie sich in ihrem Engagement nicht allein auf ihren Mann konzentriert, sondern sich mit der Schaffung der liberalen »Raif-Badawi-Stiftung für die Freiheit« für Meinungsfreiheit, insbesondere von Journalisten, Bloggern und Freidenkern in der islamischen Welt, einsetzt. Sie handelt eben auch aus der Überzeugung, Unrecht nicht hinzunehmen.

Das Interview mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberg ist zuerst in der Zeitschrift PRINT & more erschienen. Das gesamte Gespräch können Sie hier nachlesen.