Fernsehtipp: Der "Klima-Schwindel" heute bei RTL

11.06.2007

RTL rollt mit dem 'EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel' um 22.15 Uhr und einer anschließenden Diskussionssendung das Thema Klimawandel unter einem völlig konträren Blickwinkel auf. In einer Aufsehen erregenden Dokumentation bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen. Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen.

Die britische Dokumentation des Senders Channel 4 hatte für heftige Diskussionen gesorgt - nur nicht in Deutschland, da sich zunächst kein Sender fand, der sie übernehmen wollte. Stattdessen stiegen die Zugriffszahlen auf Internetportalen, die die Dokumentation anboten, in die Hunderttausende. Der Grund:

Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für Horror-Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge. In einer packenden Beweisführung plädieren die Wissenschaftler und Experten in dem 'EXTRA Spezial: Der Klima-Schwindel' für eine neue Beweisaufnahme in der Verhandlungssache Mensch gegen Erde.

Im Anschluss moderiert RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel eine Gesprächsrunde, in der die provokanten Aussagen der Dokumentation kontrovers diskutiert werden. Gäste dort sind Ex-Umweltminister Jürgen Trittin, der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx, Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung, Dr. Wilfried Thommes, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst, sowie der Schauspieler Tobias Schlegl (Rat für nachhaltige Entwicklung).