Faktor 4: Start-up Deutschland – Innovation und Investition

Nachricht18.07.2017
Startup
StartupRawpixel.com/Shutterstock.com

Zustand

Trotz wirtschaftlich guter Bedingungen hat die Gründerquote in Deutschland 2016 ein historisches Tief erreicht. Nur 28 % der Jugendlichen können sich vorstellen, ein Unternehmen zu gründen. In anderen europäischen Ländern sind die jungen Leute viel mutiger. Viele Rahmenbedingungen stimmen nicht: Im renommierten Compass Ranking globaler Start-up-Ökosysteme kam im Jahr 2015 Berlin als einzige deutsche Stadt unter die ersten 20 (Platz 9). Es wird zu wenig Risikokapital investiert. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen forschen und investieren zu wenig.

Zukunft

Eine starke Wirtschaft lebt von Innovationen, von neuen Ideen und Unternehmen und von Investitionen, die die Zukunft von Industrie und Dienstleistung in Deutschland sichern. Unternehmertum und Entrepreneurship sind wichtige Lehrfelder an Schulen und Hochschulen. Eine effektive, digitale und unbürokratische Verwaltung erleichtert das Gründen und den unternehmerischen Erfolg. Innovations- und investitionsfreundliche Steuerregelungen beflügeln das Wachstum von Unternehmen. Risikokapital ist für Gründung und Wachstum von Unternehmen ein entscheidender Faktor. Ein Venture-Capital-Gesetz schafft beste Bedingungen für mehr Wagniskapital in Deutschland. Die Politik fördert ein offenes und optimistisches Forschungsklima ohne Denkverbote. Eine misslungene Gründung gilt nicht als Scheitern, sondern als lehrreiche Erfahrung für den nächsten Versuch.