Das Archiv als Erlebnis

Gummersbacher Grundschüler erkunden das Archiv des Liberalismus

Nachricht30.04.2018Jürgen Frölich
Eindrücke der Grundschüler in Wort und Bild
Eindrücke der Grundschüler in Wort und BildArchiv des Liberalismus

Einmal im Jahr wird es lebhaft im ansonsten eher stillen „Archiv des Liberalismus“. Dann hallen fröhlich-fragende Kinderstimmen durch die Archiv-Räume und –Magazine. So auch am 25. und 26. April, als dort das schon traditionelle „Grundschulprojekt“ durchgeführt wurde:

In zwei Abteilungen wurden die vierten Klassen der „Gemeinschaftsschule Niederseßmar“, die direkt unterhalb der Theodor-Heuss-Akademie angesiedelt ist, in die Arbeit eines Archivs eingeführt. Aufmerksam lauschten sie zunächst den Ausführungen dazu, was ein Archiv macht und was Liberalismus eigentlich ist. Dann ging es von Station zu Station um die archivarische Praxis, von der Erfassung von Dokumenten und Bildern über die Aufstellung im Magazin bis hin zur Restauration. Besonderes Interesse fand die dargebotene Visualisierung der Archivarbeit und –bestände, sei ist in der kleinen Ausstellung zur liberalen Geschichte im Foyer oder sei es in Form der Filmausschnitte, die mittels Tablet und QR-Code an jeder Station angesehen werden konnten.

Ein kleiner Test, der zum Abschluss gemacht wurde, belegte, wie genau die Viertklässler aufgepasst hatten: Fast alle Gruppen beantworteten die archivarischen Fragen richtig. Verständlich war also der Stolz, mit dem die Schüler am Ende jeweils ihre Urkunden über die erfolgreiche Ausbildung zum „Miniarchivar“ in Empfang nahmen.