„Die Veranstaltung zählt zu den besten Erfahrungen meines akademischen Lebens“

Einführung der neuen Stipendiaten

Nachricht11.04.2017
Die neuen Stipendiaten
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
„Die Vielfalt der Möglichkeiten in der Stiftung haben meine Erwartungen absolut übertroffen,“ ist das Fazit eines neu aufgenommenen Stipendiaten nach einem intensiven Veranstaltungswochenende in der Stiftung. 
 
Engagiert, motiviert, leistungsstark und an liberalen Werten interessiert, das sind unsere neu aufgenommenen Stipendiaten. Mehr als 153 Studierende und Promovierende haben sich am vergangenen Wochenende in Potsdam eingefunden, um gemeinsam mit der Stiftung in ihre Förderzeit zu starten. Neben dem Kennenlernen der Stiftung, der Vorstellung der zahlreichen Möglichkeiten des aktiven Sich-Einbringens, standen Fragen zum Förderalltag im Fokus der zweieinhalbtägigen Veranstaltung. 
 
Zur Vorstellung des facettenreichen Stiftungsangebotes, welches als breit, vielfältig und spannend beschrieben wurde, bot sich den neu Aufgenommenen die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern der Stiftung ins direkte Gespräch zu kommen; sich über die internationale Arbeit  sowie die aktuellen liberalen Themenschwerpunkte zu informieren. Zudem stellten aktive Stipendiaten, Vertrauensdozenten und stipendiatische Ansprechpartner am Hochschulort die stipendiatische Arbeitskreise und Initiativen vor, in denen sich jeder engagieren kann. 
 
„Die Veranstaltung zählt zu den besten Erfahrungen meines akademischen Lebens“, berichtet einer der Teilnehmer, den wir wie die anderen 152 anderen auch, herzlich in der Stiftung willkommen heißen. Wir freuen uns auf eine intensive und erfolgreiche gemeinsame Förderzeit, in der wir ihnen zahlreiche Möglichkeiten eröffnen, eigenverantwortlich zu agieren, sich einzubringen und Ideen zu entwickeln. Gehen Sie mit uns neue Wege!