Join the Team!
Praktikum in Beirut

Beirut Team

Join the team!

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNF) Libanon und Syrien in Beirut bietet qualifizierten jungen, liberal denkenden Personen Praktikumsplätze an. Unsere Praktikanten nehmen an allen Aktivitäten der Stiftung teil und haben ihre eigenen Verantwortungen und Arbeitsaufgaben. Ein Praktikum im FNF Büro Beirut ist eine gute Gelegenheit, Erfahrungen aus erster Hand in einer internationalen politischen Organisation zu sammeln. 

Qualifikationen für eine Bewerbung:

  • Bachelor oder Master Studenten: Bewerber sollten sich zum Zeitpunkt der Bewerbung vorzugsweise im zweiten Jahr ihres Grundstudiums befinden. 
  • Bevorzugte Studienfächer sind: Politikwissenschaft, Geschichte, Wirtschaftswissenschaften, Islamwissenschaft, Orientalistik, Soziologie oder Völkerrecht
  • Nachgewiesenes Interesse an Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur der MENA-Region 
  • Ein besonderes Interesse an liberaler Politik 
  • Grundlegende oder fortgeschrittene Kenntnisse der arabischen Sprache erwünscht, aber nicht erforderlich 
  • Ausgezeichnete Beherrschung der englischen Sprache (in Wort und Schrift) verpflichtend  
  • Ausgeprägte Fähigkeiten zum eigenverantwortlichem und selbstständigem Arbeiten 
  • Hohes Maß an Flexibilität im interkulturellen Dialog 
  • Fortgeschrittene Präsentationsfähigkeiten und Affinität für soziale Medien 

Bewerbungsverfahren:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (bitte erläutern Sie, warum Sie an dem Praktikum interessiert sind, was Sie zu einem starken Kandidaten macht und welche Erwartungen Sie an das Praktikum haben) 
  • Akademischer Leistungsnachweis der Universität mit Angabe der Noten und belegten Kursen
  • Zeitpunkt des Praktikums: Praktika können das ganze Jahr über stattfinden. Die Dauer eines Praktikums beträgt mindestens drei Monate. 

Sie können sich bewerben, indem Sie diese Unterlagen an den Leiter des Büros, Herrn Kristof Kleemann, unter beirut@freiheit.org senden. Alle Unterlagen sollten auf Englisch sein. 

Grundlegende Informationen zum Praktikum im FNF Büro Beirut:

  • Die FNF ist eine Organisation für bürgerliche Bildung. 
  • Das Büro der FNF in Beirut ist bestrebt, Praktikanten in den Arbeitsalltag zu integrieren. 
  • Das Praktikum bei der FNF ist ein freiwilliger Dienst und die FNF kann Ihnen für die Dauer des Praktikums kein Gehalt zahlen. Es wird jedoch eine kleine monatliche Aufwandsentschädigung vereinbart. 
  • Die Praktikantin/der Praktikant ist verpflichtet, am Ende des Praktikums einen Bericht zu verfassen, in welchem das Praktikum bewertet wird. 
  • Die FNF stellt Ihnen auf Wunsch eine Bescheinigung über Ihr Praktikum aus. Die Arbeitszeiten sind montags bis freitags von 9:00 - 17:00 Uhr. Im Einzelfall kann dies bei Bedarf auch anders gehandhabt werden. 

Was wir unseren Praktikanten bieten:

  • Hervorragende Arbeitsbedingungen (Einzelarbeitsplatz, PC, Internetzugang, etc). Die gesamte Büroinfrastruktur steht Ihnen zur Verfügung. 
  • Zugang zu lokalen und internationalen Veranstaltungen in Beirut (oder im Libanon), die mit dem Auftrag und der Arbeit der FNF zusammenhängen, entweder von der FNF oder anderen Organisationen organisiert. 
  • Kontakte zu lokalen und internationalen Partnern der FNF, sowohl im Libanon als auch auf internationaler Ebene.

Was wir von unseren Praktikanten erwarten:

  • Bereitschaft zur Mitarbeit in allen Bereichen unserer täglichen Organisationsarbeit 
  • Kreativität und Kompetenz im Umgang mit unseren Social Media Kanälen
  • Durchführen von Recherchetätigkeiten und Schreiben von Artikeln 
  • Mitarbeit bei der Organisation von FNF-Veranstaltungen (Konferenzen, Seminare, Workshops, Gesprächsrunden, Diskussionen, Besuchsprogramme etc.)
  • Erledigung aller notwendigen Visa- und Aufenthaltsformalitäten für die Dauer des Praktikums 

Krankenversicherung:
Es liegt nicht in der Verantwortung des FNF Büros Beirut den Praktikanten während des Praktikums eine Krankenversicherung zu gewähren. Wir empfehlen daher dringend, vor Beginn des Praktikums die notwendigen Vorkehrungen zu treffen, d.h. eine Kranken-/Unfallversicherung abzuschließen, die im Notfall die Rückreise ins Heimatland abdeckt. Der Nachweis einer solchen Versicherung muss vor Beginn des Praktikums vorgelegt werden.