USA
„Der Vorfall in Minneapolis ist keine Überraschung“

Black lives Matter

© Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Die gewaltsamen Ausschreitungen in den USA nach dem Tod von George Floyd seien wie ein schlechter Film, den man schon zu oft gesehen habe, kommentiert Claus Gramckow. Unser Büroleiter in Washington schätzt im Video die Stimmung im Land ein, berichtet über den weit verbreiteten Rassismus in den USA und erklärt, welche Agenda Präsident Donald Trump verfolgt.

Videos und Bilder aus Washington, D.C.

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte

Helena von Hardenberg, Presse und Digitale Kommunikation
Helena von Hardenberg
Referatsleitung Presse & Digitale Kommunikation
Telefon: +49 30 288778-565