#ClapforCrap

Rechte Aussagen nicht links liegen lassen

Rechtspopulistische und rechtsradikale Ansichten finden weiterhin große Verbreitung – und leider gab es in letzter Zeit auch Anschläge, bei denen Menschen verletzt oder sogar getötet wurden und bei denen die Täter rechtsradikale Ansichten vertraten. 

Eine kleine, radikale Minderheit schafft es, die Mehrheit in der Bevölkerung zu verunsichern und zu ängstigen. Und die um sich greifende Verunsicherung nutzen die Vordenker neurechter Bewegungen, um ihre antiliberale Agenda voranzutreiben, denn diese Verunsicherung ist die Grundlage ihrer Politik. Die Scharfmacher kommen dabei nicht ausschließlich aus der AfD. Rund um diese Partei existiert ein fein gesponnenes Netz an Unterstützern und ideologischen Wegbereitern, die gemeinsam eine neuartige nationalistische und völkische „Bewegung” bilden.

Rechte Aussagen

Was können wir tun?

Ein Weg ist, diejenigen zu stärken, die politisch oder im Verband aktiv sind, die dort an der Meinungsbildung mitwirken und in vielfältigen Zusammenhängen mit Argumenten der Rechtspopulisten und Rechtsextremen konfrontiert sind.

Doch wie soll man das machen?

Nicht durch Ausgrenzung oder Herabwürdigung, sondern durch klare Argumente und eine gute Kommunikationsstrategie. Dafür haben wir einige Empfehlungen ausgearbeitet, wie man mit Leuten umgeht, die rechtspopulistische oder rechtsradikale Positionen teilen und weiterverbreiten.

Grafik Crap erkennen

Crap erkennen

Bevor man Crap wegklatschen kann, muss man erst einmal sicher sein, dass man ihn auch erkennt. Manchmal ist das schwierig. Folgende Punkte können dir helfen, Crap zu erkennen, auch wenn er gut versteckt ist:

Wird so getan, als ob es nur noch Schwarz und Weiß gibt? Das ist immer dann der Fall, wenn von „Wir gegen die“ gesprochen wird. Wenn Menschen nicht mehr als Individuen, sondern nur noch als Mitglieder einer Gruppe wahrgenommen werden – dann ist das Crap!

Werden Verallgemeinerungen genutzt? So etwas wie „Alle Muslime sind Terroristen“ oder „Alle Politiker sind korrupt“? Dann musst du nicht lange nachdenken – das ist Crap!

Werden politisch Andersdenkende entmenschlicht? Das ist zum Beispiel der Fall, wenn AfD-Chef Alexander Gauland von der „Entsorgung“ demokratischer Politikerinnen träumt. Aber auch wenn Linke von „Kapitalistenschweinen“ reden. Menschen mit Naturkatastrophen, Tieren oder Krankheiten zu vergleichen, das ist wirklich Crap!

Dos im Umgang mit Crap

Einmischen

Wenn man oft sowieso nichts erreichen kann, kann man sich dann nicht gleich ganz heraushalten? Die Frage ist berechtigt, aber die Antwort ist klar: nein. Denn radikaler Hass erschöpft sich auf Dauer nie in Worten. Bleibt er unwidersprochen, wird das als Zustimmung gewertet. Das dürfen wir nicht zulassen.

Nachfragen

Diese Strategie hat gleich mehrere Funktionen. Zunächst einmal zwingt sie einen selbst zur Zurückhaltung, was in einer schwierigen Gesprächsatmosphäre vor Fehlern bewahrt. Darüber hinaus kann man durch Fragen die Hoheit über die Debatte erlangen, ohne dass es dem Gegenüber überhaupt bewusst ist. Denn: Wer fragt, der steuert. Das hilft insbesondere dann, wenn man unvorhergesehen und unvorbereitet mit Crap konfrontiert wird. Gute Fragen können sein:

„Woher weißt du das?“

„Bist du selbst Zeuge des Vorfalls geworden?“

„Hast du die Aussage persönlich überprüft?“

Comic Rechte Aussagen

Don'ts im Umgang mit Crap

Übertreiben

Wenn jemand sagt, alle Asylbewerber seien Terroristen, ist es schlicht falsch, im Umkehrschluss zu behaupten, kein Asylbewerber sei (potenzieller) Terrorist. Gerade mit der übermäßig guten Darstellung angegriffener Bevölkerungsgruppen und dem Negieren offensichtlicher Probleme macht man sich unglaubwürdig – und spielt dem Gegenüber nur in die Hände.

Von oben herab argumentieren

(„Du hast offenbar keine Ahnung“), denn das wirkt unsympathisch. Lieber in Frageform („Kennst du die Studie von XY, die das Gegenteil sagt? Was sagst du dazu?“) die Information unterbringen und den Gesprächspartner zwingen, Stellung zu nehmen.

Weitere Dos und Don'ts findest du in unseren Handlungsempfehlungen gegen rechte Aussagen!