Brexit
"Johnson will die Demokratie unterwandern"

Liberale Stimmen zu Boris Johnsons Brexit-Plänen
Wird wahrscheinlich nächster Premierminister: Boris Johnson
Boris Johnson © picture alliance/ZUMA Press Herunterladen

Die von Premierminister Boris Johnson angekündigte Parlamentspause ruft Empörung hervor. Tausende Menschen demonstrieren, Online-Petitionen werden unterschrieben: Es hagelt Kritik von alles Seiten. Auch die Liberalen melden sich zu Wort.

Mit dem Schritt will Johnson offenbar den angekündigten Plänen der Oppositionsparteien zuvorkommen. Sie wollen einen Brexit ohne Austrittsabkommen verhindern. Durch die Parlamentspause bleibt dazu aber kaum genug Zeit. Johnson hingegen besteht auf dem 31. Oktober – mit oder ohne Abkommen.

Gegen die Parlamentspause protestierten zahlreiche Parlamentarier und Bürger.

Auf Twitter meldeten sich direkt auch europäische Politiker zu Wort.