Navigation

Zur Startseite

Inhalt

Freiheit messen: The Human Freedom Index

Wie frei leben wir Deutschen im Vergleich zu den Menschen in anderen Ländern? Wie kann man Freiheit messen und vergleichbar machen? Auf diese Fragen versucht der neue Internationale Freiheitsindex eine Antwort zu geben.

Neu: Info-Heft Generationenvertrag

Deutschland steht vor einer großen Herausforderung: dem demographischen Umbruch. Es geht nun darum, durch wirtschaftliches Wachstum und soziale Dynamik brachliegende Potenziale freizusetzen. Diese Chance gilt es zu nutzen.

Neu erschienen: Menschenwürde

Ein Blick auf die existenziellen Fragen von Selbstbestimmung und Würde bei Pflegebedürftigkeit und im Alter, auf die Selbstbestimmung über medizinische Behandlung und Pflege und schließlich auf die Selbstbestimmung über die Beendigung des eigenen Lebens.

Neu: Info-Heft Freihandel

Das Info-Heft Freihandel zeigt, was Freihandel ist, warum er gut für uns ist und wie sich der Freihandel in Vergangenheit und Gegenwart entwickelte.

Offene Grenzen? Chancen und Herausforderungen der Migration

Dieser Sammelband erläutert die Bedingungen für eine offene (Welt-)Gesellschaft und den Wettbewerb um Zuwanderer und Abwanderer, er bietet Daten zur Migration und thematisiert Modelle der Zuwanderungspolitik.

Geringe Wirtschaftsfreiheit in Bremen

Bremen belegt in der Studie "Wirtschaftsfreiheit in den deutschen Bundesländern 2014" den zehnten Rang unter allen deutschen Bundesländern. Unter den westdeutschen Bundesländern weißt der Stadtstaat die niedrigste Platzierung auf.

Hamburg kann mehr wirtschaftliche Freiheit vertragen

Hamburg ist eine lebenswerte und wirtschaftlich erfolgreiche Stadt. Doch die im Ländervergleich sehr hohe Steuerbelastung und ein recht hoher Anteil an Sozialhilfebeziehern an der Bevölkerung beeinträchtigen die Gesamteinschätzung der wirtschaftlichen Freiheit des Stadtstaates. 

Synopse zur Bürgerschaftswahl in Hamburg

Hamburg wählt am 15. Februar eine neue Bürgerschaft. Politische Parteien und Ideen wetteifern um den Einzug ins Rathaus. Einen Überblick über die Kernpunkte der Wahlprogramme von CDU, FDP, SPD, Grünen, Linke und AfD bietet Ihnen unser Liberales Institut.

Neuerscheinung: Die Armutsdebatte in Deutschland

Über Armut wird in Deutschland viel diskutiert. Dabei werden die präsentierten Indikatoren oftmals unzureichend und unvollständig verstanden und zudem falsch interpretiert. Diese Broschüre erläutert die Fakten und räumt mit Mythen auf. Zudem wird auch die weltweite Armut beschrieben.

Neu erschienen: Bildungspolitik in Hamburg

Bessere Bildung ist ein Kernstück liberaler Politik. Diese Schrift analysiert die Bildungspolitik in Hamburg und zeigt, dass Hamburg im Bundesdurchschnitt nicht zufriedenstellende Bildungsergebnisse vorweist. Statt Strukturreformen müssen bestehende Angebote in ihrer Qualität verbessert werden.
Blog des Liberalen Instituts
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
Leitung:Dr. Detmar Doering
Tel. 0 30 - 288 778 - 30
detmar.doering@freiheit.org
Sekretariat: Manuela Fiedler
Tel. 0 30 - 288 778 - 35
manuela.fiedler@freiheit.org


Referenten:
Dr. Kerstin Brauckhoff

Tel. 0 30 - 288 778 - 33

kerstin.brauckhoff@freiheit.org

Annette Siemes
Tel. 0 30 - 288 778 - 37
annette.siemes@freiheit.org

Steffen Hentrich
Tel. 0 30 - 288 778 - 36
steffen.hentrich@freiheit.org
 Dr. Peter Altmiks
Tel. 0 30 - 288 778 - 31
peter.altmiks@freiheit.org

Liberales Institut
Reinhardstr.12
10117 Berlin
Fax: 0 30 / 288 778 39
liberales.institut [at] freiheit.org
Ihr LI-
Benutzerkonto


Anmelden

Fragen dazu?
Tel. 0 30 - 288 772 - 35