Navigation

Zur Startseite

Inhalt

surF - Liberales im Netz

surF liefert Woche für Woche liberale Fundstücke aus dem Internet. Davon gibt es mehr als man denkt, vom flammenden Bloggerstatement bis zum stringent argumentierenden Leitartikel, vom Freiheitsvideo bis zur bissigen Karikatur. 


Haben Sie auch etwas für surF entdeckt? Schicken Sie den Link an die Online-Redaktion.

surF - Liberales im Netz Nr. 283 | 20. August 2014

Die Chlorhuhn-Debatte dient vor allem den Organisationen, die Kampagnen gegen das Freihandelsabkommen fahren, SPD-Bildungspolitik zementiert soziale Ungleichheit und die Frage: Wo ist Russland beliebt? Das alles im neuen surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 282 | 06. August 2014

surF präsentiert in dieser Woche eine flammende Anklage gegen den „spießigen linken Mainstream“ in Deutschland sowie zwei Beiträge, die sich mit Fehlentwicklungen in Sachen Miete und Wohneigentum befassen. Deutlich wird: Die Liberalen fehlen.

surF - Liberales im Netz Nr. 281 | 30. Juli 2014

„Neoliberalismus zum Zugucken“, „Danke für den gedeckten Tisch“ und „Stoppt Sigmar Gabriel – aber richtig“ – so heißen die Beiträge von Rainer Hank, Llarian und Thorsten Jungholt, die surF in dieser Woche vorstellt. Es geht um Fernbusse, Aldi und Rüstungsexporte.

surF - Liberales im Netz Nr. 280 | 23. Juli 2014

Seit der Nazizeit sind nicht mehr so offen antisemitische Parolen gegrölt worden wie bei den jüngsten Demos in Berlin. Mit keinem Wort wird in Debatten mehr Schindluder getrieben als mit dem Wort „Gerechtigkeit“. Und Schweden hat eine Rentenreform, die diesen Namen verdient. Mehr in surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 279 | 16. Juli 2014

Die einzige Gedenkstätte Russlands, die an den Lagerterror im Kommunismus erinnert, steht vor dem Aus; in Afrika erlebt Homophobie zum Schaden aller eine Renaissance; und die Stiftung Marktwirtschaft fordert einen kompletten Neustart in Sachen Energiewende. Mehr dazu in surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 278 | 09. Juli 2014

Ein Beitrag zur Stellung des Liberalismus in unserer Gesellschaft, ein Appell gegen Fortschrittsfeindlichkeit und die Aufforderung zu einem klaren Konter gegen die Spionagebemühungen der USA gegen Deutschland – das steht im Mittelpunkt der neuen surF-Ausgabe.

surF - Liberales im Netz Nr. 277 | 25. Juni 2014

In surF geht es diesmal um Regierungen, die erbarmungslos ins Familienleben, ins häusliche und ins Privatleben eingreifen, um Verlobungsvorbereitungen zwischen SPD und Linkspartei sowie um ein Russland, dem die Russen ausgehen.

surF - Liberales im Netz Nr. 276 | 18. Juni 2014

So manches ist für die Ewigkeit gedacht und hält doch nicht ewig. Das aktuelle surF zeigt drei Beispiele: Die Schuldenbremse, an der die Bundesregierung kein Interesse hat, eine Zins- und Rentenpolitik, die für ein auskömmliches Einkommen sorgt sowie das Fernreise-Monopol der Bahn.

surF - Liberales im Netz Nr. 275 | 11. Juni 2014

Themen in der aktuellen Ausgabe von surF: Eine Ehrenrettung für den Begriff „Spinner“ nach dem Gauck-Urteil, noch eine Ehrenrettung (diesmal für das Chlorhühnchen) und ein Blick nach Berlin, wo die GroKo widerspruchsfrei mit "ihren Verschlimmbesserungen vorankommt".

surF - Liberales im Netz Nr. 274 | 04. Juni 2014

Ein – vorsichtig ausgedrückt – getuntes Papier der Bundesregierung zum neuen Bericht des Weltklimarates, ein Blick hinter die Kulissen des „Fair-Trade-Handels“ und ein Blick nach Frankreich – diese drei Beiträge präsentiert das aktuelle surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 273 | 28. Mai 2014

„Grün wirkt“ heißt es so schön – surF zeigt diesmal an drei Beispielen, wie grüne NGOs subventioniert werden, Naturschutz der Energiewende untergeordnet wird und grüne Politik dafür sorgt, dass in Berlin der Wohnraum immer knapper wird.

surF - Liberales im Netz Nr. 272 | 21. Mai 2014

Drei völlig unterschiedliche Beiträge präsentiert das neue surF: Es geht um falsch verstandene Toleranz, die Ablehnung des Mindestlohns durchs Wahlvolk der Schweiz und um das Einleben einer aus der DDR ausgereisten Familie in Westdeutschland.

surF - Liberales im Netz Nr. 271 | 14. Mai 2014

Der Schulterschluss der Grünen mit der Anti-Agrar-Bewegung, die Wirkung der Medien auf unsere Meinung und ein SPIEGEL-Kommentar, der tatsächlich Sehnsucht nach einer FDP im Bundestag äußert – all das gibt’s in der aktuellen surF-Ausgabe.

surF - Liberales im Netz Nr. 270 | 07. Mai 2014

Die Politik der Berliner Stadtbezirke mausert sich immer mehr zur Fundstelle für politische Einfälle, die im Rest der Republik für Kopfschütteln sorgen. Und: Ludwig Erhard ist aus der CDU ausgetreten. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe von surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 269 | 30. April 2014

Die aktuelle Ausgabe von surF präsentiert drei deftige Abrechnungen: Dorothea Siems nimmt sich den Fiskus vor, Walter Krämer und Gerhard Arminger die Zeitschrift Ökotest und Reinhard Mohr die grüne Bürgermeisterin des Berliner Szenebezirks Kreuzberg.

surF - Liberales im Netz Nr. 268 | 23. April 2014

Die „Verbieteritis“ ist integrale Krankheit der deutschen Politik, eine von Ludwig von Mises inspirierte Führungskultur in einem Unternehmen und eine Abrechnung mit dem bedingungslosen Grundeinkommen – das alles im neuen surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 267 | 16. April 2014

Beschäftigt sich Deutschland fast nur noch mit Luxus-Problemen? Steckt hinter der Kritik am Freihandelsabkommen mit den USA ein ideologischer Stellvertreterkrieg? Zwei der Fragen, auf die es in der neuen Ausgabe von surF eine Antwort gibt.

surF - Liberales im Netz Nr. 266 | 09. April 2014

Die selbsternannte Freiheitspartei Bündnis 90/Die Grünen dreht eine neue Verbotsrunde, moderne Smartphone-Technologie macht das Denunzieren leichter und ein „Wir vermissen dich“ an die nicht mehr im Bundestag vertretenen Liberalen – darum geht’s im neuen surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 265 | 02. April 2014

Heftige Kritik an der Wirtschaftspolitik der Bundesregierung in der FAZ, die Entzauberung einer neuen Partei als deutlich rückwärtsgewandt und ein politisches April-Scherz-Pingpong – das sind die Themen in der aktuellen surF-Ausgabe.

surF - Liberales im Netz Nr. 264 | 26. März 2014

Die Themen in der aktuellen surF-Ausgabe: Das in Deutschland verbreitete Verständnis für die Politik Putins, Gender-Politik auf Spielplätzen und eine radikale Kritik an der Koalitionspolitik – verfasst vom früheren Wirtschaftsminister Wolfgang Clement.

surF - Liberales im Netz Nr. 263 | 19. März 2014

Wird das Bild der DDR 25 Jahre nach dem Mauerfall mehr verklärt denn je? Ist Vereinbarkeit der Fetisch unserer Zeit? Und scheitern die Grünen mit ihrem Anspruch, die neue "Freiheitspartei" zu sein? Antworten darauf gibt die neue surF-Ausgabe.

surF - Liberales im Netz Nr. 262 | 05. März 2014

Acton's Heir gibt einen Überblick, wie Libertäre sich zum Konflikt um die Krim äußern. Lalibertine wundert sich über das Schweigen der Friedensbewegung in Hinblick auf das russische Vorgehen in der Ukraine und Erling Plaethe erklärt, warum Putin auch den Westen insgesamt bedroht.

surF - Liberales im Netz Nr. 261 | 26. Februar 2014

Vor eine Jahr starb der Blogger "Zettel", woran Kallias erinnert. Volker Zastrow erläutert, warum Sebastian Edathy entgegen seiner Selbstdarstellung kein Justizopfer ist und Jan Fleischhauer hält Sarrazins Buch "Der neue Tugendterror" für absurd.

surF - Liberales im Netz Nr. 260 | 19. Februar 2014

Alles dreht sich um Edathy in dieser Woche und das ist auch bei surF nicht anders. Wir haben Beiträge von Vera Lengsfeld, Erling Plathe und politquatschplatsch herausgesucht, die das Thema beleuchten.

surF - Liberales im Netz Nr. 259 | 12. Februar 2014

Gérard Bökenkamp über die demografische Frage: "Zu viele oder zu wenig Menschen?" Llarian kritisiert die Reaktion der EU auf den Ausgang der Volksabstimmung in der Schweiz und ein Amateurvideo aus dem Jahre 1988 zeigt, wie vier Menschen versuchen aus der DDR zu fliehen.

surF - Liberales im Netz Nr. 258 | 05. Februar 2014

Llarian beschäftigt sich mit der Reaktion von Alice Schwarzer auf die öffentlich gewordene Steuerhinterziehung, Detmar Doering über den Folksänger Pete Seeger und Filipp Piatov zur Freilassung von Platon Lebedew, einem engen Freund und Partner von Michail Chodorkowski.

surF - Liberales im Netz Nr. 257 | 29. Januar 2014

Gerd Buurmann über Antisemitismus, Bier und den Imam von Duisburg. Rayson d'être wundert sich über die Heftigkeit der ADAC-Kritik und Richard Herzinger tritt der Interpretation entgegen, Deutschland habe im Ersten weltkrieg eher "defensive Kriegsziele" verfolgte.

surF - Liberales im Netz Nr. 256 | 22. Januar 2014

Steffen Hentrich ärgert sich über eine zweifelhafte DIW-Studie zur Energieeffizienz. Alan Posener fragt sich, ob ein Autor, der sich gegen das Gewaltmonopol ausspricht, Störer von der Polizei abführen lässt. Und die USA sind nicht so prüde, wie man es gerne glaubt.

surF - Liberales im Netz Nr. 255 | 15. Januar 2014

Ein unangenehmes Aufeinandertreffen zwischen früheren DDR-Bürgerrechtlern und Linksradikalen, ein eingeschlossenes Polarforschungsschiff und eine Würdigung Ariel Scharons stellen wir in der aktuellen surF-Ausgabe vor.

surF - Liberales im Netz Nr. 254 | 08. Januar 2014

Andreas Döding über das Phänomen, dass in der Politik versucht wird durch Angstmacherei bestimmte Ziele zu erreichen. Ulf Poschardt über die Häme gegen Michael Schuhmacher und Udo Vetter über fragwürdige Gerichtsurteile, die zu mehrjährigen Aufenthalten im Gefängnis führen können.

surF - Liberales im Netz Nr. 253 | 18. Dezember 2013

Michael Wolffsohn ist für den freien Verkauf von "Mein Kampf", weil er der deutschen Demokratie vertraut. Alan Posener über Utilitarismus und Liberalismus und Steffen Hentrich erläutert, warum der Flughafen Berlin-Brandenburg wegen dem Staat zum Milliardengrab wurde.

surF - Liberales im Netz Nr. 252 | 11. Dezember 2013

Richard Herzinger stört sich an der Rhetorik der Befürworter von Organspenden. Jan Fleischhauer schreibt darüber, dass die taz unter dem Mindestlohn zahlt, aber gegen Ausbeutung wettert. Julia Zeh und Ilija Trojanow sprechen über ihre Kampagne gegen die NSA-Aktivitäten.

surF - Liberales im Netz Nr. 251 | 04. Dezember 2013

Detmar Doering fasst die Ergebnisse des Economic Freedom of the Arab World 2013 zusammen. Alan Posener hält nichts von Kinderbüchern mit moralischer Botschaft und Justus Bender zeichnet ein düsteres Bild vom Zusammenhalt in der Alternative für Deutschland.

surF - Liberales im Netz Nr. 250 | 27. November 2013

Gerd Buurmann ist fassungslos, wie sich die Süddeutsche Zeitung über Hamed Abdel Samad äußert. Der Techniknörgler erklärt die verschiedenen Arten von Netzneutralität und Scot W. Stevenson zeigt den Unterschied zwischen dem Wahlsystem in den USA und Deutschland.

surF - Liberales im Netz Nr. 249 | 20. November 2013

Gérard Bökenkamp erläutert, warum der positive Effekt durch den Mindestlohn wohl ausbleiben wird. Alan Posener fasst zusammen, was an der umstrittenen Netanjahu-Karikatur in der Badischen Zeitung antisemitisch ist und R.A. wundert sich über die Medien.

surF - Liberales im Netz Nr. 248 | 13. November 2013

Andreas Döding ist alarmiert darüber, wie das Recht auf Eigentum unter die Räder kommt. Thilo Spahl erläutert, wie in anderen Ländern auf Atomkraftwerke gesetzt wird und Udo Vetter macht auf ein Gerichtsurteil zu Bedrohungen auf Facebook aufmerksam.

surF - Liberales im Netz Nr. 247 | 06. November 2013

Sascha Tamm findet, dass die Idee des Berliner Energietisches ausbaufähig ist. Thorsten Jungholt hat fünf Menschen porträtiert, die gerade jetzt in die FDP eintraten und Steffen Hentrich ärgert sich über die Werbung für den Neubau einer Bibliothek.

surF - Liberales im Netz Nr. 246 | 30. Oktober 2013

Die ARD veröffentlichte die bedrückende Dokumentation "Antisemitismus heute - wie judenfeindlich ist Deutschland?". Andreas Döding beschäftigt sich mit der Fukushima-Berichterstattung und Andreas Müller fragt sich, ob Islam und islamistischer Terror etwas miteinader zu tun haben.

surF - Liberales im Netz Nr. 245 | 23. Oktober 2013

Ralf Dargent berichtet über eine TV-Dokumentation zum Thema Todesstrafe in der DDR. Noricus macht sich Gedanken darüber, was aus dem Waldsterben geworden ist. Bettina Hammer bedauert, dass mit den Liberalen die Kämpfer für den Datenschutz aus dem Bundestag flogen.

surF - Liberales im Netz Nr. 244 | 16. Oktober 2013

Andreas Döding bezweifelt, dass "Schockbilder" auf Zigarettenschachteln effektiv sind. Steffen Hentrich kritisiert die Art der Fragestellung in Bürger-Befragungen zur Energiewende und Richard Herzinger besuchte eine Veranstaltung liberaler und libertäter Online-Aktivisten in Berlin.

surF - Liberales im Netz Nr. 243 | 09. Oktober 2013

Steffen Hentrich erklärt, warum er den Mindestlohn für populistische Sozialkosmetik hält, Sebastian Moll wundert sich über das Selbstbild von Katrin Göring-Eckardt, die sich als liberal bezeichnet. Und Roland Jahn über die fundamentalen Unterschiede zwischen NSA und Stasi.

surF - Liberales im Netz Nr. 242 | 02. Oktober 2013

Peter Altmiks beschäftigt sich mit der Kritik am "dummen deutschen Geld" und bezieht diese vor allem auf die Landesbanken. Für Ulli Kulke hat der Weltklimarat IPCC ein Glaubwürdigkeitsproblem und Gérard Bökenkamp geht auf die Wurzeln und den aktuellen Zustand des Liberalismus ein.

surF - Liberales im Netz Nr. 241 | 25. September 2013

Ulf Poschardt macht sich Gedanken darüber, wie es mit der FDP weitergehen kann, Jan Fleischhaue verteidigt Jürgen Trittin im Zusammenhang mit dem Pädophilie-Skandal der Grünen und Steffen Hentrich ist skeptisch, was die Rekommunalisierung der Stromnetze in Berlin angeht.

surF - Liberales im Netz Nr. 240 | 18. September 2013

Michael Brüggemann über Journalisten, die unkritisch die Daten des Uno-Klimarats IPCC übernehmen. Maxeiner und Miersch über eine Studie, laut der Konservative solidarischer sind als Linke und Peter Altmiks darüber, wie viel eigentlich die Wahlversprechen der großen Parteien kosten würden.

surF - Liberales im Netz Nr. 239 | 10. September 2013

Udo Vetter beschäftigt sich mit der Kritik der deutschen Datenschutzbeauftragten an der fehlenden Aufklärung des NSA-Skandals. Kritsanarat Khunkham kritisiert die taz für ein Interview mit Philipp Rösler und Elsa Makouezi erklärt, warum sie gegen ein Kopftuchverbot ist.

surF - Liberales im Netz Nr. 238 | 04. September 2013

Gérard Bökenkamp erläutert, welche Möglichkeiten die Politik hat, um Ausgaben zu tätigen. Alan Posener über den Skandal, dass Schulen Soldaten verwehren, über Auslandseinsätze der Bundeswehr aufzuklären und euckenserbe begründet seine Ablehnung des Mindestlohns.

surF - Liberales im Netz Nr. 237 | 28. August 2013

Eric T. Hansen kritisiert die passive Rolle Deutschlands bei internationalen Krisen. Kolja Mensing führte ein Interview zum Thema Buchmarkt und digitale Kostenloskultur. Außerdem Steffen Hentrich über die realitätsfernen Zukunftspläne deutscher Umweltaktivisten und -politiker.

surF - Liberales im Netz Nr. 236 | 21. August 2013

Steffen Hentrich schreibt über den Niedergang erneuerbarer Energien, Sidney Gennies bringt ein aktuelles Beispiel dafür, dass die Piraten eben keine liberale Partei sind und Alan Posener widerspricht der Behauptung, die alternative Szene sei blind gegenüber Kindesmissbrauch gewesen.

surF - Liberales im Netz Nr. 235 | 14. August 2013

Der israelische Botschafter beklagt sich über den schlechten Ruf, den sein Heimatland in Europa hat, der Fall eines entführten Journalisten zeigt, wie kompliziert die NSA-Affäre ist und der Postillon deckt einen bundesweiten Skandal im Wahlkampf auf.

surF - Liberales im Netz Nr. 234 | 07. August 2013

Majid Sattar über die Unterschiede in der Kontrolle der Geheimdienste in Deutschland und den USA. Michael Wolffsohn erklärt, warum er die Vorwürfe gegen Bushido zum Teil verlogen findet und Josef Joffe kritisiert das flächendeckende Abhören duch die NSA.

surF - Liberales im Netz Nr. 233 | 31. Juli 2013

Prof. Dr. Justus Haucap geht auf die Kosten des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes ein, Gérard Bökenkamp erläutert das Gesellschaftsbild von Wilhelm von Humboldt und die Parallelen zur christlichen Soziallehre und Andreas Döding über das Buch "1984" und die aufgedeckten Abhöraktionen.

surF - Liberales im Netz Nr. 232 | 24. Juli 2013

Steffen Hentrich kritisert, dass die Impfskepsis in Deutschland ernste Folgen nach sich zieht. Udo Vetter ist enttäuscht über das Verhalten der Regierung im Zusammenhang mit den Enthüllungen durch Edward Snowden und Günter Ederer erklärt, wie er auf die "schwarze Liste" des Umweltbundesamtes kam.

surF - Liberales im Netz Nr. 231 | 17. Juli 2013

Hannes Stein schreibt über den "Martin-Prozess" und die Frage, ob der Freispruch etwas mit Rassismus zu tun hat. Gérard Bökenkamp über die aktuelle Debatte zum Thema Drohnenkrieg und Alan Posener über den Schaden, den Edward Snowden dem Anti-Terror-Krieg zufügte.

surF - Liberales im Netz Nr. 230 | 10. Juli 2013

Gérard Bökenkamp schreibt über schlechte Bezahlung in Bio-Supermärkten, Julian Reichelt kritisiert Edward Snowden und Hendrik Kafsack zeichnet nach, weswegen man sich in Deutschland gegen eine EU-Initiative zur Privatisierung der Wasserversorgung stemmte, die es nie gab.

surF - Liberales im Netz Nr. 229 | 03. Juli 2013

Gérard Bökenkamp fasst in 17 Zeilen zusammen, was Freiheit ist, Henryk M. Broder beschäftigt sich mit einer antisemitischen Karikatur in der Süddeutschen Zeitung und Alexander Wendt stellt fest, dass sich der Ton gegenüber "Klimaleugnern" geändert hat.

surF - Liberales im Netz Nr. 228 | 26. Juni 2013

Lalibertine kritisiert die Empathielosigkeit, mit der in der taz ein Journalist den von einer Fatwa bedrohten Publizisten Hamed Abdel-Samad abhandelt. Gérard Bökenkamp relativiert die Leistung Erdogans im wirtschaftlichen Bereich und für Marcus Pindur wirft Edward Snowden Naivität und Geltungssucht vor.

surF - Liberales im Netz Nr. 227 | 19. Juni 2013

Matthias Benz über den ökonomischen Unsinn, der zum Teil rund um die Hochwasserkatastrophe geschrieben wird. Rainer Werner erläutert, weswegen er für eine EU- und NATO-Mitgliedschaft Israels ist und Friederike Haupt beschäftigt sich in der FAZ mit dem Phänomen DIE PARTEI.

surF - Liberales im Netz Nr. 226 | 12. Juni 2013

Julian Stella schreibt über den Mythos Che Guevara und die störende Realität. Arpin widerspricht den Skeptikern, die vor einem Ende des Wachstums warnen und Stefan Kornelius rechnet mit dem autokratischen Führungsstil von Recep Erdogan ab.

surF - Liberales im Netz Nr. 225 | 05. Juni 2013

Sascha Tamm erläutert, weswegen die Kennzeichnung von Organisationen in Russland als "ausländische Agenten" nichts mit Transparenz zu tun hat, Ulf Poschardt schreibt über die Uniform der Mittelschicht und Wolfgang Röhl wundert sich über "Gleichstellungs-Fanatiker".

surF - Liberales im Netz Nr. 224 | 29. Mai 2013

Arpin wundert sich, warum die Privatsieirung des Straßenbaus als Tabu gilt, Gansguoter kritisiert, dass durch die neuen Datenschutzbestimmungen das Archiv als Ort der Informationsbeschaffung bedeutungslos wird und Richard Herzinger fordert ein militärisches Eingreifen in den syrischen Bürgerkrieg.

surF - Liberales im Netz Nr. 223 | 22. Mai 2013

Steffen Hentrich über die Anmaßung des Umweltbundesamtes, wissenschaftliche Debatten via "Basta"-Mentalität beenden zu wollen. Vera Lengsfeld über fehlende Solidarität mit der Schwester des Mordopfers Jonny und Stephan Pfaffenzeller über die Logik der Befürworter eines Tempolimits.

surF - Liberales im Netz Nr. 222 | 15. Mai 2013

Israel wurde gerade 65 Jahre alt, Marko Martin nimmt das zum Anlass, sich mit Klischees gegenüber diesem Staat zu beschäftigen. Andreas Dödling fragt sich, ob psychische Erkrankungen wirklich zunehmen und Gérard Bökenkamp macht auf die Kritik an der aktuellen Prognosestudie für den Euro aufmerksam.

surF - Liberales im Netz Nr. 221 | 08. Mai 2013

"stefanolix" beschäftigt sich genauer mit den Steuerplänen der Grünen und warnt davor anzunehmen, dass die Mehrbelastungen nur "die Reichen" treffen. Peer Schader geht noch einmal auf den Pferdefleischskandal ein und Sascha Tamm macht auf den Zustand der Meinungsfreiheit in Russland aufmerksam.

surF - Liberales im Netz Nr. 220 | 01. Mai 2013

Alexander Gutzmer wundert sich, weswegen man in Deutschland so sehr von der Idee eines untergehenden Amerikas fasziniert ist. Tobias Kaufmann darüber, warum die Grünen gegen einen Moses Mendelssohn-Platz sind und Gérard Bökenkamp über die globale Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2030.

surF - Liberales im Netz Nr. 219 | 24. April 2013

Mit den Bissigen Liberalen ohne Gnaden stellt ein weiteres bekanntes Blog aus der liberalen Ecke seine Aktivitäten ein. Sascha Tamm hielt einen Vortrag zum Thema Markt, Gesellschaft und Staat und Deniz Yücel sorgt für einen Eklat, weil er das N-Wort gesagt hat.

surF - Liberales im Netz Nr. 218 | 17. April 2013

Im früheren DDR-Militärgefängnis Schwedt trafen ehemalige Häftlinge auf ihre Wächter. Hildegard Stausberg wundert sich über die Reaktionen darauf, dass linke Studenten eine Rede verhinderten. Und die Postillon24 Nachrichten fassen alles wichtige dieser Woche zusammen.

surF - Liberales im Netz Nr. 217 | 10. April 2013

Für Gérard Bökenkamp ist Margaret Thatcher die bedeutendste Frau des 20 Jahrhunderts. Mario Kaiser erzählt die Geschichte eines Mannes, der am deutschen Sozialstaat und seiner Bürokratie verzweifelt ist und Monika Bittl macht sich Gedanken zur "Butterkeksaffäre".

surF - Liberales im Netz Nr. 216 | 03. April 2013

Richard Herzinger schreibt über die Martin Luther King und fragt, ob jemand mit solchen "Fehlern" in unsere Gesellschaft überhaupt eine Chance hätte. Malala Yousafzai wurde von den Taliban in den Kopf geschossen, überlebte und schreibt nun ein Buch. Udo Pollmer zeigt, wie unseriös viele Studien aufgebaut sind.

surF - Liberales im Netz Nr. 215 | 27. März 2013

Harald Schmidt spricht über Charaktermasken, Fernsehunterhaltung, Intellektuelle und den Staat. David Harnasch nimmt populäre Propaganda-Märchen zum Nahostkonflikt auseinander und Götz Aly wundert sich über die Engherzigkeit der Grünen im Berliner Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg.

surF - Liberales im Netz Nr. 214 | 20. März 2013

Wie angekündigt setzen die Co-Autoren des im Februar verstorbenen Bloggers Zettel die Arbeit in Zettels Raum fort. Wolfgang Gerhardt schreibt über den SPD-Kanzlerkandidaten Steinbrück und Harald Martenstein behauptet, jeden zum Nazisympathisanten stempeln zu können.

surF - Liberales im Netz Nr. 213 | 13. März 2013

Alan Posener wirft der rot-grünen Regierung in Niedersachsen ein Weltbild vor, das man nur von Fundamentalisten kennt, Kolja Rudzio beschäftigt sich mit der Frage, ob die Armut in Deutschland wirklich steigt und Jan Fleischhauer schreibt über die Fortsetzung des #Aufschreis.

surF - Liberales im Netz Nr. 212 | 06. März 2013

Trotz des großen Verlustes durch den Tod von Zettel wird der Blog Zettels Raum von seinen Mit-Autoren weitergeführt. Gérard Bökenkamp beschäftigt sich mit der Wirkung der Grünen auf die Gesellschaft und Patrick Bernau mit dem Armutsbericht der Regierung.

surF - Liberales im Netz Nr. 211 | 27. Februar 2013

Wir stellen Beiträge von Vera Lengsfeld, Andreas Müller sowie Steffen Hentrich vor und beklagen den Verlust des vielleicht renommiertesten liberalen Bloggers, Zettel, der am Montag völlig überraschend nach kurzer Krankheit verstorben ist.

surF - Liberales im Netz Nr. 210 | 20. Februar 2013

Politplatschquatsch hat sich mit dem Skandal um Amazon beschäftigt und findet diese Empörung übertrieben, Rayson erklärt, weswegen sich der Zeitgeist so sehr an der katholischen Kirche reibt und auf ZDFneo wird wenig subtil zur Wahl der LINKEN aufgerufen.

surF - Liberales im Netz Nr. 209 | 13. Februar 2013

Götz Aly erläutert, was für eine Entlastungsfunktion es für viele Deutsche hat, Hitler als das Instrument mächtiger Eliten zu sehen, Gérard Bökenkamp zeichnet den Aufstieg und Absturz der japanischen Wirtschaft nach und Birgit Kelle macht sich über politisch korrektes und inkorrektes Verhalten Gedanken

surF - Liberales im Netz Nr. 208 | 06. Februar 2013

Für Zettel ist es eine "schändliche Entscheidung", dass Annette Schavan der Doktortitel entzogen wird, Christian Ulmen verteidigt seine neue Sendung gegen Sexismusvorwürfe und das law blog berichtet darüber, was manche Stadtverwaltung von Meinungsfreiheit halten.

surF - Liberales im Netz Nr. 207 | 30. Januar 2013

Birgit Kelle macht sich Gedanken zur Sexismus-Debatte und stört sich an der Aktion #Aufschrei, Zettel schreibt über den Nachfolger des Salonbolschewisten und Jan Fleischhauer beschäftigt sich mit den katastrophal falschen Wahlprognosen zur Niedersachsenwahl.

surF - Liberales im Netz Nr. 206 | 23. Januar 2013

Weil die EU die Pressefreiheit in Europa in Gefahr sieht, fordert sie eine stärkere Überwachung der Medien, wie Nikolas Busse schreibt. Tobias Haberl fragt sich, ob die so genannte Ethno-Comedy tatsächlich die Integrations fördert und Sascha Tamm ist für Wettbewerb unter Apothekern und Ärzten.

surF - Liberales im Netz Nr. 205 | 16. Januar 2013

Melanie Amann schaute sich einmal genauer an, für was der Rundfunkbeitrag benötigt wird. Cora Stephan macht sich Gedanken über deutsche Israelkritik und lalibertine fragt sich, warum manche Jornalisten in Kinski weiterhin nur das "Genie" sehen wollen.

surF - Liberales im Netz Nr. 204 | 09. Januar 2013

Detmar Doering begründet, warum Krieg die Wirtschaft nicht ankurbelt, USA erklärt macht auf die unterschiedlichen Prioritäten der deutschen und amerikanischen Wirtschaft aufmerksam und Michael Smolski wundert sich, warum die Stadt Berliner etwas gegen Vermieter hat.

surF - Liberales im Netz Nr. 203 | 02. Januar 2013

Steffen Hentrich bezweifelt, dass die GEZ-Gebühren tatsächlich eine Qualitätssicherung darstellen. Carl-Eugen Eberle macht auf die schwierige Situation türkischer Journalisten aufmerksam und SPIEGEL TV zeigt den Film zum Buch "Ökofimmel" von Alexander Neubacher.

surF - Liberales im Netz Nr. 201 | 19. Dezember 2012

Gérard Depardieu verlässt Frankreich und begründet diesen Schritt in einem offenen Brief an den Premierminister. Zettel nimmt Familienministerin Kristina Schröder in Schutz, die ihrem Kind nicht das Wort "Negerkönig" beibringen will und Steffen Hentrich kritisiert die Energiewende.

surF - Liberales im Netz Nr. 200 | 12. Dezember 2012

Walter Krämer erklärt, weswegen der Skandal um Ölrückstände in Adventskalendern übertrieben ist. Zettel erläutert, dass Deutschland sich schlecht auf kommende Herausforderungen vorbereitet und dann gibt es da noch eine Wetter-Prognose aus dem Jahr 2000...

surF - Liberales im Netz Nr. 199 | 05. Dezember 2012

Rayson macht sich Gedanken über die subventionierte Hochschulbildung, Steffen Hentrich wundert sich über den imme wieder wechselnden Kurs der deutschen Energiepolitik und Zettel erläutert, warum Tschechien als einziges Land in Europa gegen die Aufwertung Palästinas bei der UN stimmte.

surF - Liberales im Netz Nr. 198 | 28. November 2012

Die israelische Schriftstellerin Zeruya Shalev schreibt über das Leben mit der Terrorangst und enttäuschte Friedenshoffnungen. Sascha Tamm kritisiert, dass Deutschland direkter Aktionär bei EADS wird und lalibertine erklärt, warum "kritische Mitglieder der Grünen Jugend" nicht auf Facebook aktiv sind.

surF - Liberales im Netz Nr. 197 | 21. November 2012

Die Welt führt ein Interview mit dem Blogger Zettel, in der Schweiz soll Alkoholwerbung von Spielzeugautos verschwinden und Sascha Tamm geht auf das Verhältnis zwischen der EU und Russland ein und argumentiert, weswegen Russland abhängiger von der EU ist als umgekehrt.

surF - Liberales im Netz Nr. 196 | 14. November 2012

Durchdrehende Gesundheitspolitiker haben einen Dämpfer erhalten: In Dänemark wird die umstrittene Fettsteuer wieder eingestampft. Der Grund: Die Bevölkerung wollte sich partout nicht erziehen lassen und besorgte die Schokolade im Ausland.

surF - Liberales im Netz Nr. 195 | 07. November 2012

Robert Kagan und Henryk Broder erläutern, weswegen sie sich nicht der Meinung deutscher Medien anschließen, dass die Zeit der Weltmacht USA vorbei sei. Hannes Stein berichtet von seiner ersten US-Wahl und Barack Obama spricht über seine zweite Amtszeit.

surF - Liberales im Netz Nr. 194 | 31. Oktober 2012

Michael Spreng sieht bei den Piraten nicht in erster Linie ein Problem mit den Führungskräften, sondern eines der Inhalte, Anatol Itten macht auf den intensiven Einsatz von Werbevideos im US-Wahlkampf aufmerksam und Benjamin von Stuckrad-Barre schreibt über sein Leben ohne Alkohol.

surF - Liberales im Netz Nr. 193 | 24. Oktober 2012

Dennis Hayes wundert sich darüber, dass Bildung nicht mehr als Selbstzweck gesehen wird, Steffen Hentrich überprüft, was an der Klimakriege-Theorie dran ist und Rayson kritisiert die Diskussionskultur vieler Linker, andere Meinungen automatisch in die rechte Ecke drücken zu wollen.

surF - Liberales im Netz Nr. 192 | 17. Oktober 2012

Prof. Dr. Justus Haucap kritisiert die GEZ dafür, dass sie zu unkontrolliertem Wachstum neige, Zettel geht auf den "Fall Schavan" ein und im Schweizer Fernsehen diskutieren Richard Herzinger und Necla Kelek über den Mohammed-Film und die Freiheit in der westlichen Welt.

surF - Liberales im Netz Nr. 191 | 10. Oktober 2012

Steffen Hentrich beschäftigt sich mit einer Studie zum Thema Elektroautos, Oliver Marc Hartwich macht auf den unbemerkte Erfolg der schwedischen Marktwirtschaft aufmerksam und Mathias Döpfner, der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer AG, spricht über Freiheit.

surF - Liberales im Netz Nr. 190 | 03. Oktober 2012

Ulrich Machold hofft, dass Internet und Smartphones der arabisch-muslimischen Welt zu mehr Freiheit verhelfen werden. Karl-Heinz Paqué erläutert, weswegen der Wohlstand nicht nur am Bruttoinlandsprodukt festgemacht werden sollte und Gérard Bökenkamp hat Bedenken, ob Online-Wahlen durchführbar sind.

surF - Liberales im Netz Nr. 189 | 26. September 2012

In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung spricht Salman Rushdie über Meinungsfreiheit. Richard Herzinger ist von der westlichen Reaktion auf die Krawalle in islamischen Ländern enttäuscht und Udo Vetter hat einen Briefwechsel mit der GEZ.

surF - Liberales im Netz Nr. 188 | 19. September 2012

Tobias Kaufmann erklärt, warum ein Verbot des Mohammed-Films die falsche Reaktion wäre, Zettel geht auf die Berichterstattung von Spiegel Online in Sachen Romney-Video ein und Friedrich Wilhelm Graf macht sich Gedanken zu Blasphemiegesetzen.

surF - Liberales im Netz Nr. 187 | 12. September 2012

Udo Vetter berichtet, wie man für einen Facebook-Posting vor Gericht landet, Brendan O’Neill geht darauf ein, was die Gesellschaft heute noch schockiert und Welt Online bringt ein Interview, das vor drei Jahren mit dem nun verstorbenen Martin Goldstein ("Dr. Sommer") geführt wurde.

surF - Liberales im Netz Nr. 186 | 05. September 2012

Juno überlegt, weswegen die deutschen Medien sich auf die Seite von Obama schlagen, Steffen Hentrich beschäftigt sich mit dem Urheberrecht, Oliver Kahn begründet, warum 40 Millionen Euro für einen Fußballer kein Wahnsinn sind und Harald Eia greift die Gender Studies-Debatte auf.

surF - Liberales im Netz Nr. 185 | 29. August 2012

Im Blog "USA erklärt" wird erläutert, weswegen der US-Präsident die Todesstrafe gar nicht abschaffen kann, Martin Machowecz begründet, weswegen er gegen ein NPD-Verbot ist und Sascha Tamm macht auf eine Gentechnik-Studie aufmerksam.

surF - Liberales im Netz Nr. 184 | 22. August 2012

Clemens Schneider berichtet von der ersten Woche der Freiheit, Udo Vetter macht auf die zum Teil schockierenden Zustände im deutschen Strafvollzug aufmerksam und Alan Posener ist gegen die Umbenennung geschichtlich belasteter Straßennamen.

surF - Liberales im Netz Nr. 183 | 15. August 2012

Steffen Hentrich relativiert die Meldung, dass Strom aus erneuerbaren Energieträgern bald zur wichtigsten Energiequelle wird, Jan-Martin Wiarda wundert sich über die Theologischen Fakultäten und Claudio Casula macht sich darüber lustig, wie der Spiegel über den US-Wahlkampf berichtet.

surF - Liberales im Netz Nr. 182 | 08. August 2012

Ulli Kulke wundert sich, wo die Hurrikans bleiben, die als Symbol des menschgemachten Klimawandels gelten. Sascha Tamm erläutert, weswegen sowohl Wirtschaft als auch Moral in Sachen Gesundheit wichtig sind und Daniel Kaddik macht sich Gedanken über den Freiheitsbegriff der Deutschen.

surF - Liberales im Netz Nr. 181 | 01. August 2012

Udo Vetter kritisiert das Vorgehen der Polizei gegen Jugendliche Facebook-Nutzer. Zettel lässt ehemaligen Mitarbeiter von Günter Wallraff zu Wort kommen und Peter Altmiks beschäftigt sich mit Kurt Becks Versuch, andere für das Nürburgring-Desaster verantwortlich zu machen.

surF - Liberales im Netz Nr. 180 | 25. Juli 2012

Sascha Tamm macht sich Gedanken darüber, ob die Olympischen Spiele tatsächlich die Wirtschaft ankurbeln, Gerd Buurmann vergleicht eine ägyptische Show mit verstecker Kamera mit einer israelischen und Rayson philosophiert über Autobahnstaus und Kapitalismus.

surF - Liberales im Netz Nr. 179 | 18. Juli 2012

Gérard Bökenkamp geht auf eine Studie ein, die sich mit dem Glauben der Deutschen beschäftigt, Zettel macht auf die widersprüchlichen Politikvorstellungen der Piraten aufmerksam und Dilek Güngör schreibt darüber, was sie an der Beschneidungs-Debatte wundert.

surF - Liberales im Netz Nr. 178 | 11. Juli 2012

Steffen Hentrich beschäftigt sich mit der Frage nach der Effizienz der Energieeffizienz. Alan Posener fragt, ob sozialer Druck nicht auch ein Motiv dafür ist, die eigenen Jungs Beschneiden zu lassen. Und Rayson ärgert sich über die Aufregung in Bezug auf die Meldegesetz-Abstimmung im Bundestag.

surF - Liberales im Netz Nr. 177 | 04. Juli 2012

Zettel fordert, dass die Kosten der Energiewende auf der Stromrechnung aufgelistet werden, für Jens Jessen sind die Piraten Spießer und Stefanolix macht auf ein Interview mit Mathias Döpfner aufmerksam. Außerdem hat das Gulag-Museum in Perm ein erschütterndes Video veröffentlicht.

surF - Liberales im Netz Nr. 176 | 27. Juni 2012

Nathalie Rothschild berichtet über schwedischen Widerstand gegen immer weitere Versuche, die Sprache geschlechtsneutral zu machen. Euckenserbe besuchte die Hayek-Tage und Florian Schubert schreibt über deutsche Fußballfans, die mit Hitlergruß durch Polen und die Ukraine ziehen.

surF - Liberales im Netz Nr. 175 | 20. Juni 2012

Rayson erklärt, weswegen Kursgewinne nach Entlassungen kein Beleg für die Perfidie des Kapitalismus sind. Zettel verteidigt Günter Jauch gegen die Kritik durch den ARD-Programmbeirat und Gérard Bökenkamp sucht nach realpolitischen Wahrheiten im Fantasybuch Herr der Ringe.

surF - Liberales im Netz Nr. 174 | 13. Juni 2012

Gerd Buurman ruft zur Solidarität mit dem von einer iranischen Todesfatwa bedrohten Künstler Shahin Najafi auf. Eine Wissenschaftlerin vertritt die These, dass Religionen die Welt freier gemacht haben. Und vor 25 Jahren forderte Ronald Reagan: "Mr. Gorbachev, tear down this wall!"

surF - Liberales im Netz Nr. 173 | 06. Juni 2012

Zettel macht sich Gedanken über die korrekte Schreibweise osteuropäischer Städte. Euckenserbe stimmt Gauck zu, dass die Ökostrom-Wirtschaft Ähnlichkeiten mit der Planwirtschaft aufweist und Steffen Hentrich beschäftigt sich mit dem Modewort der Politikberatung: Grenzen.

surF - Liberales im Netz Nr. 172 | 30. Mai 2012

Auch der Iran empörte sich darüber, dass Aserbaidschan den Eurovision Song Contest austragen durfte, allerdings aus ganz eigenen Gründen. Außerdem hat die Verteuerung von Zigaretten das Entstehen von Schwarzmärkten zur Folge und es gibt Kritik am staatlichen Monopol zur Ausbildung von Schülern.

surF - Liberales im Netz Nr. 171 | 23. Mai 2012

Warum es kein nutzloses Surfen im Internet gibt, erklärt Steffen Hentrich. Außerdem korrigiert ein prominenter Warner vor dem menschgemachten Klimawandel seine Meinung und in Ägypten gewinnen säkulare Kandidaten an Zustimmung.

surF - Liberales im Netz Nr. 170 | 16. Mai 2012

Richard Herzinger warnt vor der Illusion, dass in Europa ideologischer Wahn der Vergangenheit angehört, die Grünen fordern eine Frauen-Quote für Kommunalwahllisten und den Autoren der "Wir sind die Urheber!"-Kampagne wird vorgeworfen, vom Internet keine Ahnung zu haben.

surF - Liberales im Netz Nr. 169 | 09. Mai 2012

Pro NRW und die Salafisten sind in dieser Woche Thema. Außerdem Barack Obama und die Art, wie er die Ausschaltung Osama bin Ladens für den Wahlkampf nutzt. Und ein neues Buch zeigt auf, dass aus dem Orangen-Exporteur Israel ein führender Hightech-Standort geworden ist.

surF - Liberales im Netz Nr. 168 | 02. Mai 2012

Diese Woche geht es in surF um einen Ethnologen, der westliche Klischees über Naturvölker entlarvt. Außerdem darum, weswegen die FDP im deutschen Parteienspektrum unersetzbar ist und um die Piraten und ihre Haltung zur Milchindustrie.

surF - Liberales im Netz Nr. 167 | 25. April 2012

Wie ist es eigentlich, wenn man als Außenseiter in der Piratenpartei eine Änderung durchsetzen will? Ein Journalist probierte es aus. Außerdem geht es in dieser surF-Ausgabe um den Breivik-Prozess und Unterschiede zwischen Arbeitsplätzen in der Solar- und Atomindustrie.

surF - Liberales im Netz Nr. 166 | 18. April 2012

Die Koran-Verteilung durch radikale Moslems sorgte aus verschiedenen Gründen für Aufsehen. Die einen fürchten sich vor der Offensive der freiheitsfeindlichen Salafisten, die anderen halten das Medieninteresse an dieser Kampagne für übertrieben.

surF - Liberales im Netz Nr. 165 | 11. April 2012

Günter Grass und sein israelkritisches Gedicht beschäftigte in den letzten Tagen auch viele Blogger. Zuletzt besonders die Frage, ob es übertrieben war, dass Israel ein Einreiseverbot gegen das ehemalige Mitglied der Waffen-SS verhängt hat.

surF - Liberales im Netz Nr. 164 | 04. April 2012

Aktuell beschäftigen sich wieder mehr Blogs mit dem Thema Frauenquote. Anlass dürfte die "Pro Quote"-Initiative sein, die fordert, dass die Hälfte aller Führungspositionen in den Medien an Frauen gehen sollen. Zu den Unterstützern gehören auch Sandra Maischberger und Anne Will.

surF - Liberales im Netz Nr. 163 | 28. März 2012

Sven Regeners "Wut-Rede" auf die Konstenlos-Kultur im Internet löste eine lebhafte Debatte aus. In den sozialen Netzwerken, Blogs und Foren wird darüber diskutiert. Seine Unterstützer pochen auf den Wert des geistigen Eigentums, Kritiker werfen ihm Ahnungslosigkeit vor.

surF - Liberales im Netz Nr. 162 | 21. März 2012

Dass EU-"Außenministerin" Catherine Ashton den Angriff auf eine jüdische Schule in Frankreich, bei dem es vier Todesopfer gab, ausgerechnet mit den Einsätzen der israelischen Armee gegen Terrororganisationen im Gaza-Streifen verglich, empört viele liberale Autoren.

surF - Liberales im Netz Nr. 161 | 14. März 2012

Nicht wenige liberale Kommentatoren setzen sich in diesen Tagen mit dem ersten Jahrestag der Fukushima-Katastrophe auseinander – oder besser mit dem, was Fukushima-Katastrophe genannt wird, denn in der Berichterstattung geht ihrer Meinung nach so einiges durcheinander.

surF - Liberales im Netz Nr. 160 | 07. März 2012

Wenn etwas selten ist in der Politik, dann sind es Selbstzweifel. Schon deshalb ist es interessant, wie eines der bekanntesten Blogs der liberalen Szene seine Selbstzweifel erklärt und damit so einiges an Empfindungen ausspricht, die jeder politisch Engagierte kennt.

surF - Liberales im Netz Nr. 159 | 29. Februar 2012

Die heutige Ausgabe von surF präsentiert drei ganz unterschiedliche Beiträge: Über die Möglichkeit, den Umgang mit der Wünschelrute an der Hochschule zu lernen, die Unstatistik des Monats und zu angeblichen Qualitätsminderungen durch "Genpollen" im Honig.

surF - Liberales im Netz Nr. 158 | 22. Februar 2012

Bei den liberalen Blogs herrscht angesichts der Nominierung von Joachim Gauck für das Amt des Bundespräsidenten große Freude. Vielfach wird darauf hingewiesen, dass die Sympathie für Gauck bei Liberalen keineswegs eine neue Erscheinung ist.

surF - Liberales im Netz Nr. 157 | 15. Februar 2012

Der Verfassungsschutz beobachtet 27 Bundestagsabgeordnete der Linkspartei. Das hat gehörig für Streit gesorgt. Und die Kampflinien waren dabei alles andere als einheitlich. Auch aus dem liberalen Lager gab es unterschiedliche Stimmen.

surF - Liberales im Netz Nr. 156 | 08. Februar 2012

"Kinderlähmung ist grausam – Schluckimpfung ist süß" – so war eine Kampagne betitelt, mit der es gelang, die Kinderlähmung in Deutschland zu besiegen. Das hat nun auch Indien geschafft. Weitere Themen in surF: Paternalismus und Finanzkrise.

surF - Liberales im Netz Nr. 155 | 01. Februar 2012

Pünktlich zum Kinostart von "Zettl", der neuen Komödie von Helmut Dietl, teilen der Filmemacher ("Schtonk", "Rossini") und Co-Autor Benjamin von Stuckrad-Barre kräftig aus – der öffentlich-rechtliche Rundfunk bekommt sein Fett weg.

surF - Liberales im Netz Nr. 154 | 25. Januar 2012

Die heutige Ausgabe von surF stellt drei interessante Artikel vor. Die Themen: Sollen Lehrer verbeamtet oder angestellt werden? Stirbt die Forschung zur Gentechnik in Deutschland? Und: Wie sieht eigentlich Obamas Wahlkampf aus?

surF - Liberales im Netz Nr. 153 | 18. Januar 2012

Die moralgetränkte öffentliche Debatte um Bundespräsident Wulff hat gleich mehrere Autoren veranlasst, sich mit der Debattenkultur in Deutschland zu befassen. surF stellt die Beiträge von Malte Lehming, Richard Wagner und Harald Martenstein vor.

surF - Liberales im Netz Nr. 152 | 11. Januar 2012

Der Diplom-Volkswirt und Publizist Roland Baader ist gestorben. Einige liberale Blogs würdigen Baader, Autor mehrerer Bücher und zahlreicher Fachartikel zum Klassischen Liberalismus. Er war Student bei Friedrich August von Hayek und Mitglied der Mont Pelerin Society.

surF - Liberales im Netz Nr. 151 | 04. Januar 2012

Sind Sie noch auf der Suche nach einem guten Vorsatz für das neue Jahr? Hier wäre einer: "Kein Erlebnis von Unfreiheit zu brauchen, um ein inniges Verhältnis zur Freiheit zu pflegen." Ein Vorschlag von Martin Sehmisch, inspiriert von Václav Havel.

surF - Liberales im Netz Nr. 150 | 28. Dezember 2011

Welch ein Zufall – die 150. Ausgabe von surF ist zugleich die letzte des Jahres. Der Jahresrückblick bringt je ein surF aus jedem Monat mit all den Themen des Jahres von Fukushima bis EHEC – immer durch die liberale Brille betrachtet.

surF - Liberales im Netz Nr. 149 | 21. Dezember 2011

Gegensätzlicher hätten die Trauerfälle der Woche wohl nicht sein können: Kim Jong Il und Václav Havel sind gestorben. Entsprechend unterschiedlich fallen auch die Nachrufe aus – sogar ein Kondolenztelegramm ist dabei (allerdings ein erfundenes).

surF - Liberales im Netz Nr. 148 | 14. Dezember 2011

Adventliche Stunden in Güstrow – wie Erich Honecker und Erich Mielkes Ministerium für Staatssicherheit Bundeskanzler Helmut Schmidt im Dezember 1981 die DDR vorführten - darum geht es in dieser monothematisch-schaurigen Ausgabe von surF.

surF - Liberales im Netz Nr. 147 | 07. Dezember 2011

Wenn man so beobachtet, wer derzeit das Attribut "liberal" verpasst bekommt oder sich selbst damit schmückt, kann man nur mit Mr. Spock von der Brücke des Raumschiff Enterprise sagen: "Faszinierend!" surF betrachtet die "Neuen Liberalen".

surF - Liberales im Netz Nr. 146 | 30. November 2011

Schnelle Autos, brutale Filme und politisch unkorrektes Reden sollen verboten werden – dieser Meinung ist eine beträchtliche Zahl von Deutschen, wie eine Studie ergeben hat. Die "Welt" kann nicht anders und konstatiert: "Die Deutschen lieben Verbote."

surF - Liberales im Netz Nr. 145 | 23. November 2011

Mindestlohn und Gerechtigkeit, Solidaritätszuschlag, Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften und die neue Prohibition in New York – zu diesen vier Themen hat die heutige Ausgabe von surF interessante Beiträge ausgegraben.

surF - Liberales im Netz Nr. 144 | 16. November 2011

Oskar Lafontaine stellt seine Lebensgefährtin vor. Sie heißt Sahra Wagenknecht. Sorgt das in den liberalen Blogs für Wirbel? Eher Nein. Nur ein wenig. Es sind die klassischen Medien, die sich an dem neuen Polit-Paar abarbeiten.

surF - Liberales im Netz Nr. 143 | 09. November 2011

Der Euro-Debatten überdrüssig? surF beweist heute, dass es neben der Rettung Europas noch andere wichtige Dinge gibt, um die sich der Staat kümmert – frei nach dem Motto "Lebbe geht weider", das einst der Fußball-Trainer Dragoslav "Stepi" Stepanović prägte.

surF - Liberales im Netz Nr. 142 | 02. November 2011

Meinungsfreiheit, sollte man meinen, ist bei uns kein Thema. Dennoch ist die Ausübung dieses Grundrechts immer wieder bedroht und das auf unterschiedlichste Art und Weise. Mal durch Geld von Interessenverbänden, mal durch handfeste Beleidigungen…

surF - Liberales im Netz Nr. 141 | 26. Oktober 2011

Krise hin, Krise her – die so genannte Krise des Liberalismus bringt es mit sich, dass verstärkt über den Liberalismus diskutiert wird. Nicht nur in der FDP. surF präsentiert frische Verteidigungsreden von Norbert Bolz, Vera Lengsfeld und Gerd Habermann.

surF - Liberales im Netz Nr. 140 | 19. Oktober 2011

"Occupy irgendeine Stadt" war das Motto der Demonstrationen des vergangenen Wochenendes. Immerhin konnten fast so viele Menschen mobilisiert werden wie beim norddeutschen Ponymarkt in Hunteburg vor einer Woche.

surF - Liberales im Netz Nr. 139 | 12. Oktober 2011

"Wow! Ich bin 64 und es gibt Welten, von denen ich nicht mal wusste, dass es sie gibt." Dieses Zitat von Henryk M. Broder fiel nicht nach einem Besuch einer Okkultismusgruppe, nein. Broder war, gemeinsam mit Hamed Abdel-Samad, einfach nur in Freiburg.

surF - Liberales im Netz Nr. 138 | 05. Oktober 2011

Euro-Krise? Europa-Krise? Staatsschulden-Krise? Egal wie man es nennt – von der breiten Öffentlichkeit unbemerkt sind Dokumente aufgetaucht, die eine ganz neue Perspektive auf die Dings-Krise eröffnen – sie belegen immerhin: Ist alles so geplant.

surF - Liberales im Netz Nr. 137 | 28. September 2011

"Benedikt has left the building" – der Papst ist wieder abgereist, die Abgeordneten wieder in den Niederungen der Staatsschuldenkrise angekommen. surF hat das Echo auf den Papstbesuch in verschiedenen Blogs zusammengetragen.

surF - Liberales im Netz Nr. 136 | 21. September 2011

"Vom Feeling her hab' ich ein gutes Gefühl", sagte einst der Fußball-Profi Andy Möller. Diesem unnachahmlichen Statement könnten sich in dieser Woche die Piraten anschließen und durchaus auch die Betreiber von Kraftwerken in den Nachbarländern des atommüden Deutschland.

surF - Liberales im Netz Nr. 135 | 14. September 2011

Das Top-Thema der vergangenen Woche war ganz klar: Verschwörungstheorien. Sei's die Griechenland-Krise oder 9/11 – die Fernsehsender überholten sich gegenseitig dabei, allen die Schuld zu geben (außer den Verursachern).

surF - Liberales im Netz Nr. 134 | 07. September 2011

"Der Markt ist kein System, der Markt ist ein Grundgesetz – wie die Gravitation." Nein, das ist keine Aussage eines liberalen Volkswirtschaftlers, sondern eine Feststellung von Dieter Nuhr - nicht der einzige Kabarettist, der sich dem marktfeindlichen Mainstream entzieht.

surF - Liberales im Netz Nr. 133 | 24. August 2011

Woher kommt es eigentlich, dass es permanent Feuilletonisten sind, die die politischen Debatten dominieren? Dies wird wohl ein Rätsel bleiben, vielleicht ist es einfach nur ihre Sprachkraft. Derzeit wird Frank Schirrmachers Kapitalismuskritik diskutiert.

surF - Liberales im Netz Nr. 132 | 17. August 2011

Der Kontext für die Ausschreitungen in England sind vor allem die hohe Jugendarbeitslosigkeit oder die Wut der Arbeiter über die Kürzungen von Sozialleistungen – heißt es allenthalben. In den liberalen Blogs wird eine andere Ursache ausgemacht: Der Wohlfahrtsstaat.

surF - Liberales im Netz Nr. 131 | 10. August 2011

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich fordert ein Ende der Anonymität im Internet. Das klingt völlig plausibel – für jeden, der noch nicht im Internet war. Für alle anderen – also fast alle – ist dieser Plan einfach nur voll daneben und die Begründung ebenso.

surF - Liberales im Netz Nr. 130 | 03. August 2011

Blogs in ihrer Gesamtheit haftet in der Öffentlichkeit noch häufiger der Ruf von – vorsichtig ausgedrückt – Semiprofessionalität an. Oder: Dies wird ihnen vor allem von Tageszeitungen angeheftet. Zu Unrecht, wie nicht zuletzt Grimme-Preise und ähnliches belegen…

surF - Liberales im Netz Nr. 129 | 27. Juli 2011

Das Attentat von Oslo ist auch in den liberalen Blogs das beherrschende Thema. Die Analysen sind alles andere als einheitlich – aber immer differenziert. Einmal mehr heben sich die Autoren von der Oberflächlichkeit ab, die das Fernsehen in Tagen wie diesen anbietet.

surF - Liberales im Netz Nr. 128 | 20. Juli 2011

"Ein Mensch ist intelligent, aber ein Haufen Menschen sind dumme hysterische gefährliche Tiere…" – wer hat's gesagt? Soviel vorweg: Es war kein großer Liberaler, aber vielleicht klingt manchen Leser dieses Zitat noch vom Wochenende frisch im Ohr…

surF - Liberales im Netz Nr. 127 | 13. Juli 2011

Wie tickt der Zeitgeist? Entschleunigt und sanft, im Farbspektrum eher schwarz-grün, skeptisch dem Wachstum gegenüber aber im unerschütterlichen Glauben an den drohenden Weltuntergang? surF hat Zeitgeistiges der Woche zusammengetragen.

surF - Liberales im Netz Nr. 126 | 06. Juli 2011

Keine Frage: Der Frauenfußball wird anlässlich der WM medial kräftig hochgejazzt. Fairerweise muss man sagen: Für den Männerfußball gilt das schon lange. Erstaunlich aber: Selbst liberale und sonst hochpolitisierte Autoren können nicht die Finger von diesem Thema lassen…

surF - Liberales im Netz Nr. 125 | 29. Juni 2011

"Ich weiß nicht, ob Sie's wussten, aber…" ist der klassische Einsteiger des Kabarettisten Rüdiger Hoffmann. Wussten Sie, dass es eine Behörde gibt, in der 50 Staatsdiener sieben Bürger betreuen? Nicht? Dann lernen Sie die "Bundesopiumstelle" kennen!

surF - Liberales im Netz Nr. 124 | 22. Juni 2011

Nachdem ein Ethikrat über die Energieversorgung der Republik entscheidet, darf man sich nicht wundern, wenn auch eine DDR-Bürgerrechtlerin mitdiskutiert. Von Kerntechnik versteht sie genau so wenig, aber von Plankennziffern. Und daran fühlt sie sich erinnert.

surF - Liberales im Netz Nr. 123 | 15. Juni 2011

In den liberalen Blogs wird in dieser Woche ein "Ethikrat zur Bewertung der Risiken der Biolandwirtschaft" gefordert. Klingt zunächst nach Satire, ist aber durchaus konsequenter Wahnsinn angesichts der Faktenlage in Sachen EHEC. Ein psychiotischer Rundgang...

surF - Liberales im Netz Nr. 122 | 08. Juni 2011

"In Dresden haben die Grünen einen Parteitag abgehalten. Es wurde dort allerdings ungewöhnlich viel gesungen und gebetet" – das ist der kürzeste Kommentar zum Kirchentag in Dresden, der auch sonst liberale Autoren beschäftigt hat.

surF - Liberales im Netz Nr. 121 | 01. Juni 2011

Beruht die Häufung von EHEC-Fällen typischerweise auf konventioneller oder biologischer Landwirtschaft? Um diese Frage dreht es sich in einigen liberalen Blogs, die sich in dieser Woche intensiv mit dem "Gurkushima"-Skandal befassen.

surF - Liberales im Netz Nr. 120 | 25. Mai 2011

"Zwischen Populismus und Aufklärung" – so war der vergangene Freiheitskongress der Stiftung betitelt. Das heutige surF stellt einen Mann in den Mittelpunkt, der nicht nur Aufklärung leistet, sondern dies auch noch mit einer famosen Show verbindet…

surF - Liberales im Netz Nr. 119 | 18. Mai 2011

FDP-Parteitag hin, FDP-Parteitag her – es wird nicht nur über die FDP geschrieben, sondern auch über das neue grüne Deutschland. Dabei geht es nicht nur um den Praxistest unter dem grünen Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg…

surF - Liberales im Netz Nr. 118 | 11. Mai 2011

Kaum ist die neue Steuerschätzung da, beginnt die Diskussion: Wohin mit dem vielen Geld? Im organisierten Liberalismus scheint da die gleiche Auffassung zu herrschen wie bei den liberalen Bloggern: Jedenfalls nicht in neue Umverteilungsorgien.

surF - Liberales im Netz Nr. 117 | 04. Mai 2011

Wen wundert's? Der Tod von Osama bin Laden beschäftigt auch die liberalen Blogs in dieser Woche. Die Überschriften gehen vom schlichten "Jetzt ist er weg!" bis zum satirisch angehauchten "Karl Ranseier ist tot" – in Erinnerung an die Comedyshow "RTL Samstag Nacht".

surF - Liberales im Netz Nr. 116 | 27. April 2011

Selten hat der Umfang der Medienbegleitung so wenig zu einem Ereignis gepasst wie an Ostern: Die Ostermärsche kleckerten vor sich hin, waren in den Nachrichten aber überall Top-Thema. Im Schatten der Märsche bildete sich eine neue Protestbewegung.

surF - Liberales im Netz Nr. 115 | 20. April 2011

50 Millionen Umweltflüchtlinge sind plötzlich verschwunden. Das versetzt die UNO in helle Aufregung. Irgendjemand schein beim Stellen der Prognose vergessen zu haben, den Vorgang auf Wiedervorlage für den "reality check" zu setzen.

surF - Liberales im Netz Nr. 114 | 13. April 2011

Und jetzt kommt der Praxistest. Nach dem grünen Wahlerfolg im Südwesten folgte der mediale Jubel und nun immer häufiger die kritische Frage, wie eine grüne erneuerte Energie-Republik denn so tatsächlich aussehen würde – quasi "in echt".

surF - Liberales im Netz Nr. 113 | 06. April 2011

Man kann sagen, was man will – gesprochen und geschrieben wird jedenfalls viel über die FDP in diesen Tagen. Nicht nur über ihr Personal, sondern auch über ihre inhaltliche Ausrichtung. Und manchmal sogar über die Zukunft des Liberalismus…

surF - Liberales im Netz Nr. 112 | 30. März 2011

In den Tagen nach den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz zeigen sich in den liberalen Blogs ganz unterschiedliche Reaktionen auf das Ergebnis: von Gelassenheit zeigen bis hin zum Abschalten.

surF - Liberales im Netz Nr. 111 | 23. März 2011

"Deutschland sucht den Super-GAU" – diese Schlagzeile war in den letzten Tagen gleich mehrfach in Blogs zu lesen. Der originell formulierte Seitenhieb auf die deutschen Medien wurde nicht ganz ohne Grund verteilt, es wimmelt nur so von Übertreibungen und Fehlern.

surF - Liberales im Netz Nr. 110 | 16. März 2011

Die Katastrophe in Japan wird nicht nur von den traditionellen Medien rund um die Uhr begleitet – auch die Blogs schalten sich ein. Und nutzen den Umstand, dass es ein Bedürfnis nach wissenschaftlichen Informationen gibt, das vor allem vom Fernsehen kaum befriedigt wird.

surF - Liberales im Netz Nr. 109 | 09. März 2011

Die Autofahrer sind beim Tanken von E10-Sprit ausgesprochen zurückhaltend – sie diskutieren dagegen gerne zum Thema. Stück für Stück geraten so noch mehr Unsinnigkeiten planwirtschaftlicher Umwelt- und Klimabewirtschaftung in die öffentliche Debatte.

surF - Liberales im Netz Nr. 108 | 02. März 2011

Haben wir nicht hingesehen? Als die Menschen in Ägypten und Tunesien protestierend auf die Straße gingen, mussten Politiker nach Worten ringen. Außer jenen, die sich nicht zuletzt mit Hilfe der Stiftung über das Geschehen in der Welt auf dem Laufenden hielten.

surF - Liberales im Netz Nr. 107 | 23. Februar 2011

Wie fördern wir Kultur und warum fördern wir Kultur? Fragen, die passend zur Berlinale immer wieder gestellt werden. In Zeichen knapper Kassen durchaus etwas lauter. Angezweifelt werden nicht nur das Funktionieren des Systems, sondern auch die lauteren Motive.

surF - Liberales im Netz Nr. 106 | 16. Februar 2011

Die gewalttätigen Auseinandersetzungen um das "Wohnprojekt Liebigstraße 14" in Berlin haben nun auch den Bundestag erreicht. Höhepunkt einer schon länger dauernden Debatte um das seltsame Verhältnis der Linken zu politischer Gewalt, wenn sie aus der eigenen Ecke kommt.

surF - Liberales im Netz Nr. 105 | 09. Februar 2011

Die Entwicklungen in den Maghreb-Staaten gestalten sich ausgesprochen spannend – auch deshalb, weil die Region lange nur im Hinblick auf ihr Verhältnis zu Israel wahrgenommen wurde. In Deutschland bietet sich nun die Gelegenheit, mit dem Finger auf andere zu zeigen…

surF - Liberales im Netz Nr. 104 | 02. Februar 2011

Sind Quotenregelungen eine Diskriminierung des Individuums zu Gunsten eines Kollektivs oder ein längst überfälliger Abschied von verkrusteter Männerdominanz? Ist Deutschland mangels Quote hinterweltlerisch oder hinterwäldlerisch?

surF - Liberales im Netz Nr. 103 | 26. Januar 2011

Druck macht erfinderisch – die Kassen sind knapp, nicht zuletzt, weil Solidarität zwischen Staaten und auch Bundesstaaten nicht nur Geld kostet, sondern offensichtlich auch zum Missbrauch reizt. Dies wundert niemanden, außer den Profiteuren.

surF - Liberales im Netz Nr. 102 | 19. Januar 2011

"Unsere Welt ist dioxinverseucht – und vor allem die Medien." Das schreibt der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer und spielt damit auf eine Berichterstattung an, die sich fast schon auf das Ausrufen des Wortes "Skandal" beschränkt.

surF - Liberales im Netz Nr. 101 | 12. Januar 2011

Keine Frage: Gesine Lötzsch und ihre "Wege zum Kommunismus" waren dieser Tage Thema Nr. 1 in den liberalen Blogs. Im Gegensatz zu vielen Medien wurde auch über die gewalttätigen und gezielten Angriffe auf DDR-Bürgerrechtler am Rande der Kommunismus-Konferenz berichtet.

surF - Liberales im Netz Nr. 100 | 05. Januar 2011

Die 100. Ausgabe von surF ist Anlass genug, jene zu würdigen, die diese Kolumne mit Inhalt füllen: Liberale Blogger und Autoren, einige davon mit großem Output in hoher Frequenz. Das alles immer in guter Qualität und mit Herz geschrieben.

surF - Liberales im Netz Nr. 99 | 08. Dezember 2010

Man kann sagen, was man will: Langweilig ist's nicht in diesem Spätherbst: Diplomatendepeschen bei Wikileaks, Deutsche Bahn, Terrordrohungen. So allerhandlei bietet unsere Umgebung zum Aufregen, Kopfschütteln und natürlich auch zum Analysieren.

surF - Liberales im Netz Nr. 98 | 01. Dezember 2010

Das Recht der freien Meinungsäußerung ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit in einer Demokratie – dennoch kreisen aktuell gleich mehrere Debatten um dieses Thema, denn auch in Demokratien passt es dem einen oft nicht, was der andere sagt.

surF - Liberales im Netz Nr. 97 | 24. November 2010

Immer deutlicher wird: Deutschland wird immer unübersichtlicher. West und Ost, Nord und Süd, Einheimische und Migranten - sogar Gremlins machen sich breit! Und bisweilen kommen dabei aufregende und erfrischende Konstellationen zusammen.

surF - Liberales im Netz Nr. 96 | 17. November 2010

Das Schwert in der politischen Auseinandersetzung ist die Sprache – da verwundert es schon sehr, wie viele Protagonisten mutig auf die Bühne treten und dann stumpfe Waffen ziehen. Dabei kann schön reden doch so schön sein…

surF - Liberales im Netz Nr. 95 | 10. November 2010

Immer häufiger wird die Frage gestellt, ob politischer Protest nicht immer häufiger nichts mit dem politischen Anliegen zu tun hat, das diskutiert wird, sondern eher Selbstzweck ist. Stuttgart21 und die Castor-Transporte sind dafür nur zwei Beispiele.

surF - Liberales im Netz Nr. 94 | 03. November 2010

surF bringt heute handfeste Beweise dafür, dass Marx und Lenin nicht die Antworten auf die Fragen von heute haben, Claudia Roth gar keine Antwort hat, die Liberalen dagegen Sinn für Start-Ups haben und das sogar schon vor deren Start...

surF - Liberales im Netz Nr. 93 | 27. Oktober 2010

Dass früher alles besser war – diese Erkenntnis dürfte bestimmend für die Neigung der Menschen sein, vor allem Negativ-Prognosen zu glauben. Der Prognose-Markt blüht – nach der Klimakatastrophe kommt jetzt (einmal mehr) der Krieg als Folge der Erderwärmung.

surF - Liberales im Netz Nr. 92 | 20. Oktober 2010

surF hat sich bei YouTube auf die Suche nach liberalen Fundstücken gemacht – und ist fündig geworden. Die heutige Ausgabe präsentiert Videos von oder über Walter Eucken, Friedrich August von Hayek, Margaret Thacher und Vince Ebert.

surF - Liberales im Netz Nr. 91 | 13. Oktober 2010

Es ist Herbst, die Politik hat die Trägheit des Urlaubs abgestreift. Und widmet sich wieder ihrem liebsten Handwerk: Verbieten. Oder der Vorstufe dazu: Bis an die Verbotsgrenze heran durchregulieren. surF zeigt, wer sich beim Verbieten besonders gerne vordrängelt.

surF - Liberales im Netz Nr. 90 | 06. Oktober 2010

Intensive Debatten prägen diese Wochen – zum Sarrazin-Thema Integration ist nunmehr "Stuttgart 21" dazugekommen, wohin – laut Vince Ebert – Hunderttausende Fans per Bahn hinpilgern, um sich mit Gleichgesinnten in eine Lichterkette zu stellen.

surF - Liberales im Netz Nr. 89 | 29. September 2010

Jan Fleischhauer hat es mit seinem Bestseller "Unter Linken" geschafft, dass mal Linke nicht über den Rest der Republik lachen, sondern umgekehrt. Nun hat Fleischhauer den Film zum Buch vorgelegt – und dabei ausgerechnet Techniken von Michael Moore angewendet.

surF - Liberales im Netz Nr. 88 | 22. September 2010

Es ist fast rührend, wie angesichts von "Stuttgart 21" und der Anti-Atom-Demo von Berlin Beobachter beobachtet haben wollen, dass sich nicht nur Veteranen der Friedensbewegung am Protest beteiligen, sondern auch Menschen "wie du und ich".

surF - Liberales im Netz Nr. 87 | 15. September 2010

Drei etwas längere – aber keinesfalls langatmige – Beiträge werden heute in surF vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen die deutsche Diskussionskultur nach Sarrazin sowie ein neues Konzept für die Finanzierung der deutschen Theaterlandschaft.

surF - Liberales im Netz Nr. 86 | 08. September 2010

Überdrüssig der Sarrazin-Diskussionen? Ein garantiert migrationsproblemfreies surF verspricht Entspannung und stellt heute ausschließlich Beiträge vor, die sich mit anderen Fragen befassen – die nicht minder interessant sind.

surF - Liberales im Netz Nr. 85 | 01. September 2010

Sarrazin in aller Munde – sei es im Vorortzug oder in der Stammkneipe, in den Kommentarspalten der Zeitungen oder in hunderten von Blogs. Selten hat es ein Mann geschafft, eine Diskussion zu provozieren, der man sich – selbst wenn man möchte – nicht entziehen kann.

surF - Liberales im Netz Nr. 84 | 25. August 2010

"In Berlin findet zurzeit in Lehrer- und Klassenzimmern ein Kulturkampf zwischen Ost und West statt", schreibt die WELT und berichtet von einem Revival urtümlich-sozialistischer Zeremonien an Berliner Schulen wie jener, die sich einst "Kritik und Selbstkritik" nannte.

surF - Liberales im Netz Nr. 83 | 18. August 2010

Schon lange hat es keine politische Debatte mehr gegeben, bei der man sich so herzlich amüsieren konnte, wie beim Empörungs-Thema Google Street View. Besonders humoristisch wertvolle Beiträge liefern dabei jene Protagonisten, die scheinbar keine Ahnung haben, wovon sie reden.

surF - Liberales im Netz Nr. 82 | 11. August 2010

Google hat mit dem Projekt "Google Wave" großmundig das Ende der E-Mail angekündigt; es blieb aus – jetzt lässt Google sein Wave wegen Erfolglosigkeit einschlafen. Grund zur Häme? Und was hat das mit Kate Moss zu tun?

surF - Liberales im Netz Nr. 81 | 04. August 2010

Gibt es eine neue Bürgerbewegung, gar eine freiheitliche? Der Focus stellte in der vergangenen Woche fest: "Ja, es gibt sie" – nur leider verortete das Magazin die prominenten Vertreter dieser Bewegung dort, wo sie sich vermutlich gar nicht gerne sehen…

surF - Liberales im Netz Nr. 80 | 28. Juli 2010

Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) hält die Rentengarantie aus ordnungspolitischer Sicht für nicht vertretbar – Brüderle hat damit einen Begriff ins Gespräch gebracht, der für lange Zeit aus den politischen Diskussionen verschwunden schien: die Ordnungspolitik.

surF - Liberales im Netz Nr. 79 | 21. Juli 2010

Reichlich Doppelmoral und Diskussionen am Problem vorbei – das sehen liberale Kommentatoren im Nachfeld des Hamburger Volksentscheids zur Bildungspolitik. Einzig die FDP stand auf der Seite der Volksinitiative "Wir wollen Lernen".

surF - Liberales im Netz Nr. 78 | 14. Juli 2010

Sollen Kassen weiter homöopathische Behandlungen bezahlen dürfen? Das dürfte die Streitfrage des Sommerlochs werden und zugleich die berechtigte Frage aufwerfen, ob die bisherigen Gesundheitsreformen genauso wirksam waren wie homöopathische Mittel – nämlich gar nicht.

surF - Liberales im Netz Nr. 77 | 23. Juni 2010

Auf der Suche nach einem neuen Bundespräsidenten wird immer wieder der Wunsch betont, das Staatsoberhaupt möge die Begabung haben, mit der Kraft des Wortes dem Land den Weg zu weisen. Eigentlich ist das völlig überflüssig…

surF - Liberales im Netz Nr. 76 | 16. Juni 2010

Die Fußball-WM in Südafrika zeigt erneut: Der Fußball ist in der Lage, wichtige gesellschaftliche Debatten anzustoßen: Über Themen wie Glück, Spielergehälter, "innere Reichsparteitage" und sogar wirtschaftliche Freiheit wird in den liberalen Blogs im Umfeld der WM diskutiert.

surF - Liberales im Netz Nr. 75 | 09. Juni 2010

Jetzt wird gespart – dass nach den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen der Rotstift angesetzt werden würde, das pfiffen die Spatzen seit Monaten von den Dächern. Die ersten Pläne liegen nun vor und auch die ersten Kommentare dazu im liberalen Internet…

surF - Liberales im Netz Nr. 74 | 02. Juni 2010

Nahezu die gesamte deutsche Medienlandschaft übt Kritik am Rücktritt des Staatsoberhaupts. Erstaunlicherweise steht dabei durchweg die Frage im Mittelpunkt, ob die schwarz-gelbe Koalition Köhler ausreichend unterstützt hat. Verständnis für seinen Schritt findet Köhler dagegen in einigen Blogs.

surF - Liberales im Netz Nr. 73 | 19. Mai 2010

Greenpeace soll zu den drei Institutionen gehören, denen die Deutschen das meiste Vertrauen entgegenbringen - trotz einiger Tricksereien im Namen der guten Sache. "ökowatch" hat sich nun vorgenommen, den Umwelt-NGOs auf die Finger zu schauen - oder zu klopfen.

surF - Liberales im Netz Nr. 72 | 12. Mai 2010

Was sind die Ursachen des Wahlergebnisses in Nordrhein-Westfalen? Neben den meist vorhersehbaren Analysen in den deutschen Medien ist für die Beantwortung dieser Frage ein Blick in die liberalen Blogs interessant, die teils sehr ausdifferenzierte Analysen bieten.

surF - Liberales im Netz Nr. 71 | 05. Mai 2010

Fidel Castro, Evo Morales, Daniel Ortega und Hugo Chávez – vier Namen, die bei jungen und alten Sozialisten in Deutschland einen guten Klang haben. Bei Liberalen dagegen löst ihre Politik eher Schaudern aus – erinnert doch zu vieles an die DDR.

surF - Liberales im Netz Nr. 70 | 28. April 2010

Wie schon vor einem Jahr in Hannover haben auch beim diesjährigen Parteitag der FDP in Köln nicht nur Journalisten, sondern auch liberale Blogger das Geschehen beobachtet. Sogar Phoenix hat das bemerkt und gestaunt.

surF - Liberales im Netz Nr. 69 | 21. April 2010

Die isländische Aschewolke bringt nicht nur Flugpassagieren eine Menge Ärger, sie hat auch eine Diskussion um den Wert und Unwert von Computersimulationen ausgelöst – eine Diskussion, die unter liberalen Bloggern schon länger geführt wird.

surF - Liberales im Netz Nr. 68 | 14. April 2010

Kaum eine politische Entscheidung fällt heutzutage ohne die vorherige orakelartige Befragung so genannter Experten. surF schlägt Hessens Landwirtschaftsministerin Lautenschläger jemanden vor, der sich mit Sodomie auskennt, die sie gerne wieder im Strafgesetzbuch sähe.

surF - Liberales im Netz Nr. 67 | 31. März 2010

surF präsentiert in dieser Woche drei interessante Texte. Es geht um die Hochrisikojugend jener, die vor 1984 aufgewachsen sind, um aufgeregte Debatten um nichts und wieder nichts sowie um Künstler als Teil des modernen Prekariats.

surF - Liberales im Netz Nr. 66 | 24. März 2010

"Das Haus mit den zwei Balkonen - enteignen lassen." – So funktioniert er, der Sozialismus des 21. Jahrhunderts, exekutiert von Hugo Chávez. Nun legt "Die Linke" einen Programmentwurf vor, in dem die Chávez-Marke als "demokratischer Sozialismus des 21. Jahrhunderts" auftaucht.

surF - Liberales im Netz Nr. 65 | 17. März 2010

Während SPD, Grüne und die Linke auf alles, was von den Liberalen kommt, mit Entrüstung reagieren, setzen sich liberale Blogger mit dem neuen SPD-Arbeitsmarktkonzept sachlich auseinander – gut, die Schlagzeile "SPD will Milliardären Hartz IV zahlen" klingt anders, trifft aber zu.

surF - Liberales im Netz Nr. 64 | 10. März 2010

Neben der Hartz-IV-Debatte köchelt noch ein weiteres Thema vor sich hin, von dem viele meinen, eine breite gesellschaftliche Debatte sei längst überfällig: Manche titulieren es Technikfeindlichkeit, manche Ökologismus. Eine Kartoffel hat es wieder ins Blickfeld gerückt.

surF - Liberales im Netz Nr. 63 | 03. März 2010

Potzblitz – nun hat es auch die SPD erwischt: Da kann man sich laut SPIEGEL online mittels einer Art Punktesystem via "Vorwärts" in einen Kaminabend mit hochrangigen Vertretern der Sozialdemokratie einkaufen. surF hält das für eine Ente…

surF - Liberales im Netz Nr. 62 | 24. Februar 2010

Die heutige surF-Ausgabe bringt das erste Mal ein Solo-Programm. Manchmal sind die Blogger eines Blogs eben so gut in Form, dass Beiträge von hoher Qualität gleich reihenweise veröffentlicht werden – die Rede ist von den Bissigen Liberalen ohne Gnade.

surF - Liberales im Netz Nr. 61 | 17. Februar 2010

Angesichts der Renaissance spätrömischer Dekadenz dieser Tage bietet sich ein Ausflug in die Geschichte an. Man kann sagen was man will: Guido Westerwelle hat dafür gesorgt, dass die Republik über Domitian, Hadrian und Caracalla diskutiert. Das ist praktische Bildungspolitik.

surF - Liberales im Netz Nr. 60 | 10. Februar 2010

Die heutige surF-Ausgabe befasst sich mit der grundlegenden Weisheit „Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!“ und außerdem mit den Vorzügen einer Politik, die es gar nicht gibt und die dementsprechend in der Presselandschaft kaum ein Echo findet.

surF - Liberales im Netz Nr. 59 | 03. Februar 2010

"Was würden Sie einem jungen Umweltschützer heute sagen?", fragte der Technology Review einen Chemiker. Seine Antwort: "Sie haben das Herz am richtigen Fleck, sehen Sie zu, dass Sie auch Ihren Kopf orientiert kriegen!" – vielleicht liest das Interview ja auch der Chef des Uno-Klimarats.

surF - Liberales im Netz Nr. 58 | 27. Januar 2010

Schon mal über Kabelsalat geärgert? Die spontan auftretenden und schwer zu entwirrenden Knotenbildungen oder Verwicklungen von elektrischen Kabeln gibt's auch in der Politik - dort nennt man sie "Bürokratie". Am Ende bewegt sich nichts mehr.

surF - Liberales im Netz Nr. 57 | 20. Januar 2010

Wer ist Deutschlands größter Parteispender? Flick? Eine Investmentbank, auf die Bermudas ausgelagert? Von Bohlen zu Reibach? Gar Dieter Bohlen? Nein, es ist ein kommunistischer Bergmann aus Moers, der der MLPD etwas Gutes getan hat. Ein Skandal!

surF - Liberales im Netz Nr. 56 | 13. Januar 2010

Was 10 oder 15 Zentimeter Schnee nicht so alles auslösen können: Staus, Verspätungen bei der Bahn und den Beginn einer Klimadebatte, die diesen Namen auch verdient. So können sich neben rodelbegeisterten Kindern auch die Freunde des freien Diskurses über das Wetter freuen.

surF - Liberales im Netz Nr. 55 | 16. Dezember 2009

Das letzte surF des Jahres stellt ein paar Fundstücke zusammen, die besonders als besonders interessant zu werten sind. Wer über die Feiertage Zeit hat, kann sich die Freiheit nehmen, noch einmal zu genießen. Das ist aber kein Jahresrückblick…

surF - Liberales im Netz Nr. 54 | 09. Dezember 2009

"Wie oft ich in meinem Leben schon mit dem Vorwurf des 'Manchestertums' konfrontiert wurde, weiß ich selbst nicht", sagte Otto Graf Lambsdorff 2004. surF hat einige Reden und Papiere des großen Liberalen zusammengetragen, die jedes für sich lesenswert sind.

surF - Liberales im Netz Nr. 53 | 02. Dezember 2009

Es entbehrt nicht einer gewissen Tragik. Da geht der Berliner Senat ausnahmsweise einmal den Weg der Liberalisierung – und bekommt das Ergebnis prompt vom Bundesverfassungsgericht um die Ohren gehauen. Immerhin: Klaus Wowereit will retten, was zu retten ist.

surF - Liberales im Netz Nr. 52 | 25. November 2009

Was ist nur mit unseren Ministerinnen los? Die eine lebt in zwei Welten, die andere klagt gegen sich selbst. Verknüpft werden diese beiden Feststellungen, wie kann es anders sein, im Internet, dem großen, neuen und unentdeckten Kontinent.

surF - Liberales im Netz Nr. 51 | 18. November 2009

Es gibt durchaus Belege für einen Zeitgeist-Wechsel in diesem Jahr – doch an einer Stelle scheint der Zeitgeist in Blei gegossen: Die aktuellen Studentenproteste scheinen wie eh und je mehr auf Sozialismus als auf bessere Unis abzuzielen.

surF - Liberales im Netz Nr. 50 | 11. November 2009

Zwei Wege führen zu verständlichen Gesetzen: Frau Thiemes Gespür für Sprache oder von vornherein einfache Regelungen. Die hätten ganz nebenbei auch noch den Vorteil, Milliarden einzusparen. Viele Milliarden…

surF - Liberales im Netz Nr. 49 | 04. November 2009

Die ersten Tage des November vor 20 Jahren waren die Tage der Implosion des SED-Regimes. Höhepunkte: Die Großdemonstration am 4. November 1989 am Berliner Alexanderplatz und der Mauerfall am 9. November. Immer im Mittelpunkt: Günter Schabowski.

surF - Liberales im Netz Nr. 48 | 28. Oktober 2009

Mit dem Ausspruch "tu felix Austria" wird unseren Nachbarn eine besonders glückliche Veranlagung oder Lebensart nachgesagt. Während in diesen Tagen die Liberalen in Deutschland wieder in die Regierung eintreten, sind die Liberalen in Österreich davon weiter entfernt denn je.

surF - Liberales im Netz Nr. 47 | 21. Oktober 2009

Die Verleihung des Friedensnobelpreises an Barack Obama könnte sich als Danaer-Geschenk erweisen, die ohnehin hohe Erwartungshaltung für den US-Präsidenten zu einer schweren Last werden – selbst Spott sieht sich Obama inzwischen ausgesetzt.

surF - Liberales im Netz Nr. 46 | 14. Oktober 2009

Endlich gibt es ein gutes Argument dafür, der FDP im Bundeskabinett 60 (in Worten: sechzig) Ministerposten zuzugestehen. Abstrus? Warum nicht, wenn die Grünen im Saarland mit drei Abgeordneten vertreten sind und dafür zwei Ministerien erhalten…

surF - Liberales im Netz Nr. 45 | 07. Oktober 2009

Die Berichterstattung über "Deutschland nach dem schwarz-gelben Wahlsieg" ist weitgehend von geradezu rührender Oberflächlichkeit gezeichnet – die meisten "Expertenrunden" zum Thema sollten bei Astro-TV angesiedelt werden. Hochkonjunktur für Kaffeesatzleser.

surF - Liberales im Netz Nr. 44 | 30. September 2009

Die meisten Deutschen denken heute mit Freude an den 30. September 1989 zurück, als Hans-Dietrich Genscher den Prager Botschaftsflüchtlingen die Freiheit versprechen konnte. Für viele aber ist dieser Tag noch 20 Jahre später scheinbar ein Stachel im Fleisch…

surF - Liberales im Netz Nr. 43 | 23. September 2009

In einem Punkt herrscht im Wahlkampf Einigkeit – wir brauchen mehr Bildung in Deutschland. Allerdings: Wo Liberale Bildung meinen, wenn sie Bildung sagen, meinen andere Erziehung. Ein auch im Energiesparlampenlicht erheblicher Unterschied…

surF - Liberales im Netz Nr. 42 | 16. September 2009

Der Wahlkampf geht in die letzte Runde – das merkt man im Fernsehen an den nun täglich auftauchenden Politrunden, aber vor allem im Internet, das ganz andere (originellere, individuellere und unterhaltsamere) Möglichkeiten bietet, sich vorm „Kreuzgang“ zu informieren.

surF - Liberales im Netz Nr. 41 | 09. September 2009

Wo funktionierende Ideen fehlen, da hilft die Moral. Der müde Wahlkampf wird im Endspurt von jenen, die nichts zu bieten haben, zum Austausch moralischer Positionen umgestaltet – als ginge es darum, ein gutes Gefühl statt guter Politik zu wählen…

surF - Liberales im Netz Nr. 40 | 02. September 2009

„Die Zukunft unseres Landes liegt in unseren Köpfen“ – wie oft schallt es aus allerlei Richtungen laut in diesem Ton. Bildung und Wissenschaft stehen bei Wahlkämpfern hoch im Kurs. Aber nur auf den ersten Blick. Vielen erscheint Wissenschaft eher gefährlich, wenn’s drauf ankommt…

surF - Liberales im Netz Nr. 39 | 26. August 2009

Wussten Sie schon, dass das Regime Mugabe in Simbabwe neoliberal ist? Um den Begriff des Liberalismus ranken sich die unterschiedlichsten Auslegungen, besonders phantasievoll gehen berufsmäßige Klassenkämpfer damit um.

surF - Liberales im Netz Nr. 38 | 20. August 2009

Kennen Sie eine durch und durch liberale Tageszeitung, die diesen Namen auch verdient? Falls nicht – im Internet tummeln sich liberale Autoren zuhauf und es gibt so einige Möglichkeiten, sich eine entsprechende Lektüre zusammenzustellen.

surF - Liberales im Netz Nr. 37 | 12. August 2009

Ist alles erlaubt, was nicht ausdrücklich verboten ist oder ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist? surF bewegt sich heute an der Trennlinie zwischen Bürger und Untertan und wirft einen Blick auf die deutsche Verbotskultur…

surF - Liberales im Netz Nr. 36 | 05. August 2009

„Chronik einer Panik“ – so titelte die Zeit vor fünf Jahren und stellte ausführlich die Geburt und den Untergang des „Waldsterbens“ dar. Eine Lehrstunde darüber, wie sich Medien und Wissenschaft gegenseitig zu Fehlleistungen anstacheln können...

surF - Liberales im Netz Nr. 35 | 29. Juli 2009

Das Thema Steuern schreckt viele ab. Weil sie zahlen müssen, weil sie umständliche Formulare ausfüllen müssen und weil Zahlensalat eh langweilig ist. Das muss nicht sein, meint surF nach dreiwöchiger Sommerpause.

surF - Liberales im Netz Nr. 34 | 08. Juli 2009

Da ist sie plötzlich, die parlamentarische Sommerpause. Der Bundestag macht Urlaub. Politik wird zum Wahlkampf und verlagert sich auf Marktplätze. surF hat ein rhetorisches Trostprogramm zusammengestellt…

surF - Liberales im Netz Nr. 33 | 01. Juli 2009

Sommerzeit, Ferienzeit, Lesezeit. Endlich in Ruhe ein Buch lesen. Am besten ein politisches. Das Internet kann bei der Auswahl der richtigen (natürlich liberalen) Lektüre große Hilfe leisten.

surF - Liberales im Netz Nr. 32 | 24. Juni 2009

Was wäre, wenn Geld ein privates Gut wäre, das sich im Wettbewerb bewähren müsste wie andere Waren? Die Finanzmarktkrise bringt Diskussionen auf, denen viele noch eher erschrocken gegenüber stehen: Überwindung der Krise durch gutes Geld!

surF - Liberales im Netz Nr. 31 | 17. Juni 2009

Seit dem heftig umstrittenen Wahlausgang in Iran zeigt sich das Internet von seiner besten Seite – als Plattform zur Umgehung staatlicher Zensur. Das könnte auch auf die Debatten zur Internet-Sicherheit hierzulande Auswirkungen haben.

surF - Liberales im Netz Nr. 30 | 10. Juni 2009

Abschaffen ist schon lange so gut wie abgeschafft, Verbote verbieten ist dagegen noch verboten. Dennoch: Staatlicher Interventionismus regt immer mehr Menschen auf – vielleicht, weil er immer mehr, wie die Abwackprämie, Formen des Irrsinns annimmt…

surF - Liberales im Netz Nr. 29 | 03. Juni 2009

Dass Parteien das Internet für ihren Wahlkampf nutzen ist fast schon ein alter Hut – eine ganz neue Dimension bringen Beiträge politisch aktiver Bürger ins Spiel. Das ist meist spannend und oft überaus professionell gemacht…

surF - Liberales im Netz Nr. 28 | 27. Mai 2009

Es gibt Debatten, die hierzulande eigentlich nur im Internet wahrgenommen werden können – so die Debatte um den Klimawandel; jedenfalls soweit es um das „ob“ geht. In anderen Ländern sieht das ganz anders aus…

surF - Liberales im Netz Nr. 27 | 20. Mai 2009

Liberale nennen die Planwirtschaft auch gerne Mangelwirtschaft. Nicht nur weil die Regale in der Planwirtschaft meist leer sind, sondern auch, weil diese Wirtschaftsform einen Mangel an Informationen, an Flexibilität, an Marktpreisen, an technologischem Fortschritt und an Demokratie vorweist.

surF - Liberales im Netz Nr. 27 | 13. Mai 2009

surF bewegt sich heute „Unter Linken“. Das Buch des SPIEGEL-Redakteurs Jan Fleischhauer scheint eine erfreulich kräftige Diskussion loszutreten, die vielleicht dazu führt, dass sich verschüchterte Nicht-Linke ein wenig selbstbewusster gegen linken common sense zur Wehr setzen.

surF - Liberales im Netz Nr. 26 | 06. Mai 2009

Wie zeigt man politisch weniger Interessierten, dass es in der Politik auch um Inhalte geht? Talkshows dürften da in der Regel kläglich versagen. Dafür hält das Internet so schöne Dinge wie den Wahl-O-Maten vor, mit dem sich in Form eines Quiz’ verorten lässt, wo man politisch steht…

surF - Liberales im Netz Nr. 25 | 29. April 2009

Da ist er endlich, der Wahlkampf. Wer weiß, vielleicht handelt es sich nur um ein kurzes Aufflackern zur Europawahl, dem noch eine ruhige Phase folgt. Jedenfalls wird schon heftig ausgeteilt – neben der Politkonkurrenz kriegen vor allem „die Manager“ ihr Fett weg…

surF - Liberales im Netz Nr. 24 | 22. April 2009

Warum sind populäre Irrtümer eigentlich so populär? Weil die Welt dann so schön einfach ist, wenn man dem Irrtum verfällt? Vielleicht haben deshalb gerade populäre Irrtümer in Sachen Gentechnik so gute Konjunktur…

surF - Liberales im Netz Nr. 23 | 15. April 2009

Im medialen Bermudadreieck zwischen Aufklärung, Erziehung und Bildung arbeitet sich schon lange David Harnasch ab. Er konzentriert sich als „Bildschirmarbeiter“ vor allem auf das Fernsehen, das nicht nur in seinen Augen immer weniger Aufklärung, dafür aber immer mehr Erziehung bietet.

surF - Liberales im Netz Nr. 22 | 08. April 2009

Irgendwann ist es tatsächlich soweit: Dann ist die Mittelschicht in Deutschland bis auf eine Person zusammengeschrumpft (Johannes Schlüter). Doch gegen diese Perspektive stemmen sich u.a. Londons Bürgermeister, zwei renommierte Wirtschaftswissenschaftler und natürlich die Stiftung für die Freiheit.

surF - Liberales im Netz Nr. 21 | 01. April 2009

Was ist Aprilscherz und was nicht: Schwarze Autos werden verboten, Kratereinschläge in Ihrer Windschutzscheibe stammen von russischen Atombombentests und die SPD hat einen Plan zur Rettung der deutschen Wirtschaft…surF verschafft den Überblick.

surF - Liberales im Netz Nr. 20 | 25. März 2009

Wenn "das Gespenst des Kommunismus im befleckten Bettlaken durch die Kulissen huscht", dann wird Karl Marx’ "Kapital" als Singspiel auf die Bühne gebracht. surF präsentiert diesmal so allerlei aus der Mottenkiste, das in Krisenzeiten wieder an die Oberfläche gespült wird…

surF - Liberales im Netz Nr. 19 | 18. März 2009

"Reden wir darüber" – dieses demokratische Grundprinzip ist manchmal recht schwer umzusetzen. Mal schafft es eine Mehrheit, eine Minderheit zum Verstummen zu bringen, manchmal sorgen Prinzipien wie „Political Correctness“ für ein Ende der Debatte. Aber nicht im Internet...

surF - Liberales im Netz Nr. 18 | 11. März 2009

Der Verbraucherschutz ist eigentlich eine feine Sache, doch kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass dieses Thema in der Politik fast nur noch von Spielverderbern verwaltet wird, die den "Dümmsten anzunehmenden Konsumenten" vor Augen haben…

surF - Liberales im Netz Nr. 17 | 04. März 2009

Während die Politik allerorten überlegt, ob sie nun doch noch Autos und Spielzeugeisenbahnen bauen oder Unterhosen herstellen soll, diskutieren Experten so manche grundlegende Reform, die selbst Talkshowgäste von Anne Will sprachlos machen würde. Zum Beispiel: Die Privatisierung des Geldes.

surF - Liberales im Netz Nr. 16 | 25. Februar 2009

Eine Welt ohne Gentechnik, Atomkraftwerke, voll erneuerbarer Energien und ohne Kinderpornographie - und das alles schon übermorgen. Realität oder eher Stoff aus einem Kinderbuch? Netzfundstücke zu Illusionen und Realitäten…

surF - Liberales im Netz Nr. 15 | 18. Februar 2009

"Mit allem gebotenen Respekt, Herr Präsident, das ist nicht wahr!" Schon in den ersten Amtstagen von Barack Obama beweisen die US-Amerikaner einen besonderen Stil – Barack Obama steht mitten im liberalen Gegenwind…

surF - Liberales im Netz Nr. 14 | 11. Februar 2009

Zu den vielen Jubiläen des Jahres gehört auch der 60. Geburtstag des Grundgesetzes. Doch kann man einem Gesetz ja kaum etwas zum Geburtstag schenken – außer einer Verjüngungskur vielleicht und einem Artikel gegen "kleine grüne Teufel".

surF - Liberales im Netz Nr. 13 | 04. Februar 2009

1991 fragte die Kongressbibliothek die Mitglieder des Book of the Month Club, welche Bücher den größten Einfluss auf ihr Leben gehabt hätten. Der erste Platz war keine Überraschung: Die Bibel. Danach kam ein Roman: "Atlas Shrugged" von Ayn Rand aus dem Jahr 1957...

surF - Liberales im Netz Nr. 12 | 28. Januar 2009

Sind Kabarettisten per se links? Möchte man meinen, wenn man so den öffentlich-rechtlichen Rundfunk verfolgt. Aber plötzlich taucht einer auf, der sogar mit dem Begriff Neoliberalismus umgehen kann. Nicht nur richtig – auch noch humorvoll!

surF - Liberales im Netz Nr. 11 | 21. Januar 2009

"Verbote verbieten" – mit diesem Wahlkampfspot hat sich die hessische FDP einen natürlich nicht näher bestimmbaren Anteil ihrer 16 Prozent erwirtschaftet. Dass Verbote Konjunktur haben, bedauern aber nicht nur die Liberalen zwischen Kassel und Darmstadt…

surF - Liberales im Netz Nr. 10 | 14. Januar 2009

Marktwirtschaft ist gar nicht so schwer – und gar nicht so dumm. Im Gefolge der öffentlichen Kapitalismusverteufelung der letzten Wochen schlagen die Marktwirtschaftler zurück: Mit Feder, Zeichenstift und Videokamera.

surF - Liberales im Netz Nr. 09 | 07. Januar 2009

Der Kampf gegen Alkohol auf unseren Straßen tobt unablässig, der gegen Rauch aus dritter Hand beginnt, Liberale bekennen sich zu politischen Jugendsünden ("Ich war in den Jungen Union!", "Ich war Pubertätslinker!"). Dies und mehr in der ersten surF-Ausgabe des Jahres.

surF - Liberales im Netz Nr. 08 | 17. Dezember 2008

Zum Jahresende hat eine Branche immer besonders Konjunktur – die der Wahrsager und Prognostiker. Ihr Glück ist es, dass kaum jemand 12 Monate später ihre Weissagungen überprüft, denn vielfach werden die Prognosen derart schwammig formuliert, dass sie stimmen – egal was passiert.

surF - Liberales im Netz Nr. 07 | 10. Dezember 2008

Darf’s ein bisschen mehr sein? So manche Krise ist als Apokalypse verkauft worden, dies passiert gerade in Bezug auf die Weltwirtschaft. Wenn die schon keine ordentliche Konjunktur hat, dann wenigstens die Apokalyptiker, die ihren Untergang voraussagen, meinen Malte Lehming und andere.

surF - Liberales im Netz Nr. 06 | 03. Dezember 2008

"Die Akten einer Diktatur sind die Apotheke gegen Nostalgie", sagt Joachim Gauck, "Kapital ist, bildlich gesprochen, eine Brücke zu zukünftigem Konsum", meint Michael Kastner und Olaf Gersemann vergleicht, wie gut derzeit Marx und Hayek über die Ladentheke gehen.

surF - Liberales im Netz Nr. 05 | 26. November 2008

Die Süddeutsche Zeitung entdeckt den Neoliberalismus für sich, eine deutsche Nobelpreisträgerin sagt als Naturwissenschaftlerin klare und grundsätzliche Worte zur Politik, nach Jungunternehmern gibt jetzt auch Jüngstunternehmer, die als Leistungsträger aber vielleicht bald in die Schweiz auswandern.

surF - Liberales im Netz Nr. 04 | 19. November 2008

Probleme mit dem Rechtsbewusstsein gibt es nicht nur bei Schwarzfahrern, die ihr Tun fälschlicherweise häufig für eine harmlose Ordnungswidrigkeit halten. Die Erkenntnis des Rechts macht auch Polizisten und Bundespräsidentenkandidaten Probleme.

surF - Liberales im Netz Nr. 03 | 12. November 2008

"Eine Bildungsrepublik kann am Mittagessen scheitern", sagt Lord Ralf Dahrendorf, Michael Miersch empfiehlt statt Windräder Förster zu exportieren und in Neuseeland stehen Liberale vor der Regierungsbeteiligung.

surF - Liberales im Netz Nr. 02 | 05. November 2008

Endlich - der Präsident ist gewählt. Endlich können die Schwerter des Wahlkampfs abkühlen. Und endlich kann man sich wieder ein wenig mehr, was die USA und ihr Verhältnis zu Europa anbelangt, mit den Fakten befassen statt mit den Köpfen.

surF - Liberales im Netz Nr. 01 | 29. Oktober 2008

Wohin man schaut, die Finanzkrise ist das Thema der Stunde. Im ZDF, bei Maybrit Illner, hieß es noch vor vier Wochen: "Weltwirtschaft am Abgrund" - nun ist die Weltwirtschaft noch immer nicht die Klippe heruntergefallen...
Kontakt
Pressestelle der Stiftung für die Freiheit
Leitung: Kirstin Härtig

Reinhardtstr. 12
10117 Berlin

Telefon: 030 - 288778-52
Telefax: 030 - 288778-49
E-Mail: presse@freiheit.org
Twitter: @presse_freiheit

Zum Team der Pressestelle
@presse_freiheit

Blog des Liberalen Instituts

30.09.2014: Steuerautonomie lohnt sich für alle Länder mehr...

30.09.2014: Unbegrenzt überlebensfähig? mehr...

29.09.2014: Nach Freihandel mit den USA: Nun ein Abkommen mit China mehr...

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Schaufenster Stiftung
Zitate der Freiheit