Navigation

Zur Startseite

Inhalt

Gummersbacher Grundschüler im Archiv des Liberalismus

Es herrschte lebhaftes Treiben in den Räumen des Archivs. Denn Anfang Dezember besuchten zwei vierte Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Niederseßmar das Archiv des Liberalismus.

Die etwa vierzig Schülerinnen und Schüler erlebten drei ungewöhnliche und abwechslungsreiche Schulstunden, in denen sie an mehreren Stationen die Arbeit des Archivs kennen lernten. So wurden Ihnen die verschiedenen Arten des hier gesammelten Archivguts gezeigt (Briefe, Akten, Zeichnungen, Fotos, Dias, Plakate, Mikrofilme, digitale Unterlagen).

Dabei standen thematisch Leben und Wirken des Stiftungspatrons Friedrich Naumann im Mittelpunkt. Besonders angetan waren die Viertklässler von den Projektpublikationen der Stiftung in der Bibliothek, die zum Teil in den Landessprachen ihrer Eltern abgefasst waren, deren Schrift oder Sprache sie wieder erkannten.

Im Anschluss an den Rundgang konnten die Schülerinnen und Schüler kleine Beispielakten „restaurieren“, sortieren und beschriften. Am Ende des Archivbesuchs erhielten sie eine Urkunde als „Mini-Archivare“ überreicht und ein Exlibris sowie eine Broschüre der Stiftung über Friedrich Naumann geschenkt.

Mit einer Vorlesestunde vor dem Kamin der Theodor-Heuss-Akademie findet auch in diesem Jahr das Grundschulprojekt des Archivs wieder seinen vorweihnachtlichen Abschluss.

Zum Archiv des Liberalismus
letzte Änderung: 13.12.2012


Twitter

Blog des Liberalen Instituts

01.08.2014: Kann Energiesparen nicht zulasten der Wirtschaftsleistung gehen? mehr...

01.08.2014: Keine echter “Arabischer Frühling” ohne Wirtschaftsfreiheit mehr...

31.07.2014: Wie sinnvoll ist die kommunale Energiewende? mehr...

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Schaufenster Stiftung
Zitate der Freiheit