Navigation

Zur Startseite

Inhalt

China: KP-Führung rüstet ideologisch nach

Xi Jinping gibt mit den "Vier Allumfassend" älteren und neueren Politikansätzen einen ideologischen Rahmen und schmiedet sich so ein starkes politisches Instrument. Dabei wird die Kontrolle über die Partei, wohl in Hinblick auf seine Anti-Korruptionskampagne, besonders betont.

Estland vor der Wahl: Ende des Reformkurses?

Am 1. März wählen die Esten ein neues Parlament. Die liberale Reformpartei und die pro-russische Zentrumspartei liegen nah beieinander, erklärt unser Experte Borek Severa. "Ein Regierungswechsel würde den bisherigen erfolgreichen Reformkurs abbremsen", meint er.

Aktuelle Beiträge zum Ukraine-Konflikt

Rund um den Ukraine-Konflikt befassen wir uns in drei Beiträgen mit der Rolle Wladimir Putins und der strategischen Bedeutung Mariupols im Vergleich zu Debalzewe. Dazu bieten wir Ihnen noch die Aufzeichnung eines Video-Chats mit dem russischen Oppositionspolitiker Wladimir Ryschkow.

Mazedonien: Bald Diktatur im Herzen Europas?

Die politische Situation Mazedoniens wird zunehmend instabiler und unübersichtlicher. Die aktuellen Entwicklungen geben Anlass zu großer Sorge, dass sich das Land zu einem autoritär geführten System wandelt. Die Liberalen in Mazedonien wollen das nicht hinnehmen.

Kanada hat die Wahl - Parlamentswahlen 2015

Im Oktober 2015 wird das kanadische Unterhaus neugewählt. Zehn Monate vor den Wahlen stehen die Zeichen auf Wechsel. Besonders die liberale Partei unter der Führung des charismatischen Justin Trudeau scheint sich von ihrer historischen Niederlage 2011 erholt zu haben und spielt in aktuellen Umfragen wieder vorne mit.

Welche neuen außenpolitischen Partner sucht sich Putin?

Putins jüngster Staatsbesuch in Ungarn war sinnbildhaft für die Suche nach Partnern unter den „Bad Boys“ Europas. Nach dem Bruch mit dem Westen setzt der russische Präsident alles daran, eine neue Rolle für sein Land zu finden. Julius-Freytag Loringhoven über Putins strategische Reisen.

Ukraine: Mariupol ist strategisch wichtiger als Debalzewe

Die Lage in der Ukraine bleibt angespannt. Ein Ende der Gewalt hält unsere Mitarbeiterin in Kiew, Miriam Kosmehl, für unwahrscheinlich. Eine Friedensmission sei ihrer Meinung nach aber ein mögliches Instrument, die anhaltende Gewalt einzudämmen. Mehr im Interview.

Dialog: Russland-Experten im Video-Chat

Putins Russland wirft Fragen auf. Um die Außenpolitik des russischen Präsidenten besser zu verstehen, bieten wir Ihnen in Video-Chats den direkten Dialog mit ausgewiesenen Experten. Wie zum Beispiel Alexander Graf Lambsdorff und Prof. Timofei Bordachev.

Eklat im südafrikanischen Parlament

"Stellen Sie sich vor, dass Sondereinheiten der Polizei in den Bundestag stürmen und MdBs gewaltsam entfernen"... Im südafrikanischen Parlament kam es während Präsident Zumas Rede zur Lage der Nation zu Tumulten. Im Interview erklärt Südafrika-Experte Hubertus von Welck die Hintergründe und Auswirkungen.

Schweiz plant Regeln gegen "Masseneinwanderung"

Circa 60.000 deutsche Grenzgänger fahren täglich zu ihrem Arbeitsplatz in die Schweiz, knapp 300.000 Deutsche leben permanent in unserem Nachbarland. Julie Cantalou im Interview über die Konsequenzen für die jüngst vorgestellten Pläne gegen eine "Masseneinwanderung".
Twitter

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Schaufenster Stiftung