Navigation

Zur Startseite

Inhalt

18.11.2012 - Liberale Stichtage: 175 Jahre Protestaktion der Göttinger Sieben

Die Zeit des sog. „Vormärz“ zwischen 1819 und 1848 war in vielen deutschen Ländern durch ein zähes Ringen um die Einführung und Bewahrung von Verfassungen, wobei der Verfassungsgedanke allmählich vom Süden in die Mitte und den Norden Deutschlands vor, die liberale Verfassungsbewegung aber nicht vor Rückschlägen gefeit war. Ein solcher trat 1837 im Königreich Hannover ein, als ein neuer, aus Großbritannien stammender Monarch die seit 1833 gültige Verfassung aufheben ließ und zu einem ständischen Regime zurückkehren wollte. Dabei löste er zugleich den Landtag auf und entband ausdrücklich alle Beamte ihres Eides auf die Verfassung.

Unter der Führung von Friedrich Christoph Dahlmann (vgl. Liberaler Stichtag 04.12.2010) protestierten dagegen sieben Göttinger Professoren, die sich weiter an ihren Verfassungseid gebunden fühlten und letztlich das Vorgehen des Monarchen zum Verfassungsbruch erklärten. Ihr Protestschreiben gelangte an die Öffentlichkeit und erregte in ganz Deutschland großes Aufsehen. Der Monarch reagierte drakonisch und entließ die sieben Protestler, drei von ihnen – neben Dahlmann der Germanist Jacob Grimm und der Historiker Georg Gottfried Gervinus – wurden obendrein des Landes verwiesen.

Dieses Vorgehen machte die „Göttinger Sieben“ populär, alle fanden mittelfristig außerhalb Hannovers neue Lehrmöglichkeiten. Auch politisch blieb dieses besonders markante Beispiel von „Männerstolz vor Königsthronen“ (Theodor Heuss) folgenreich: Es verhinderte mittelfristig, dass das Land Hannover hinter das 1833 erreichte Verfassungsniveau zurückfiel, und es steigerte ungemein das politische Ansehen von Gelehrten und Professoren. Dass die Paulskirche 1848 zu einem regelrechten „Professorenparlament“ wurd,. lag auch in diesem bis heute hochgeschätzten Akt von Zivilcourage der Göttinger Sieben begründet.

Jakob Grimm über seine Entlassung
Die Flugschrift der Göttinger Sieben
Historische Einordnung der Protestaktion

Liberale Stichtage - mit dieser Serie erinnert das Archiv des Liberalismus in unregelmäßigen Abständen an Ereignisse und Personen aus der Geschichte des deutschen Liberalismus. Alle bisherigen ‚Stichtage’ finden Sie hier. Möchten Sie nach Ereignissen zu einem bestimmten Datum suchen? Auf der Stammseite der Liberalen Stichtage finden Sie dazu rechts oben einen Kalender.
letzte Änderung: 09.11.2012


Twitter

Blog des Liberalen Instituts

21.10.2014: Wem dienen Regulierer? mehr...

20.10.2014: Marktmacht für den Konsumenten mehr...

20.10.2014: Marktwirtschaft vs. Terrorismus mehr...

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Schaufenster Stiftung