Navigation

Zur Startseite

Inhalt

07.11.2011 - Liberale Stichtage: 60. Todestag von Johannes Hieber

Hieber
Hieber
Wenn an liberale Landesväter in Südwestdeutschland gedacht wird, dann fällt zumeist der Namen Reinhold Maier (vgl. Liberaler Stichtag 19.08.2011). Doch dieser stand im Grunde genommen in einer älteren Tradition, die in den Ländern Baden und Württemberg zugleich schon vorher bestanden hatte.

Zu diesen älteren liberalen Landesvätern gehörte Johannes (von) Hieber, der die Geschicke Württembergs von 1920 bis 1924 leitete. Wie Maier stammte auch Hieber, geboren 1862, aus dem Remstal östlich von Stuttgart. Am renommierten Tübinger Stift studierte er Theologie und Philosophie und wirkte später als Pfarrer und Gymnasiallehrer.

1898 wurde er für die Deutsche Partei, d. h. den regionalen Ableger der Nationalliberalen, im Wahlkreis Cannstadt-Ludwigsburg in den Reichstag gewählt. Fast zeitgleich kam er auch in württembergischen Landtag; er saß zudem im Landes- und Zentralvorstand der Nationalliberalen Partei an.

Nach der Revolution von 1918 wurde er württembergischer Kultusminister und Mitbegründer der DDP, wo er ebenfalls führende Funktionen in der Parteiorganisation bekleidete. 1920 übernahm Hieber zusätzlich das Amt des Staatspräsidenten und führte somit die Stuttgarter Landesregierung während der turbulenten Anfangsjahre der Weimarer Republik. Nebenher vertrat er von 1921 an auch noch die DDP im Reichstag.

Ab 1924 beschränkte sich Hieber auf die Arbeit im Landtag und in den Gremien der DDP, die ihn 1929 zum Ehrenvorsitzenden ernannte. 1945 war er noch an der Wiederbelebung des organisierten Liberalismus in Württemberg beteiligt; er starb wenige Jahre später nahe Göppingen.

Brief Hiebers (1923)

Liberale Stichtage - mit dieser Serie erinnert das Archiv des Liberalismus in unregelmäßigen Abständen an Ereignisse und Personen aus der Geschichte des deutschen Liberalismus. Alle bisherigen ‚Stichtage’ finden Sie hier. Möchten Sie nach Ereignissen zu einem bestimmten Datum suchen? Auf der Stammseite der Liberalen Stichtage finden Sie dazu rechts oben einen Kalender.
letzte Änderung: 24.10.2011


Liberale Stichtage - Kalender
<<   Januar   >>
  020304
0910
14
20212225
  
























<<   Februar   >>
     02
0507
1516
1920
28  
























<<   März   >>
     01
0408
101213
19
28
      
























<<   April   >>
 01020406
13
1415161819
24
282930    
























<<   Mai   >>
   
0709
17
2021
2830 
























<<   Juni   >>
      
02050708
0913
22
2329
30      
























<<   Juli   >>
 0305
091112
151618
27
   
























<<   August   >>
    03
05070910
1215
212223
2728
























<<   September   >>
01020307
13
21
2627
     
























<<   Oktober   >>
  02
060711
1315
2324
29  
























<<   November   >>
     
0308
121314
202122
2425272830
























<<   Dezember   >>
07
13
1621
222428
2931    
























Schaufenster Stiftung

Blog des Liberalen Instituts

24.04.2014: Ist grün sozial? mehr...

23.04.2014: Frankreich, Italien und die Sparpolitik mehr...

23.04.2014: Kommunalpolitik: Schule der Demokratie mehr...

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit